Sie sind hier: Startseite Projekte NSN / Siemens Offene Foren Offenes Forum Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

erstellt von DrMunzert — zuletzt verändert: 16.12.2014 00:03
Zurück zu Offenes Forum

Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 7.Juli 2007 12:37
Sehr geehrter Herr Vorstand Löscher, wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre neue Aufgabe bei Siemens! Bitte sorgen Sie dafür, dass die illegalen und gefährlichen Menschenversuche mit gepulster Mikrowellenstrahlung, an denen Siemensmitarbeiter aktiv beteiligt sind, bald beendet werden! Entsprechende Fakten und Beweise stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Interessengemeinschaft der Opfer von Elektro-Waffen Dr. Munzert, Reinhard, 91054 Erlangen; Dipl.-Ing. Zotzmann, Rudi, 17192 Waren (Müritz); Dipl.-Ing. Zotzmann, Henriette, 17192 Waren (Müritz); Poperl, Wilfried, 95339 Wirsberg (bei Bayreuth); Springer, Inge, 83224 Grassau (am Chiemsee) und zahlreiche weitere Opfer. Kontakt: Dr. Reinhard Munzert, Erlangen Email: RMunzert@t-online.de , Tel.: 0911/5187681

Re: Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 8.Juli 2007 06:49
[quote:DrMunzert format="text/plain"]Sehr geehrter Herr Vorstand Löscher, ...Bitte sorgen Sie dafür, dass die illegalen und gefährlichen Menschenversuche mit gepulster Mikrowellenstrahlung, an denen Siemensmitarbeiter aktiv beteiligt sind, bald beendet werden! Entsprechende Fakten und Beweise stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung! ...[/quote]Im Heise-Forum hast Du nach Rückfrage eines Zweiflers noch Links auf Informationsseiten(?) nachgereicht. Warum bringst Du die Links hier nicht gleich? Es gibt solche Dinge, wie Du sie ansprichst. Es gibt aber auch viele Spinner, die derartiges nur behaupten. Wie soll ein Leser beurteilen, ob Du zu den Ernsthaften oder den Spinnern gehörst? Also warum bringst Du die Links hier nicht gleich? Vielleicht, weil sie die Beurteilung ermöglichen? [url href="http://www.findefux.de/forum/read.php?84,9374,9374#msg-9374"]http://www.findefux.de/forum/read.php?84,9374,9374#msg-9374[/url] Besonders aufschlussreich ist der [url href="http://www.findefux.de/forum/read.php?84,9374,9400#msg-9400"]zweite Eintrag [/url] des Threads. Aus dem [url href="http://www.findefux.de/forum/read.php?84,9374,9409#msg-9409"]dritten Eintrag[/url]: "Informationen und Beweise u.a. von Insidern aus dem Konzern bestätigen den obigen Zusammenhang!" Wenn Beweise vorliegen, und ggf. selbst die Justiz und Politik vertuschen würden, wäre da immernoch die Presse. Es gibt genügend Blätter, die Siemens gern am Zeug flicken - sofern die Unterlagen beweiskräftig genug sind. Und wenn die ganze Presse Angst hätte, wäre da immernoch z.B. Greenpeace und ähnliche Organisationen. (BTW: Gegen die behaupteten Angriffe könnten Schutzmaßnahmen gegen [url href="http://www.ohne-elektrosmog-wohnen.de/"]Elektrosmog[/url] helfen.) Ich bin ja auch stinksauer auf Siemens. Aber um der Firma wirklich an den Karren zu fahren, muss man schon ernsthaft bleiben. Paranoia ist kontraproduktiv: Zum einen lässt sie sich selbst leicht durchschauen, zum anderen ermöglichen solche Aktionen den Angegriffenen, auch ernsthafte Kritiker in die Nähe von Spinnern zu stellen.

Re: Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 9.Juli 2007 11:21
Hallo timemulo, Mikrowellenanwendungen und Forschungen Zahlreiche Anwendungs- und Forschungsbereiche bezüglich Mikrowellenstrahlung und/oder ihrer Auswirkungen: Kommunikation: Mikrowellenrichtfunk, Handytechnik, wireless home... Medizintechnik: Bildgebende Verfahren, Tumorbekämpfung mit Mikrowellen... Verkehrstechnik: Führerlose U-Bahn , z.B. für Nürnberg, arbeit mit Mikrowellen/Hochfrequenzüberwachung der Geleise Sicherheits- und Militärtechnik: Mikrowellenradar / Throug the wall imaging techniques, Mikrowellen-Waffen... Dann noch ein kleiner Tipp: Frag doch mal den Sicherheitsdienst von Siemens nach Anwendungsmöglichkeiten und nicht vergessen auch Schelskys Erlanger Sicherheits-Service! Grüsse aus Erlabgen, R.M.

Re: Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 9.Juli 2007 20:32
[quote:Dr. Munzert format="text/plain"]Mikrowellenanwendungen und Forschungen Kommunikation: Mikrowellenrichtfunk, Handytechnik, wireless home... Medizintechnik: Bildgebende Verfahren, Tumorbekämpfung mit Mikrowellen... Verkehrstechnik: Führerlose U-Bahn , z.B. für Nürnberg, arbeit mit Mikrowellen/Hochfrequenzüberwachung der Geleise[/quote]Und was hat das mit Menschenversuchen und Deiner Paranoia zu tun?

