Sie sind hier: Startseite Links

Links

erstellt von Administrator zuletzt verändert: 06.12.2014 00:51
Eine Sammlung von Links, die vor allem auf befreundete Netzwerke verweist. Wir nehmen gern weitere Vorschläge auf!
Chefduzen erstellt von Administrator — zuletzt verändert: 18.04.2010 18:06
Forum der Ausgebeuteten
LabourNet.de Germany erstellt von Administrator — zuletzt verändert: 18.04.2010 18:01
Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch
NCI Mitarbeiternetz erstellt von Administrator — zuletzt verändert: 26.04.2010 21:10
Das NCI Mitarbeiternetz ist ein Arbeitnehmerportal mit dem Schwerpunkt Siemens und Rechtsnachfolgern. Die Homepage www.nci-net.de wird von Inken Wanzek und Christine Rosenboom herausgegeben. Das NCI Mitarbeiternetz informiert die Mitarbeiter über das aktuelle Geschehen im Betrieb. In zahllosen Artikeln auf der Homepage NCI Mitarbeiternetz klärt NCI die Kollegen über die Rechte der Arbeitnehmer in den unterschiedlichsten Situationen auf.
ungesund leben erstellt von Administrator — zuletzt verändert: 18.04.2010 18:05
Seiten wider den Gesundheitswahn und für ein selbstbestimmtes Leben
LabourLeaks erstellt von Administrator — zuletzt verändert: 06.12.2014 00:51
“Willkommen bei Labourleaks! (…) Wir sind Aktivisten, die seit langer Zeit sowohl am Arbeitsplatz als auch online aktiv sind. Wir haben viele schlechte Erfahrungen mit mangelnder Betriebstransparenz, “Manager-Privilegen” und Ausbeutung gemacht: Einige von uns wurden sanktioniert oder entlassen, weil wir Informationen, die für uns, unsere Kollegen und die Öffentlichkeit sehr wichtig waren, offengelegt haben. Nicht nur deshalb haben wir LabourLeaks geschaffen. Wenn wir für die Öffentlichkeit wichtige Informationen veröffentlichen, erfüllen wir den demokratischen Auftrag, Transparenz zu schaffen. Wir können uns nicht auf Selbstverpflichtungen verlassen bei Menschen, die für existentielle Bereiche unseres Lebens verantwortlich sind. Seien es unsere Arbeitsplätze, Gesundheit, Sicherheit, Umwelt oder unsere Rechte uns selbst zu organisieren und uns auszudrücken. Labourleaks soll ein Hilfsmittel für Arbeiter, Arbeitslose, Migranten, Scheinselbständige oder in anderer Weise prekär Beschäftigte sein, um Mißstände an die Öffentlichkeit zu bringen, sie zu dokumentieren und Beweise zu veröffentlichen. Ferner glauben wir, dass Gewerkschaften, Betriebsräte und andere Stellen, die uns repräsentieren, dies nur effektiv tun können, sofern sie sich verpflichten, transparent zu sein und ihr Verhalten gegenüber der Allgemeinheit überprüfbar machen. Dies soll ein weiterer Aspekt von Labourleaks sein…"