Sie sind hier: Startseite Projekte TSTG Blog TKS - Entlassene Stahlarbeiter sollen für Arbeitsplätze zahlen

TKS - Entlassene Stahlarbeiter sollen für Arbeitsplätze zahlen

von tstg — Letzte Änderung 10.03.2014 21:55

Wir dokumentieren einen Artikel von Dietmar Henning, der am 7.3.2014 Licht ins Dunkel um die Machenschaften von Betriebsräten, Gewerkschaftsfunktionären, dem Arbeitsdirektor und Management bei TKS und Beschäftigungsgesellschaft PEAG bringt. Im nachhinein wird so einer der seltsamsten Arbeitskämpfe aller Zeiten - seitens der IG Metall geführt durch freiweillige Überstunden zur schnelleren Abarbeitung der Restaufträge - verständlicher.

Unter der Überschrift Duisburg: Entlassene Schienenbauer sollen für Arbeitsplätze bezahlen berichtet Dietmar Henning auf der World Socvialist Web Site (WSWS) über die skandalösen Vorgänge bei TSTG und TKS in Dusiburg.

Der Einfallsreichtum der IG Metall und der Betriebsräte, Arbeitern das Geld aus den Taschen zu ziehen, kennt offenbar keine Grenzen. ThyssenKrupp Steel Europe (TKS) hat 21 Arbeitern unbefristete Verträge beim größten deutschen Stahlproduzenten angeboten, wenn sie als Gegenleistung ihre Abfindung an den Konzern abtreten.

Die Betroffenen hatten Ende 2013 ihren Arbeitsplatz verloren, als der österreichische Stahlkonzern Voestalpine das TSTG Schienenwerk in Duisburg stilllegte. Das Werk war 1894 von August Thyssen gebaut worden und hatte jahrzehntelang zum ThyssenKrupp-Konzern gehört, bevor Voestalpine es 2001 übernahm. Die Hallen des Schienenwerks befinden sich auf dem Werksgelände von ThyssenKrupp im Norden der Stadt.

Von den 400 Beschäftigten, die zum Jahresende entlassen wurden, haben bislang nur 15 einen neuen Arbeitsplatz gefunden, meist hochqualifizierte Ingenieure. Rund 100 befinden sich in Altersteilzeit und werden mit 63 Jahren in Rente gehen. 268 mit einem Durchschnittsalter von 45 Jahren sind arbeitslos.

Nun hat ThyssenKrupp Steel einigen Schienenbauern, die früher bei ThyssenKrupp gearbeitet haben, folgendes Angebot unterbreitet: Wenn ihre Abfindung direkt an ThyssenKrupp überwiesen wird, will der Stahlkonzern davon für einige ältere Beschäftigte Altersteilzeit finanzieren und die Schienenbauer können ihre Arbeitsplätze einnehmen.

Arbeitsdirektor Thomas Schlenz, der dieses Angebot unterbreitet hat, war bis Oktober 2012 Betriebsratsvorsitzender von ThyssenKrupp. Dann wechselte er in den Vorstand, wo er mehr als eine Million Euro im Jahr verdient. Diese Karriere hat beim Stahlkonzern Tradition. Schlenz‘ Vorgänger Dieter Kroll war Betriebsratsvorsitzender bei ThyssenKrupp Stahl, bevor er auf den Sessel des Arbeitsdirektors aufrückte.

Willi Segerath, der gegenwärtig an der Spitze des Betriebsrats von ThyssenKrupp steht und auf den nächsten großen Karrieresprung wartet, hatte im Dezember 2013 auf einer Betriebsversammlung gefordert, Arbeitsplätze für die ehemaligen Beschäftigten der TSTG zu schaffen. Schließlich seien viele von ihnen vor dem Verkauf des Schienenwerks bei ThyssenKrupp beschäftigt gewesen. „Sie haben die meisten Dienstjahre bei Thyssen verbracht. Sie haben es verdient“, sagte Segerath damals. Er appellierte an seinen Vorgänger Schlenz, seiner „moralischen Verpflichtung“ nachzukommen. Das hat nun die Connection aus IG Metall, Betriebsrat und Arbeitsdirektor getan.

Ein IG-Metall-Vertreter erklärte der Westdeutschen Allgemeine Zeitung (WAZ), er sähe in diesem Vorgang nichts Verwerfliches. Schließlich entschieden die Arbeiter selbst, ob sie das Angebot annähmen.

Das Angebot wurde nur langjährigen TSTG-Arbeitern gemacht, die älter als 50 Jahre sind. Schlenz begründet dies damit, dass sie es auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer hätten, eine neue Beschäftigung zu finden. Bei der Auswahl der Personen habe man dieses „besondere soziale Kriterium“ berücksichtigt.

Tatsächlich handelt es sich um ein zynisches Kalkül. Denn ältere Arbeiter stehen unter besonderem Druck, ihr sauer verdientes Geld aus den Abfindungen aufzugeben. Nach einem Jahr Arbeitslosengeld I droht ihnen Hartz IV. Wenn sie bis dahin keinen neuen Job haben – was angesichts der hohen Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet äußerst schwierig ist –, müssen sie zunächst all ihre Ersparnisse einschließlich der Abfindung aufbrauchen, um Hartz IV zu beziehen.

Gleichzeitig bemisst sich die Abfindung an der Länge der Betriebszugehörigkeit. Sie ist bei langjährig Beschäftigten weit höher als bei jungen Arbeitern. Nach Informationen der WAZ bewegen sich die Abfindungssummen der TSTG-Belegschaft zwischen 30.000 und 280.000 Euro. 21 Abfindungen in Höhe von 200.000 Euro brächten über 4 Millionen Euro in die Kassen des Konzerns. Schlenz erwartet, dass sich die ersten Arbeiter schon in den nächsten Tagen und Wochen der Erpressung beugen werden und Arbeitsverträge abschließen.

Während sich Betriebsrat, IG Metall und Arbeitsdirektor nun eifrig darum bemühen, den ehemaligen TSTG-Beschäftigten ihre Abfindung wieder abzunehmen, haben sie keinen Finger gerührt, um die Arbeitsplätzte zu verteidigen, und die Abwicklung des Werks mit organisiert.

Voestalpine hatte die Schließung des Werks bereits im März 2012 angekündigt. Der TSTG-Betriebsrat und die IG Metall reagierten, indem sie die Belegschaft hinhielten und sie bis Juni letzten Jahres aufforderten, die vorhandenen Aufträge abzuarbeiten, auch durch Mehrarbeit. Protestierende Arbeiter beruhigte die IG Metall, indem sie in regelmäßigen Abständen behauptete, es hätten sich potenzielle Käufer für das Werk gemeldet.

Als Voestalpine einen Verkauf des Schienenwerks immer wieder ablehnte, vertrösteten der Betriebsrat und die Gewerkschaft die Arbeiter auf Verhandlungen und zahnlose Proteste – auf „politische Gottesdienste“, Bittschreiben an die Bundeskanzlerin, Belegschaftsdelegationen ins österreichische Linz und nach Berlin.