Re: Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 10.Juli 2007 08:06
@ Anonymous user: Beeindruckend: anonym, keine Argumente, nimmt Zuflucht zur Paranoia. Warum nicht auch noch Panikmache und Verschwörungstheorie vorbringen, wenn du schon keine Argumente hast oder verstehst. Für Menschen, die sich über Mikrowellen-Waffen und entsprechende Gefahren informieren wollen: Wichtige amtliche Belegquelle für Mikrowellenterror jetzt öffentlich zugänglich/erhältlich: Dritter Gefahrenbericht der Schutzkommission beim Bundesminister des Innern (2006). Zivilschutz-Forschung, Neue Folge Bd. 59. http://www.bbk.bund.de/cln_027/nn_403144/sid_686BBE4389F2FA8912F8D89FEED42096/Schutzkommission/DE/02__Aktuelles/3._20Gefahrenbericht.html__nnn=true Elektromagnetische Gefahren und -Waffen, Mikrowellen-Waffen, Sabotage, Erpressung und Terror mit diesen Waffen usw. Gedruckten Bericht (kostenlos) anfordern: Bundesamt für Bevölkerungsschutz Tel.: 01888 550 1606. "Für diese Waffen spricht, dass sie mit einfachen Mitteln zum Einsatz kommen können..." (S.30-31). "Der Dritte Gefahrenbericht beruht auf der Zusammenarbeit der Naturwissenschaften, der Medizin und der Sozialwissenschaften aus der Sicht der Kommissionsmitglieder heute, 2006." (S. 7). "Zunehmende Aufmerksamkeit ist den sogenannten HPM-Quellen (HPM-Waffen) zu widmen (HPM: High Power Microwave)... Es handelt sich hierbei um leistungsstarke elektromagnetische Strahlung emittierende Quellen,.. Diese pulsförmigen Felder können z. B. von speziellen Antennen, so genannten IRAs (Impulsradiated Antennas) abgestrahlt werden. HPM-Waffen in einfachster Form können relativ einfach und ohne aufwändige Kosten von zivilen Personen mit entsprechenden Kenntnissen aus handelsüblichen Komponenten gefertigt und im Prinzip zu Sabotage- oder Erpressungszwecken eingesetzt werden. Es wird in diesem Zusammenhang bereits von „Elektromagnetischem Terrorismus“ gesprochen, der zu einer Gefährdung der öffentlichen Ordnung führen kann"(S.30). "Ein Schutz gegen HPM (High Power Microwave) existiert generell noch nicht" (S. 32). Der Gefahrenbericht betont auch allgemein die Notwendigkeit von Aufklärung und Warnung der Bevölkerung, was bislang in Hinblick auf elektromagnetische Gefahren und Mikrowellen-Waffen von den verantwortlichen Personen und Behörden jedoch unterlassen wird!

Re: Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 10.Juli 2007 18:00
[quote:Dr. Munzert format="text/plain"]@ Anonymous user: Beeindruckend: anonym, keine Argumente, nimmt Zuflucht zur Paranoia. Warum nicht auch noch Panikmache und Verschwörungstheorie vorbringen, wenn du schon keine Argumente hast oder verstehst.[/quote]Er hat aber Recht. DU stellst in Deinem offenen Brief die Behauptung der Menschenversuche auf. Also hast DU die Beweise und Argumente dafür zu bringen. Und wenn die Aussagen hinter [url href="http://www.findefux.de/forum/read.php?84,9374,9400#msg-9400"]http://www.findefux.de/forum/read.php?84,9374,9400#msg-9400[/url] keine Paranoia anzeigen, dann wären sowohl 40 Jahre Psychologie als auch 60 Jahre Lebenserfahrung für den Müll. Und damit Ende der Debatte. Ich hab kontruktiveres zu tun, als mit einem Spinner zu diskutieren, der eh nicht einsichtsfähig ist.

Re: Offener Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG

Abgeschickt von DrMunzert am 10.Juli 2007 19:40
Hallo timemulo, du schreibst: Ich hab kontruktiveres zu tun, als mit einem Spinner zu diskutieren, der eh nicht einsichtsfähig ist.[/quote] Genau, geh doch den Schelsky besuchen! Dieser und sein Erlanger Sicherheits-Service haben Drecksarbeit für Siemens gemacht und jetzt sitzt er seit Monaten in U-Haft (angeblich hat er für die vielen Millionen von Siemens keine Gegenleistung erbracht: es gibt einfach keinen Dank auf der Welt!) Wenn Schelsky richtig auspackt, wird die amerikanische Börsenaufsicht die Organisation (?!) wohl dicht machen. Unsere Beweise hat die US-Börsenaufsicht übrigens auch schon, und die Welt wird sie sehen! Ach ja, flüstere dem Schelsky das Zauberwort Kalchreuth zu und sieh ihm dabei in die Augen.
Sofort antworten
URLs werden automatisch verlinkt. Grundlegendes HTML ist erlaubt.
(Erforderlich)
Provide the text in the image. Just to avoid spambots
Auf Basis von Ploneboard