Sie sind hier: Startseite Projekte DJH Aktuelles

Aktuelles

erstellt von djh zuletzt verändert: 30.03.2012 18:27
Die neuen oder geänderten Beiträge
Comment Re: Resturlaub erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 19.10.2013 22:52
Hier zu Eurer Information, mafgebend hierfuer ist das Bundesurlaubsgesetz §7: Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs (1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, dass ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Der Urlaub ist zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluss an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt. (2) Der Urlaub ist zusammenhängend zu gewähren, es sei denn, dass dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe eine Teilung des Urlaubs erforderlich machen. Kann der Urlaub aus diesen Gründen nicht zusammenhängend gewährt werden, und hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaub von mehr als zwölf Werktagen, so muss einer der Urlaubsteile mindestens zwölf aufeinanderfolgende Werktage umfassen. (3) Der Urlaub muss im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers liegende Gründe dies rechtfertigen. Im Fall der Übertragung muss der Urlaub in den ersten drei Monaten des folgenden Kalenderjahrs gewährt und genommen werden. Auf Verlangen des Arbeitnehmers ist ein nach § 5 Abs. 1 Buchstabe a entstehender Teilurlaub jedoch auf das nächste Kalenderjahr zu übertragen. (4) Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.
Comment Re: Resturlaub erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 19.10.2013 22:46
Der vereinbarte Urlaub sollte innerhalb des Jahres genommen werden. Stehen dem wichtige betriebliche Erfordernisse entgegen oder wird der Arbeitnehmer krank, bevor er den Rest seines Urlaubs einlösen kann, können die verbleibenden Ferientage in der Regel bis zum 31.3. mit in das neue Jahr genommen werden. Den Übertrag sollte sich der Beschäftigte schriftlich vom Arbeitgeber bestätigen lassen.
Comment Re: Resturlaub erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 19.10.2013 09:48
Frag deinen Betriebsrat (er kann kann denen auf die Finger klopfen) - Urlaub soll auch seitens des Gesetzgebers in KJ genommen werden dann spätestens... Von Seiten dieser Firma ist es schnödes Geld. Für den Urlaubsübertrag ins nächsteGJ müssen sie Rücklagen bilden - auch der Grund der BEE/ATZ (unverblockt ohne Rücklagen) - einfache Kostenersparnis - die kratzen jeden Cent zusammen, um zu überleben - siehe Kaffee, Käfighaltung, permanentes Rauswerfen von Mitarbeitern und was man uns da sonst alles so antut - in der BEE ist man täglich damit konfrontiert - z.B. fast keine Qualifizierung --> 200000€ für 1302 Insassen entsp. 153,6€ pro Delinquent.
Comment Resturlaub erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 18.10.2013 23:15
Kann mir mal jemand erklären warum man seinen resturlaub aus dem Jahr 2013 bis zum 31.12.2013 genommen haben soll. Warum gibt es eigentlich gesetzliche Bestimmungen, wenn diese seitens des Arbeitgebers ständig unterlaufen werden.
Comment Re: Einschüchterung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 16.10.2013 10:42
Geht doch mal an die Öffentlichkeit
Comment Re: Einschüchterung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 16.10.2013 10:39
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Der DJH hat nicht die besten arbeits Bedingungen aber ich glaube Man kann etwas dagegen tun wir sind doch nicht in China.
Comment Re: Einschüchterung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 09.10.2013 14:53
Was soll das denn? Schade das ein "Ansicht" gutes Forum mit solchen billigen Hetzkampanien Kaput gemacht wird. Habt Ihr das nötig?
Comment Re: Einschüchterung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 03.10.2013 20:37
Sage doch mal deine Meinung. Ich habe meine kundgetan. Was hat es gebracht? So gesehen nichts. Es hat sich nichts geändert. Du kannst deine Meinung sagen. Solange du nichts über den djh an sich sagst interessiert das niemanden.
Comment Re: tarifanpassung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 26.09.2013 09:47
Hallo aber da wo es die Verträge gibt wird es zutreffen , Bei uns arbeiten viele Mitarbeiter an ihren grenzen schon in der nebensaisong ,jetzt Inder hauptsaisong sind sie so fetzig das an Privatleben kaum noch zu denken ist, Das hat zur folge das die Mitarbeiter unzufrieden sind und Ärger mit den Partnern bekommen. Was nicht zur Produktivität beiträgt. Auch auf Hilfe Rufe an die Leitung wird alles runtergespielt ,ich nenne das betriebsblindheit. Wann reagiert die Geschäftsleitung endlich mal ,hier können sie ja auch Artikel schwärzen lassen das heist ja sie lesen hier mit warum tuen die nichts .sind die alle betriebsblind oder zu alt oder ich weiß nicht was .