Die IG Metall verwies die Arbeiter an Politiker sämtlicher Bundestagsfraktionen, die Bittbriefe an den damaligen Kanzleramtschef Roland Pofalla (CDU) sandten. Gregor Gysi von der Linkspartei schrieb an Pofalla: „Ich hoffe sehr, dass es mit ihrer Hilfe gelingt, eine Perspektive für die Arbeitnehmerschaft in dem Unternehmen zu gewährleisten.“

Gysi und viele andere Politiker gaben sich auf dem TSTG-Werksgelände in Duisburg die Klinke in die Hand – es war ja Bundestagswahlkampf.

Der TSTG-Betriebsrat hatte schon im Mai letzten Jahres angekündigt, einige Beschäftigte an ThyssenKrupp zu vermitteln. Offensichtlich war die jetzige Erpressung von langer Hand vorbereitet. Kritische Fragen von Beschäftigten wurden vom Betriebsrat unterdrückt.

Der Sozialtarifvertrag, mit dem die IG Metall und Voestalpine die Stilllegung des Werks schließlich besiegelten, bringt allen Beschäftigten große Verluste ein. Den älteren durch Altersteilzeit und vorzeitigen Renteneintritt, den jüngeren durch Arbeitslosigkeit. Für ein Jahr stockt Voestalpine das Arbeitslosengeld I auf 85 Prozent des letzten Nettolohns auf, dann droht Hartz IV.

Gewinner des Sozialplans ist wie so häufig die Unternehmensgruppe PEAG. 1997 als Beschäftigungs-, Qualifizierungs- und Vermittlungsgesellschaft (BQV) gegründet, ist sie mittlerweile ein gewinnorientiertes Unternehmen. Sie hilft großen Unternehmen dabei, Massenentlassungen abzuwickeln. Für die „Begleitung“ der arbeitslosen Schienenwerker erhält sie eine Million Euro.

Die PEAG war entstanden, als Thyssen mit dem Krupp-Hoesch-Konzern fusionierte, die Hoesch-Stahlwerke in Dortmund stilllegte und 6.000 Arbeitsplätze abbaute. Während sie für die Arbeiter ein Verschiebebahnhof in schlechter bezahlte Jobs oder in die Arbeitslosigkeit ist, sichert sie ehemaligen Betriebsräten und Gewerkschaftern gut bezahlte Jobs. Sie sitzen in der Leitungsetage und im Beirat, dem Aufsichtsgremium der PEAG.

Dort sind neben IG Metall und Ex-Betriebsräten auch die Konzerne ThyssenKrupp, RWE, Evonik, Hüttenwerke Krupp Mannesmann, Mannesmann Röhrenwerke, Arcelor Mittal Steel sowie das nordrheinwestfälische Arbeitsministerium, die Stadt Dortmund und die sogenannte Mitarbeiterbeteiligungsgesellschaft der PEAG (MBG) vertreten.

(2560) Kommentare

Anonymer Benutzer 11.03.2014 07:28
Es waren auch Leute Anfang 30 dabei !!!
Und es haben schon erheblich mehr als 15 Leute einen neuen Arbeitsplatz gefunden !!!
Anonymer Benutzer 11.03.2014 20:02
Es ist schon verwerflich das die IGM mit Lieske und Ilhan soetwas gemacht haben!
Auch andere AN. wären darauf eingegangen und hätten auf Ihre Abfindung verzichtet!!
Es wurden aber nur ausgewählte genommen!
Dabei sind einige dabei die die Gr. Pfeifen sind!!!!!!!!
Das kann ich beurteilen, mit dehnen habe ich übrigens fast 25 Jahre zusammenarbeiten müssen.
Wie diese in die Auswahl gekommen sind, verstehe ich nicht. Da kann nur wieder beschissen worden sein.
Der SB. Ist einer von diesen EX Ma.
Die Peag ist genau so ein Haufen.
Keiner kann die Ma. helfen auch die Arge für Arbeit nicht.
Die sitzen nur blöde rum und machen nichts!
Wie waren die Vorstellungsgespräche, beim nächsten klappt es schon usw.


Anonymer Benutzer 29.05.2014 16:39
Die Kollegen werden es Ihnen nie Vergessen, was Sie der Belegschaft angetan haben!
Anonymer Benutzer 21.05.2015 12:44
Unser Charly war der Beste!
Anonymer Benutzer 11.03.2014 20:11
Siehe da, das Thema ist wieder im Fernsehen (WDR - Lokalzeit). Und, oh Wunder, das Ilhuhn ist auch wieder in der ersten Reihe vor der Kamera.
Anonymer Benutzer 12.03.2014 05:21
Ha,ha,ha was für ein "rumgedruckse" vom Thyssen Krupp Betriebsrat! Und "unser" wußte garnicht was er sagen sollte!!! Die "GANZE NUMMER" mit 21 "HANDVERLESENEN" ist so ein Skandal das hat es noch nicht gegeben! Der doofe BR von TKS behauptete sogar es hat noch keine "betriebsbedingten Kündigungen" gegeben! Was für ein Arschloch! Kein Wort über die "Auswahl" laut Zeitungsartikel in der WAZ ja "VIELE ÜBER FÜNFZIG"(Aussage Arbeitsdirektor TKS) !!! Es sollte ja garnicht rauskommen die "Nummer" mit den 21,man hat dann im nachhinein "versucht" das "irgendwie zu rechtfertigen"!!!
Anonymer Benutzer 12.03.2014 07:19
Wieviele von den 21 haben denn bei TKS das Angebot angenommen???
Anonymer Benutzer 12.03.2014 12:28
16 Kollegen.
Anonymer Benutzer 12.03.2014 14:55
Es sind dann noch fūnf frei Plåtze!
Also ab zur Peag und zur IGM.
Ich bin 53 und mich hatte auch keiner gefragt.
Anonymer Benutzer 12.03.2014 16:58
"DU" bist ja auch kein "AUSERWÄHLTER"!!!
Anonymer Benutzer 13.03.2014 07:08
Du brauchst dich doch nur an TKS Arbeitsdirektor Thomas Schlenz zu wenden! Der "sorgt" dafür das ältere unterkommen! Hat er jedenfalls in "DER PRESSE (WAZ)" behauptet!!!
Anonymer Benutzer 12.03.2014 17:40
Die Frage aller Fragen ist, wie wird man ein Auserwählter?
Im Prinzip ganz einfach!
Persönliche Kontakte zum DL, der wiederum beim TS, ein Wort einlegt.
 Man ist ja der großen IGM, dem man seinen eigenen hoch dotierten Posten zu verdanken hat, etwas schuldig.
 So Wäscht eine Hand die andere!
Also, Kollegen, nicht anecken, immer brav seinen Satzungsgemäßen Beitrag Zahlen, und.........vielleicht.....macht dann Onkel Dieter einen Anruf!
Anonymer Benutzer 12.03.2014 22:12
Ich hätte gerne meine Abfindung, 280.000 Euro, abgegeben an TKSE für einen Arbeitsplatz dort. Aber leider hat mich keiner gefragt!
Anonymer Benutzer 12.03.2014 23:39
Zock doch einfach! Mach eine 80.000 EUR Spende an die IGM, vielleicht passiert dann etwas?
Anonymer Benutzer 11.04.2014 19:08
Sorry, das hat mit Glück wenig zu tun!
Alles harte Arbeit. Als Betriebsrat war ich für euch, Woche für Woche auf den Seminaren, habe einen überhöhten IGM Beitrag bezahlt, und wenn am Wochenende, Not am Mann war bin auch noch Arbeiten gekommen, in der wenigen Freizeit die ich hatte, habe ich noch das Sorgentelefon betreut und habe mir eure Scheiße angehört.
Ich habe mich für euch kaputt gemacht. Komm mir jetzt nicht, ich hab Glück gehabt. Ich habe mir alles redlich verdient!
Anonymer Benutzer 14.03.2014 00:34
Anonyme Fotzen!
Anonymer Benutzer 14.03.2014 00:40
Was bis Du denn? Hast wohl keinen Namen? Oder bis Du der Uli?
Anonymer Benutzer 14.03.2014 13:43
Mit 280000 kannste dich bis zur Rente selber finanzieren.
Anonymer Benutzer 14.03.2014 16:50
was für ein uli?
Anonymer Benutzer 14.03.2014 16:56
Der Gipfel an der ganzen Sache ist,das so ein Arschloch wie der Schilling,der maßgeblich an der Schließung unseres Betriebes durch Inkompetenz,oder einfach Nichtkönnen beteiligt war,einfach einen Laden weiterzieht als ginge Ihn das alles Nichts an!
Anonymer Benutzer 15.03.2014 10:24
Bei der Betrievsversammlung am Mittwochnachmittag hat Franz Kainersdorfer aus dem Aufsichtsrat von voestalpine versucht, sich für die geplante Werksschließung zu rechtfertigen und wurde dafür mit Pfiffen und Zwischenrufen aus der Belegschaft belohnt.


