Sie sind hier: Startseite Projekte Archiv Philips Philips Philips Semiconductor droht mit Kündigung übertariflicher Schichtzulagen

Philips Semiconductor droht mit Kündigung übertariflicher Schichtzulagen

erstellt von dave — zuletzt verändert: 16.08.2008 13:51
Die profitable Halbleitersparte von Philips Semiconductor will im Schatten der allgemeinen Tarifänderungen zuungunsten der Beschäftigten mehr verdienen.

Die Semiconductor Geschäftsleitung ist ungeduldig geworden und versucht nun mit Macht die festgefahrenen Tarifverhandlungen aufzubrechen. Netzwerk IT berichtete.

Als Druckmittel verwendet Philips Semiconductor nicht mehr die wirtschaftliche Lage, weil es der Firma ja gut geht. Vielmehr sollen die Schichtmitarbeiter in der Produktion zahlen, indem die übertariflichen Schichtzulagen gestrichen werden sollen. Der Text der Information liegt hier vor.

Mit diesem Brechstangenargument probieren offenbar juristisch nicht besonders geschulte Manager, die Belegschaft gegen ihren Betriebsrat als Verhandlungspartner einzustimmen. Dabei verkennen die Manager, daß solche Zulagen einseitig ohne Betriebsrat so einfach gar nicht gestrichen werden können. Man kann darüber beispielsweise die Entscheidung 15 Sa 53/01 des LAG Baden-Württemberg lesen, wo sich weitere Hinweis auf ähnliche höchstrichterliche Rechtsprechung finden.

(0) Kommentare