Comment Einschüchterung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 26.09.2013 09:38
Hallo zusammen ,was ist los schreibt hier keiner mehr was haben wir euch eingeschüchtert ?,habt ihr Angst jetzt noch eure Meinung zu schreiben. So einfach geht das dann braucht ihr euch auch nicht wundern wenn jemand gefackelt wird . Traurig das Mann Menschen so schnell mundtot bekommt. Uns soll's recht sein.
Comment Re: tarifanpassung erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 14.09.2013 12:21
Es gibt im DJH keinen Tarifvertrag. Folglich auch keine automatische Gehaltsanpassung jedes Jahr. Wenn gezahlt wurde, dann nur auf freiwilliger Basis. Ihr solltet die Herbergsleitung noch einmal bitten die Gründe zu nennen warum jetzt nicht mehr gezahlt wird und eine zukünftige Reglung fordern und schriftlich festhalten. Das die Herbergsleitungen immer an den Personalkosten und dem Umsatz beteiligt sind, stimmt so nicht. Es gibt unterschiedliche Verträge.
Comment Re: Wie der DJH mit Kritik umgeht erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 09.08.2013 23:47
In Zukunft mit der Klasse lieber zelten fahren ...
Comment Re: Wie der DJH mit Kritik umgeht erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 09.08.2013 11:19
Wofür füllen wir Lehrer denn dann diese Zettel aus ,irgendwas ist doch beim DJH faul. Werde das mal mitteilen im Kollegium . Gruß ein Betroffener
Comment Re: Kevelaer erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 18:16
Na, siehsde, da muss die Dame halt mit unfähigem Personal weiterleben - ohne Investment ins Human Capital wird dat nix. Soll aber dann nicht maulen - wenn sie nie Geld in ihr Auto investiert, wird es irgendwann auch nicht mehr laufen, Gruß - und schaut bei Gelegenheit mal bei VERDI vorbei - die Quali ist ertmals kostenfrei.
Comment Re: Kevelaer erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 18:09
Du wirst lachen so einen Vorschlag hat es in der Tat schon einmal gegeben. Wir Mitarbeiter hätten gerne die Qualifizierung bzw. Fortbildung in dem ein oder anderen Bereich gemacht. Aber:....das gibt das Budget nicht her, das hätten wir auf unsere Kosten und in unserer Freizeit machen müssen. Da der Verdienst beim DJH aber leider nur gerade eben zum Überleben reicht ist das Geld für eine Quali aus eigener Taschen nicht drin.....
Comment Re: Wie der DJH mit Kritik umgeht erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 17:54
http://www.netzwerkit.de/projekte/djh/blog/2012/03/21/wenn-die-herbergsleitung-mal-miese-laune-hat-.. Manchmal findet sich trotzdem was ...
Comment Re: Kevelaer erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 17:52
Hi, wieder der Aussenstehende: zu Punkt 1)"Die 400-Euro-Kräfte sind alle Loser." - richtig, allein für das Aushalten der Dame müsste man mehr als 400€ bekommen, wer da noch arbeiten muss - ist wohl ein L.... 2)"Ich bin hier nur von unfähigem Personal umgeben." - da ist sie selbst schuld, es gibt bei éuch wohl auch Kurse etc. Sie soll euch zur Qualifizierung schicken, dann ist sie bald von den fähigsten Mitarbeitern umgeben. Helft ihr, macht ihr doch einen Qualifizierungsplan für euch.
Comment Re: Kevelaer erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 17:36
"Die 400-Euro-Kräfte sind alle Loser." und "Ich bin hier nur von unfähigem Personal umgeben." sind diesbezüglich nur zwei Zitate einer früheren Herbergsleiterin aus Wuppertal.
Comment Re: Kevelaer erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 17:23
Ach und eine Meckerseite über Arbeitnehmer ist doch gar nicht nötig. DIE bekommen nämlich jeden Tag vor Ort zu hören wie Scheiße sie sind. Sonst gäbe es doch diese Seite unter anderem gar nicht. Die Leitungen nehmen da bei Kritik gegenüber den Mitarbeitern sicher kein Blatt vor den Mund!!
Comment Re: Kevelaer erstellt von Anonymous User — zuletzt verändert: 02.08.2013 17:21
WEN sollen die Mitarbeiter denn fragen? Die Herbergsleitungen sind ja nicht zu Gesprächen bereit. Und wenn das heißt es wem es hier nicht passt der kann gehen. SEHR Produktiv, wirklich!!!!!
Artikelaktionen