Vor ca. 500 Kolleginnen und Kollegen hat Franz Kainersdorfer versucht die geplante Schließung des Schienenwerks TSTG bis Ende 2012 in Duisburg zu rechtfertigen. Dabei wurde er immer wieder von Kollegen durch Pfiffe und Zwischenrufe wie "Ihr habt uns doch nur beschissen!" oder "Was nutzt uns das denn alles? Nichts!" unterbrochen. Auf Kainersdorfer Behauptung "Das Problem sind wirklich die Preise, sind wirklich die Überkapazitäten." erwiderte ein Kollege "Das Problem ist, dass ihr Verbrecher seid." Im Jahr 2011 war ein jahrelang bestehendes Schienenkartell aufgeflogen. Mehrmals wurde gefordert, Kaindersdorfer das Mikrofon zu entziehen ("Jetzt hol doch mal den Lügner da runter!"). Den Kolleginnen und Kollegen hatte Kaindersdorfer kaum etwas zu bieten außer dem halbgaren Versprechen, mit der IG Metall Sozialpläne aushandeln zu wollen.

Als Nächstes sprach der Vertreter der IG Metall Jürgen Dzudzek. Er betonte mehrmals, dass die IG Metall nicht bereit sei, die Schließungspläne des Konzernvorstands zu akzeptieren und kündigte einen "Arbeitskampf" an: "Das strategische Ziel des Konzerns [...] ist es über die Reduzierung der Kapazitäten die Preise wieder nach oben zu bringen -was nicht über das Schienenkartell klappt, muss jetzt anders klappen. Wir akzeptieren ihren Beschluss vom 13. März nicht und wir [...] werden für den Erhalt dieses Standorts kämpfen". Dafür erntete er viel Applaus. Allerdings grenzte er sich von schnellen Streik- und Protestaktionen ab: "Arbeitskampf bedeutet jetzt nicht, dass wir von heute auf morgen Streikaufrufe machen [...] sondern das bedeutet: Wir werden uns mit ihren Argumenten auseinandersetzen, wir werden ihre Argumente [...] hinterfragen, wir werden sie auch ein Stück auseinandernehmen und wir werden dann wieder in eine Diskussion eintreten!"
Anonymer Benutzer 14.03.2014 18:24
Wie war denn die erste Gesprächs Therapie Sitzung, am Donnerstag, im Walsumer Brauhaus ?
Hat Suse, mit euch den Stuhlkreis gebildet? Oh man, dann ist es sicherlich sehr feucht geworden!
Anonymer Benutzer 15.03.2014 10:27
Kollegen verlassen aus Protest die Betriebsversammlung

Bei der Betriebsversammlung diesen Mittwoch kam es zu einer gemeinsamen Protest-Aktion der TSTG-Belegschaft gegen die Geschäftsführung! Als Kainersdorfer anfing zu erzählen wieso es richtig ist, dass wir unsere Arbeitsplätze verlieren, verließen bereits ca. 5 Kollegen demonstrativ den Raum. Die Rede der Geschäfsführerin brachte jedoch das Fass zum Überlaufen. Sie versuchte zu erklären, warum das Schienenwerk trotz 28.000 Tonnen Produktion im August Verluste mache. Für die meisten Kollegen wurde offensichtlich: TSTG macht Gewinn. Aber eben nicht GENUG Gewinn für die Herren Aktionäre und Manager von Voestalpine! Da platzte den meisten Kollegen der Kragen. Über die Hälfte der Belegschaft verließ den Versammlungsraum. Und ließ die Geschäftsführung bedröppelt zurück. Die Belegschaft hat gezeigt, dass mehr möglich ist, als nur zu hoffen und Unterschriften zu sammeln!
Anonymer Benutzer 17.03.2014 18:30
Was sollen denn jetzt diese alten Artikel hier? Sollen die Irgendetwas rechtfertigen? Das Versagen von Ig Metall und Betriebsrat? Bring doch lieber mal Artikel über "ATERSTEILZEITBETRUG" oder den "MAUSCHELEIEN" bei den "21"!!! Unrecht wird nicht zu Recht wenn Zeit vergeht,das ist ein irrglaube...
Anonymer Benutzer 15.03.2014 13:12
Mesaros wir verstehen das ja, das Du mit alten Zeitungsartikeln eine Rechtfertigung, deiner absolute Hilflosigkeit dokumentieren möchtest. Schuld sind immer die anderen! Deine Schuld, die Du bis ins Grab zu verantworten hast, ist die Tatsache die Kollegen nicht untergebracht zu haben. Das war politisch möglich gewesen!
Die pure Verdrängung und die Ignoranz der Realitäten Haben dazu geführt das viele Kollegen bald Arbeitslos seinen werden. Deine klicke, KI, DL, haben genauso jämmerlich versagst, wie Du. Ja ihr werdet in die Geschichte der Versager eingehen. Vielleicht gibt es eine Instanz die euch irgendwann zur Rechenschaft zieht.
Die Kollegen müssen heute schon für euer Versagen bitter büßen!
Anonymer Benutzer 17.03.2014 19:37
Böse hier
Anonymer Benutzer 17.03.2014 19:42
Die Fragen sind gut " wer bist du denn" hier sin alle anonym :-)
Anonymer Benutzer 18.03.2014 12:12
Habe gestern ersten "gruppentermin" bei der Peag gehabt,man hat viele getroffen und gesprochen(außer Kenan Ilhan der nicht zu seinem Gruppentermin erschienen ist)und keiner hat einen neuen job!!!
Anonymer Benutzer 18.03.2014 16:12
das ist eigentlich logisch ,
wer einen Job hat geht nicht zum Gruppentermin !
Anonymer Benutzer 18.03.2014 16:36
ach so
Anonymer Benutzer 18.03.2014 19:50
Warum bis Du denn Anonym, und beschwerst Dich über andere! So sind Sie, die Moralapostel!
Anonymer Benutzer 19.03.2014 16:25
Was ist denn jetzt mit der Bramme? Also ich bin dafür! Am besten schön in Voest Alpine Farben "ALLE NAMEN" drauf vor der IG Metall Geschäftsstelle aufstellen!!! Ich würde mir das sogar etwas kosten lassen!
Anonymer Benutzer 19.03.2014 18:57
jo dann sach mal deinen Namen, dann kann man in Kontakt kommen
Anonymer Benutzer 19.03.2014 19:00
Ich habe heute von weiteren Kollegen gehört, die auch schon einen neuen Job gefunden haben.
Es werden also langsam weniger Looser
Anonymer Benutzer 19.03.2014 19:15
TSTG : 485 Mitarbeiter/innen
davon 215 über vertragliche Regelungen ATZ und erster Sozialplan versorgt
        21 bei TKSE untergekommen
         6 bei Acelor Mittal
        19 Leute haben angeblich etwas gefunden

bleibt ein Rest von ca: 224

Es geht gaanz laangsam, aber ..........

Folglich haben 53 Prozent bis dato eine Perspektive. Oder anders herum 47 Prozent hängen weiterhin in der Luft und stehen vor einer schwierigen Zukunft.
Anonymer Benutzer 19.03.2014 21:05
Bei der PEAG wurde mir gesagt man rechne mit ca. 65% Vermittlungsquote.
Da sollten dann doch weniger als 100 auf der Strecke bleiben!
Danke voest :-(
Anonymer Benutzer 19.03.2014 21:55
Zitat:
"Der Einfallsreichtum der IG Metall und der Betriebsräte, Arbeitern das Geld aus den Taschen zu ziehen, kennt offenbar keine Grenzen. ThyssenKrupp Steel Europe (TKS) hat 21 Arbeitern unbefristete Verträge beim größten deutschen Stahlproduzenten angeboten, wenn sie als Gegenleistung ihre Abfindung an den Konzern abtreten."


Die vermittelten Mitarbeiter wurden zu Stillschweigen verpflichtet!
Wie kann ich über Monate meinen Mund halten und nichts an Kollegen weiter erzählen,
mit denen ich 20, 30 oder mehr Jahre zusammen gearbeitet habe?
Nach welchen Kriterien wurden die Mitarbeiter ausgesucht?
Wie verlogen war der TSTG Betriebsrat?
Mit der Zeit werden noch viele Lügen
und noch viel Schlimmeres an das Tageslicht kommen.

Ps.:
Ich gönne den 21 Mitarbeitern den Arbeitsplatz bei TKSE von ganzen Herzen,
aber nicht mit der Art, wie es dazu gekommen ist!
Anonymer Benutzer 20.03.2014 08:25
Die Aufzählung ist nicht ganz korrekt.

268 TSTG Mitarbeiter PEAG
------------------------------------------
Ca. 45 Leute haben von sich aus was gefunden.
7 haben Zeitvertrag Acelor
17 Leute TKS über Abfindung
Ca. 25 Leute über die PEAG, davon 6 in Grefrath: Autozulieferer (suchen noch 14 Mann)
Bleit ein Rest von ca.: 174
Und jetzt ist die große Triebfahrzeugführer-Ausbildung angesagt!
TKS bracht schon mal 30 Lokführer.
Anonymer Benutzer 20.03.2014 10:03
JA;BRAVO!!! DANN IST AM ENDE DIE GANZE WERKSSCHLIEßUNG JA NOCH EIN ERFOLG!!! HAST DU SIE NOCH ALLE???
Anonymer Benutzer 20.03.2014 16:37
Und was machen die über fünfzig jährigen,zum teil schwerbehindert???,die die ig metall wissentlich in die armut geschickt hat???
Anonymer Benutzer 20.03.2014 23:21
tja , die müssen sich bei der voest und bei Herrn Pfeiler bedanken !

00436646156770
Anonymer Benutzer 21.03.2014 08:30
So Lustig ist das nicht! "JEDER,JEDER" "EINZELNE" der überbleibt und nicht versorgt ist,ist "EINER" zuviel!!!
Anonymer Benutzer 21.03.2014 08:53
Du hast natürlich vollkommen Recht,
verarscht wurden wir aber von der voest und Herr Pfeiler
00436646156770, ist uns ja auch nicht ehrlich gegenüber getreten.
Anonymer Benutzer 21.03.2014 13:27
Warum? Der Herr Pfeiler ist doch auf Mittagschicht ganz Stolz mit dem Schließungsbeschluss durch den Betrieb gelaufen.
Scherz!! Hast RECHT die ARSCHLÖCHER sitzen in Österreich.
Anonymer Benutzer 21.03.2014 19:44
Der nächste der uns die ganze Zeit verascht hat, ist der Dieter Lieske.
Anonymer Benutzer 21.03.2014 22:53
jo so ist das leben numal
Anonymer Benutzer 22.03.2014 05:57
In der ersten Etage saßen die Heuchler, in der zweiten Etage die Abwickler, in der dritten Etage die wahren Verräter!
Anonymer Benutzer 22.03.2014 08:07
dann folgt der Himmel und im Keller lagen die Leichen,
alle mussten weichen, für mehr wird es nicht reichen.
Anonymer Benutzer 22.03.2014 08:12

268 TSTG Mitarbeiter PEAG

45 Leute haben neue Jobs
 7 haben einen Zeitvertrag bei Acelor
17 Leute sind bei TKSE
ca. 25 Leute wurden über die PEAG vermittelt

Rest: 174 Mitarbeiter

  
Anonymer Benutzer 22.03.2014 08:16
Liebe Grüße an den Schienengott aus Österreich, der immer ehrlich mit den
Mitarbeitern umgegangen ist:

Hans Pfeiler
0043 6646156770

hans.pfeiler@voestalpine.com
Anonymer Benutzer 22.03.2014 11:36
Ja,dann ist ja alles prima?!? oder wie soll ich das verstehen? es war klar das es einen teil leute gibt die aufgrund ihrer qualifikation wieder in arbeit kommen würden.aber der größte teil der ungelernten arbeiter wird leer ausgehen,das wird sich alles erst am ende des jahres zeigen,denn die zahl derer die dann arbeitslosengeld I beantragen müssen wird größer sein als man glaubt.
Anonymer Benutzer 22.03.2014 12:05
So ist es!!!
Auch viele Kollegen mit einer Ausbildung werden dieses Problem haben.
Die Kollegen, die das Glück hatten über die PEAG etwas zu bekommen, gehören weiterhin und das auf unbestimmter Zeit, zum PEAG Personal.
Die PEAG ist auch nichts anderes als eine Zeitarbeitsfirma und verdient damit ihr Geld.
Die Hoffnung irgendwann einen Festvertrag zu ergattern liegt vielleicht bei 10%
Bei HKM haben Kollegen von der PEAG über sechs Jahre als Zeitarbeiter gearbeitet bis Sie nicht mehr gebraucht wurden!

Anonymer Benutzer 28.03.2014 00:23
Und wo waren die Arbeiter? Die Mitarbeiter , die arbeitenden Hände? Ausgeblendet ? die waren bestimmt in der vierten Etage.Oder wie hoch war das Gebäude ?
Anonymer Benutzer 22.03.2014 16:00
Ich verstehe eure Probleme nicht! Charly der schlaue, Kenan der Sprücheklopfer, und Dieter der Fleißige, haben doch alles im Griff gehabt!
Es dürften doch kleine Probleme vorhanden sein. Oder wurdet ihr nur verascht, und habt es nicht gemerkt?
Dann habt ihr echt Pech gehabt, wer aufgepasst hat, hat diese Schleimscheißer schnell durchschaut. Da war nur heiße Luft dahinter, aber es war so gewollt. Nun müsst ihr für eure Naivität BLUTEN, bis der Arzt kommt! Oder wer nicht hören will muss fühlen!
Anonymer Benutzer 22.03.2014 16:36
Seit dem 01.01.2014 haben wir ja keinen BR mehr! Vorher hat der Gitarrengott jeden Scheiß (einschließlich OP Plan) veröffentlicht! Warum jetzt kein Statemement zu den ganzen Ereignissen? Hat er Angst vor einer Strafanzeige wegen Begünstigung im Amt im Falle des Altersteilzeitbetruges mit dem Kollegen B.A.???
Anonymer Benutzer 22.03.2014 18:28
Was willst du? Ein Gitarrenspieler kann dir keine Flötentöne beibringen.
Anonymer Benutzer 23.03.2014 19:43
Wer ist B.A.?
Anonymer Benutzer 23.03.2014 20:09
Britisch Airways
Anonymer Benutzer 24.03.2014 16:57
Die Verräter aus der dritten Etage deren Gesichter haben sich uns für alle Zeiten in Gedächtnis eingebrannt!
Anonymer Benutzer 24.03.2014 21:05
Zitat:
Hat er Angst vor einer Strafanzeige wegen Begünstigung im Amt im Falle des Altersteilzeitbetruges mit dem Kollegen B.A.???

Wenn es denn so ist, entweder gleiches Recht für alle
oder
die Strafanzeige muss umbedingt her!

Wer ist den B.A.???
Anonymer Benutzer 25.03.2014 07:17
Kein "gleiches recht für alle"!!! Der Kollege B.A. aus der zurichtung kam deshalb in die altersteilzeit weil ein gewisser vogel die anspruchsvorraussetzungen auch nicht erfüllte! dann hat man einen "deal" gemacht:die geschäftsführung "MOGELT" einen in die altersteilzeit,dann dürft ihr auch einen "HINEINMOGELN"!!!NIcht zu vergessen die aussage des gitarrenspielers das man sich für den "KOLLEGEN" der grade mal 8 in worten "ACHT" jahre betriebszugehörigkeit nachweisen kann freuen soll!!! Jetzt Du...
Anonymer Benutzer 25.03.2014 07:34
Bei den Herren Mesaros, ILHAN, muss man das einfach anderes sehen, hier gilt der Bibelspruch: denn Sie wussten nicht was sie tun!
Das war doch die Grundvoraussetzung für diese Marionetten sie dort hin zuschieben, vom Anforderungsprofil hätten sie in diese verantwortungsvolle Funktion nie übernehmen dürfen.
Aber ein PS, JS, JN, haben alles dafür getan, das dieses so möglich würde. Das Ergebnis kennen wir heute!
Der einzige Trost den so mansche Kollegen haben ist, das der letzt genannte, der mit der großen Pinkeln wolle, voll auf die Fresse gefallen ist, eine Hand wird er wohl von keinen mehr bekommen.
Anonymer Benutzer 25.03.2014 16:59
Im Moment läuft ja für die IG Metall alles nach Plan,keiner berichtet mehr über uns,kein Zeitungsartikel mehr,kein TV alles super!!! Man sollte ende des Jahres eine Initiative gründen: "DIE VERGESSENEN STAHLARBEITER AUS DUISBURG"!!!
Anonymer Benutzer 25.03.2014 17:29
JN war schon immer ein dumm Schwätzer und Selbstdarsteller, als Betriebsrat war er
genauso wie der HGM, nicht ansatzweise Kritikfähig und unantastbar.
Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie JN auf der Betriebsversammlung 2011
sich als linientreuer von Hansi und Soko in der Bütt präsentierte und den Albry niedergemacht hat,
weil der uns helfen wollte.
Und im Nachhinein, wusste der Werner gar nicht mehr, wie der laufen sollte, da der Fette JN in seinem Arsch hing. ( Werner besorg mir bitte, bitte, einen Job )
Gottes Mühlen malen langsam aber gerecht :-))))
Anonymer Benutzer 25.03.2014 21:36
Ist B.A. Benne Arsic?
Anonymer Benutzer 26.03.2014 06:22
nein
Anonymer Benutzer 26.03.2014 08:22
268 TSTG Mitarbeiter PEAG
Es geht voran

ca. 50 Leute haben neue Jobs
 7 haben einen Zeitvertrag bei Acelor
17 Leute sind bei TKSE
ca. 25 Leute wurden über die PEAG vermittelt

Rest: 169 Mitarbeiter
Anonymer Benutzer 26.03.2014 11:34
Was soll diese "Wasserstandsmeldung"? Alles prima oder was??? Hör blos auf damit! So etwas kann nur einer schreiben der abgesichert ist! Für jeden anderen der "NICHT" weiß wie es weitergehen soll,und sieht das er als über fünfzigjähriger keine Chance mehr hat da sind diese "POSITIV" Meldungen der blanke Hohn!!!
Anonymer Benutzer 26.03.2014 13:34
Es ist alles schmeiße.
Anonymer Benutzer 26.03.2014 13:34
Es ist alles schmeiße.
Anonymer Benutzer 26.03.2014 19:41
Genau - alles schmeiße
Anonymer Benutzer 26.03.2014 20:41
toll, nachdem das Bierkartell aufgeflogen ist kostet die Kiste Warsteiner nicht mehr 9,99€ im Angebot sondern 10,99€, kann mir das einer erklären? Ich denke die haben im Schnitt 1€ zuviel pro Kiste kassiert!
Anonymer Benutzer 27.03.2014 06:39
falkenfelser das "brummt"!!!
Anonymer Benutzer 27.03.2014 08:35
Es ist alles schmeiße.
Anonymer Benutzer 27.03.2014 08:57
Seitdem das Schienenkartell aufgeflogen ist, sind die Schienenpreise auch gestiegen. Sind ja nur noch 2 ernsthafte Anbieter da. Da kann man sich auch in der Besenkammer vom DB Einkauf treffen statt in der Pizzeria. Und in der Besenkammer geht auch noch anderes, fragt mal den boris Becker.
Anonymer Benutzer 27.03.2014 09:33
egal,das erste viertel ist um! so ein jahr geht schnell zu ende...
Anonymer Benutzer 27.03.2014 13:35
viertel? Also Mathe kannst schon mal nicht, es ist nämlich schon ein drittel um!
Anonymer Benutzer 27.03.2014 13:39
au,au,au das "MUß" wehtun!!!
Anonymer Benutzer 27.03.2014 14:24
Du anscheinend auch nicht!!!
12 Monate : 3 ( Jan. Febr. März )= 4
Also, ein viertel ist rum.
Da wir den 27.03. haben, ist es immer noch März.

Nach Deiner Rechnung ergeben 1/3 von 12 Monate = 4 Monate
Kein Wunder, das du ein potenzielles Hartzer bist!!!
Anonymer Benutzer 27.03.2014 18:07
da ist ja nur vakuum....
Anonymer Benutzer 27.03.2014 19:18
viertakter, dreitakter oder doch der zweitakter
Anonymer Benutzer 27.03.2014 20:20
quartal
Anonymer Benutzer 28.03.2014 01:13
Ok hast recht
Anonymer Benutzer 27.03.2014 19:59
Immer mehr Namen liegen vor, wer über welche Netzwerke vermittelt wurde.
Eine so gut wie gesicherte Information ist:
das die Arbeitskämpfer............
"Mesaros und Ilhan" noch bis Juni 2014, bei der TSTG beschäftigt sind, im Rahmen einer Sonderregelung!
Anonymer Benutzer 27.03.2014 20:45
Alle TSTG'ler sind gleich.
Nur einige auserwählte sind gleicher.
Und ich kotz gleich.
Anonymer Benutzer 28.03.2014 01:24
Das sind die Erlauchten
Anonymer Benutzer 29.03.2014 16:35
Es erklärt sich alles von selbst.
Einen lustlos geführten Scheinarbeitskampf, ohne Motivation, die Kollegen absichtlich ins Leere laufen lassen, und zum krönenden Abschluss.......250.000,00 Euro Abfindung, eine Sonderregelung, und einen fetten neuen Job abkassieren.
Man muss nur gnadenlos abgebrüht und Charakterlos sein, und dann klapp es auch mit der GF!

So kann man auch den Kollegen den Stinkefinger zeigen!
Anonymer Benutzer 29.03.2014 17:29
Ich habe immer gewusst das diese Typen nicht taugen!
Sie machen nun auf Kosten der Belegschaft Kasse!
Wir wurden von unseren eigenen Leuten: Verraten und Verkauft!
Anonymer Benutzer 29.03.2014 18:30
Das was dem Kollegen mit den über dreißig Absagen passiert ist,ist leider die bittere Wahrheit! "UNS" braucht kein Mensch! Ab 01.01.2015 gehen wir dann in die "RICHTIGE" Arbeitslosigkeit,dann lernen wir unseren Sozialstaat mal richtig kennen!Nach ein paar Monaten ist jede,"JEDE ZUMUTBARE" Arbeit anzunehmen! Was nichts anderes heißt das wir bei irgend einem Sklavenhändler für 8,50 Euro krücken müssen!Während andere,dank mauscheleien und betrügereien mit dem Arsch auf der Couch liegen! Hauptsache unser Vorturner kann noch Gitarre spielen!mehr war ja ohnehin nicht...
Anonymer Benutzer 29.03.2014 21:10
Zitat:
Nach ein paar Monaten ist jede,"JEDE ZUMUTBARE" Arbeit anzunehmen! Was nichts anderes heißt das wir bei irgend einem Sklavenhändler für 8,50 Euro krücken müssen!

Ist so nicht richtig,
Bei ALG1 im 1-3 Monat minus 20 % vom letzten TSTG Gehalt zumutbar,
4-6 Monat in ALG1 minus 30 % und ab dem 7 Monat ist eine Stelle zumutbar, die mit dem ALG1 gleich ist.

Wurde bei einer PEAG Gruppensitzung so mitgeteilt.
Anonymer Benutzer 30.03.2014 07:45
Es wurde schon soooo viel mitgeteilt. Am besten man hinterfragt ALLES damit es nicht wieder ein böses erwachen gibt.
Anonymer Benutzer 30.03.2014 08:43
Das sind doch Haarspaltereien,es ist so ob jetzt nach dem sechsten oder siebenten Monat ist doch völlig egal! Nur mußt du "ALLE" Bedingungen erfüllen um volles Arbeitslosengeld zu bekommen! Das heißt du mußt Bewerbungen schreiben ohne Ende! Ich frag mich nur wohin??? Ich denke wir sollten sie "einfach" an die IG Metall schicken! Das sollten wir "ALLE" machen,und den Posteingang der IG Metall Stelle Duisburg überschwemmen!!!
Anonymer Benutzer 30.03.2014 09:14

Das sollten wir nicht machen, da sitz die Petra Sie ist eine von uns, aber mit Job!
 
Anonymer Benutzer 30.03.2014 09:22
Wenn ich nach dem ALG 1 in das ALG 2 (Hartz 4) komme, wo die meisten, dank Mesaros, Ilhan, Lieske, landen werden, ab wann muss ich mich um eine kleinere Wohnung kümmern.
Wohne alleine in einer 65 qm Wohnung, mir stehlen wohl nur 43 qm zu.
Anonymer Benutzer 31.03.2014 11:19
Da müsst Du mal die Ex-BR Selbstdarsteller Fragen:
die haben keine Skrupel Dir gegen Gebühr, ein Kellerloch zu vermitteln!
Sehr wahrscheinlich behaupten Sie dann noch, etwas gutes für Dich getan zu haben. Hauptsache es ist etwas für dieses Pack abgefallen.
Administrator 28.06.2014 17:48
Anonymer Benutzer 27.03.2014 21:26

Es ist doch in sich Logisch, und sollte doch keine Überraschung, bei diesen korrupten Typen sein, oder?

Laut der GF, sollten keine Mitarbeiter aus dem Mitbestimmungsbereich nach dem 31.12.13 mehr beschäftigt sein! Tatsächlich werden und wurden noch über 20 Leute benötig, vermutlich noch bis Ende Mai-14. Dieser Tatsche abgeleitet und geschuldet, wurde sehr wahrscheinlich ein Deal gemacht. Die Typen sollten die Schnauzte halten, im Rahmen der Verschwiegenheit, damit keine anderen Querulanten, wie Scheffler und Fill, aus dem BR Ansprüche gelten machen können. im Gegenzug haben Sie xxxxx xxxxxxx xxxxxxx xxxxxxxx. Ist doch Perfekt!
Administrator 28.06.2014 17:49
Anonymer Benutzer 28.03.2014 08:27

Die Beiden wahren noch die ehrlichsten BR,s und haben bis zuletzt die Kollegen betreut!
Manche Sauerei von der BR Spitze wurde erst durch die Beiden veröffentlicht und dadurch verhindert.
Administrator 28.06.2014 17:50
Anonymer Benutzer 28.03.2014 16:59

Gepriesen sind die Dirk's, oder vielleicht doch die Siechen?
Anonymer Benutzer 30.03.2014 20:27

Die Verräter aus der dritten Etage deren Gesichter haben sich uns für alle Zeiten in Gedächtnis eingebrannt!
 
Anonymer Benutzer 30.03.2014 09:21
Bis Morgen läuft diese Plattform noch, dann ist ein weiteres Kapitel der TSTG Geschichte. Leider gibt es dann keine "neutrale" Kommunikationsmöglichkeit mehr.
Danke an die Anbieter dieser Plattform, ohne diese wäre so manche Information nicht an die Öf8entlichkeit gekommen.
Anonymer Benutzer 30.03.2014 09:33
Die Verräter Werden dann Aufatmen,
der Sumpf ist noch lange nicht trocken geleckt. Viele Sauereien können dann nicht mehr Kommuniziert werden!
Einen Großteil werde ich in der Zukunft in der Suppenküche Treffen!
Anonymer Benutzer 30.03.2014 11:50
Schade wenn die Plattform hier morgen weg ist. im sommer kommen die wahren Verbrecher in Bochum vor Gericht. Die Schienenfreunde aus dem Hinterzimmer von Dabruno und aus dem Puff.wetten da Kommen bestimmt noch Infos raus die uns wundern.
Anonymer Benutzer 30.03.2014 12:22
Wer sagt, dass diese Plattform Morgen weg sei? Ich kenne keine Meldung - weder vom Projektverantworlichen noch vom Webmaster.
Anonymer Benutzer 30.03.2014 23:09
Was ich noch mal sagen wollte: Georg wie sieht's aus ?
 Lebt's sich's GUT mit BETRUG ???
Gruß an Beate :-((
Anonymer Benutzer 31.03.2014 08:15
Ja ich lebe gut damit! Wer mich kennt, weiß das aus allen, nur das Beste, für mich mache!
Anonymer Benutzer 31.03.2014 08:31
Sehr merkwürdig was den Outokumpu Mitarbeitern da angeboten wird! Vor allem deshalb weil da alle irgendwie Ersatzarbeitsplätze anbieten...
Nur bei uns da ging das nicht!
Anonymer Benutzer 31.03.2014 13:14
Wiso sind bei den Ma. Die nach TKS wechseln durften der ÜBERWIEGENDE Teil Vertrauensleute sind.??????
Be., To., Pi., Got., Kl, Sz.,
Das hat ja garnicht mit der IGM zu tuen, ausser Li, Ilh. HABEN IHRE FINGER DA DRINN.
Anonymer Benutzer 01.04.2014 08:57
wieso sind die meisten die noch keinen Job haben bei Facebook ?????
Da ist doch irgendein Zusammenhang !!!!!!
Anonymer Benutzer 31.03.2014 16:08
wahrscheinlich haben die bei outukumpo einen betriebsrat!!!
Anonymer Benutzer 01.04.2014 10:09
das beste ???
meinst du damit auch rauchen?
Anonymer Benutzer 01.04.2014 11:51
davon bin ich überzeugt!
Anonymer Benutzer 31.03.2014 15:34
Mit einer kleinen Provision lässt sich Nachelfen!
Anonymer Benutzer 01.04.2014 10:20
Outukumpu vermittelt alle eigenen MA schnell an HKM und TKS und stellt dann für die Abwicklungszeit TSTG MA ein. Die kennen sich aus im Abwickeln. Der BR wird auch ausgetauscht. Und schon habt ihr alle wieder Jobs.
Anonymer Benutzer 01.04.2014 14:49
wie man jetzt sieht im falle outokumpu und vorher die nummer mit den spaniern gab es sehr wohl möglichkeiten uns unterzubringen!!! aber nein wir mußten uns ja bis 31.12.2013 anhören:der kampf geht weiter!!!
Anonymer Benutzer 01.04.2014 16:43
Die Botschaft von Mesaros, Ilhan, Lieke, war doch eindeutig!
Die Wanderer in den Parallelwelten, waren bis zum Schluss, und wohl bis heute noch uneinsichtig.
Die Mehrheit der Belegschaft liegt nun auf der Straße, und Sie haben ihren persönlichen Deal gemach!
Anonymer Benutzer 01.04.2014 18:01
Habe gerade von TKS von einer Frau Grube (DB Grube) eine ABSAGE BEKOMMEN.!!!!
Ihre Qualifikation ist ausser zweifel!
Es tut weh Ihnen leider mitzuteilen das in Ihrer Qullifikation, momentan keine ppassende Stelle anbiten zu können.
Wir wünschen Ihnen alles gute für Ihre Zukunft.
Danke ich bin53 Jahre Techniker und alles gute, ihr seid alles A............!
Anonymer Benutzer 01.04.2014 18:48
Versuch es mal auf der Basis, von T-3, und dann klappt es auch mit TKS!
Anonymer Benutzer 02.04.2014 09:21
Ja, die Musiker, die habens verstanden. Wie schon Udo aus Hamburg singt: Und ich mach mein Ding, egal was die anderen labern......
Anonymer Benutzer 02.04.2014 09:29
was die Schwachmaten, einem so raten.....
Anonymer Benutzer 02.04.2014 17:03
"Lass die Mädels wissen , das du Cowboy bist....... von Truck Stop, ist auch nicht schlecht.
Anonymer Benutzer 02.04.2014 18:35
Markus und Chris, mit solchen Sprüchen könnt Ihr lange auf einen neuen Job warten!
Anonymer Benutzer 02.04.2014 18:50
Der Song hat aber so gut gepasst , war nicht bös gemeint,
Anonymer Benutzer 02.04.2014 20:30
Geh mal zum Onkel Doktor, und las Dich untersuchen!
Anonymer Benutzer 02.04.2014 20:43
warum?
Anonymer Benutzer 02.04.2014 21:01
Was habe ich denn schlimmes gemacht oder geschrieben? das ich einen Arzt brauche ?
Anonymer Benutzer 02.04.2014 21:57
Ich bin aber ein Sensiebelchen.
Anonymer Benutzer 02.04.2014 21:44
Chris? Der Copilot vom Mesaros?
Anonymer Benutzer 02.04.2014 22:03
nein
Anonymer Benutzer 02.04.2014 22:21
ok,Ohne Worte
Anonymer Benutzer 04.04.2014 22:07
Jaja, der Mesaros und sein kleiner Freund mit dem lichten Haar.
Anonymer Benutzer 02.04.2014 10:01
Was macht denn die gewählte Beratergruppte, für den PEAG Härtefonds?
Was ist mit den 1000000,00 (Millionen) EURO?
 Ilhan, wird ja unteranderem wegen dieser Tätigkeit weiter bei der TSTG bezahlt, und geführt! Wo bleibt der Rechenschaftsbericht? Oder wird hier auch Gemauschel?
Anonymer Benutzer 02.04.2014 10:03
Der Ilhan, hat's verstanden!
Anonymer Benutzer 02.04.2014 10:33
Der Ilhan hält sich öfter noch bei der TSTG auf, da gibt es bestimmt ein Zusammenhang!
Anonymer Benutzer 02.04.2014 15:57
Das Geld gilt nur für Härtefälle
Anonymer Benutzer 02.04.2014 16:59
Die Ex TSTG Mitarbeiter stellen nach dem besten Sozialplan aller Zeiten, in der Stahlindustrie, keine Härtefälle da.
Danke, Ilhun, und Messias. Ihr hab es drauf!
Anonymer Benutzer 02.04.2014 21:42
Ja leider, die sind genau wie wir in die Falle getappt , Unsere BR-Vorsitzenden trifft keine Schuld. die wollten das beste für ihre Kollegen
Anonymer Benutzer 02.04.2014 22:42
Danke ,und was ist mit der Psyche der Kollegen? da sind noch über Hundert ohne Arbeit
Anonymer Benutzer 02.04.2014 23:00
Ich weiß das doch selbst , genau wie meine Kollegen.
Anonymer Benutzer 03.04.2014 12:55
der "große Rest"! wird auch ohne Arbeit bleiben! Denn es gibt keine Punkt!
Anonymer Benutzer 03.04.2014 01:08
Charly Du bis und wirst es immer sein, ein käuflicher Verräter. Glückwunsch zum Deal!
Anonymer Benutzer 03.04.2014 15:13
Wie sagte so schön der Dirk, wie werden wie die Lämmer zur Schlachtbank geführt. Der feine Unterschied ist nur, die VOEST hat uns vom Hof gejagt, genüsslich geschlachtet wurden wir von unseren eigenen Interessenvertretern. Verraten und Verkauf!
Anonymer Benutzer 03.04.2014 17:01
welcher Dirk hat das denn formuliert - doch nicht etwa einer jener Interessenvertreter ?

Hi hi hi hi hi
Anonymer Benutzer 03.04.2014 20:13
Dirk der wahrhaftige , der hatte leider zu spät erkannt das er einen Clown, zum BR - Vorsitz verholfen hatte!
Anonymer Benutzer 03.04.2014 22:42
Du DIRK
Anonymer Benutzer 04.04.2014 22:03
Dirk hat selbe doppelt gespielt Engel ohne Flügel
Anonymer Benutzer 04.04.2014 22:10
Dirk gehört zu Br spitze zu Info..
Anonymer Benutzer 05.04.2014 09:34
Dirk der Dauerreisende?? immer auf Seminar, für uns nie da. Aber ob der Wissensfillstand im Gehirn dabei zugenommen hat????
Anonymer Benutzer 05.04.2014 18:22
ist bald gut mit dirk???
Anonymer Benutzer 05.04.2014 19:29
Er war doch unser Reserve Oetter, gefürchtet, von Albry, Döhler, und Mesaros!
Einer der es geschickt verstand sich schadlos zu halten, wenn andere durchs Feuer gehen mussten. Verantwortungslos im wahrstem Sinne des Wortes, das war unser Dirk!
Anonymer Benutzer 05.04.2014 21:36
Dirk's BR-Motto war immer: wasch mir den pelz, aber mach mich nicht nass!
Anonymer Benutzer 05.04.2014 22:39
Zur Wahrheit gehört, dass die gesamten Seminar Kosten der Dirk's mehr gekostet haben, als die aktuelle Rückstellungen des Härtefonds!
Anonymer Benutzer 05.04.2014 23:17
Und was hatts gebracht?
Anonymer Benutzer 05.04.2014 23:21
Man kann es doch auf dem Punkt bringen, bei solchen kostentreiber konnte die TSTG nur kaputt gehen.
Anonymer Benutzer 05.04.2014 23:29
Die Dirk's gründen im ALG1 einen Arbeitskreis und bringen dort ihr erworbenes " Know-how" ein, zum Thema: wie kann man sich erfolgreich Verpiessen!
Anonymer Benutzer 06.04.2014 09:20
Ich bin so "Glücklich" ich werde qualifiziert für den Arbeitsmarkt!!! Ich bekomme einen Staplerschein,einen Turmdrehkranschein(mit dem man "angeblich" jeden Kran fahren kann!Ha,ha,ha!)und eine Baugeräteschein ( Bagger)also alles was ein Stahlarbeiter so braucht!!!Hier wird die null acht fünfzehn Nummer durchgezogen und Geld verbrannt!!! Das um die Arbeitslosen eine regelrechte Industrie endstanden ist mit mit der man Geld verdienen kann,indem man sie in "Sinnfreie" Maßnahmen schickt ist ja bekannt,aber das man das so plump macht hat schon was!!!
Anonymer Benutzer 06.04.2014 09:49
wir haben 8 milionen arbeitslose,davon haben 10 milionen einen staplerschein! noch fragen? und die ig metall verdient kräftig mit!!!
Anonymer Benutzer 06.04.2014 12:07
Der Messias würde sagen lassen wir mal die Kirche im Dorf.
Halten wir doch mal fest: 8 Millionen Arbeitslose wo soll es die denn geben? In Deutschland haben wir genau 3 Million. Beim Integrationstest würdest Du wohl durchfallen.
Kostenlose Qualifikationen (Fachscheine) durch Prüfung zuerlangen ist das eine, aber ich gebe Dir Recht, bei Dir ist das alles umsonst.
Anonymer Benutzer 06.04.2014 13:01
Der Dirk hat's verstanden
Anonymer Benutzer 06.04.2014 14:07
bist du "nur" blöde??? natürlich haben wir in "wirklichkeit" 8 Milionen arbeitslose!!! auf 3 milionen kommt nur die bundesregierung! nachdem alle möglichen aus der statistik rausgetrickst wurden! Fachscheine die kein mensch braucht sind das andere! da kann ich auch malen nach zahlen machen du hirni!!!
im übrigen der,der mir "ein erzählen kann" der hat nicht bei unserer firma gearbeitet da müssen ganz andere kommen!!!
Anonymer Benutzer 06.04.2014 16:55
Der Unterschied zwischen uns ist der, ich Arbeite ab Mai wieder bei TKS, und DU??? Bei der PEAG und ab Januar beim Arbeitsamt! Mein Wahlspruch lautet ab sofort: Lieber Blöd und bei TKS, als Superschlau....und Arbeitslos!
Ach, ja, der Dir etwas erzählen kann, hat ein Wohnwagen auf dem Campingplatz, und ist RA.
Der kann Dir dann sicherlich beim Ausfüllen des Antrags auf ALG-1 helfen!!!
Anonymer Benutzer 06.04.2014 18:23
Bist du der Dirk?
Anonymer Benutzer 06.04.2014 21:34
Nö, Du?
Anonymer Benutzer 06.04.2014 19:24
wie ich schon sagte da müssen andere kommen:hat ein wohnwagen auf dem Campingplatz! oh,wie peinlich...
Anonymer Benutzer 06.04.2014 20:09
Die Wahrheit kann sehr peinlich sein, so wie Du!
Anonymer Benutzer 06.04.2014 22:05
Ja, die Wahrheit verbirgt aber auch oft Kraft. Sie hilft so manches zu verstehen . Peinlichkeit ist etwas was man sich selbst nicht zugesteht, und nicht an sich herankommen lassen möchte. Was ist peinlich? Ein Mensch zu sein?
Anonymer Benutzer 06.04.2014 23:10
Es gibt Arbeitslose Menschen, die so unfassbar be­ra­tungs­re­sis­tent sind, und sich noch beklagen wenn sie sich Qualifizieren müssen,
Begreift doch, die goldenen TSTG Zeiten sind endgültig vorbei. Die Parole lautet: Es wird wieder in die Hände gespuckt , wir steigern das Bruttosozialprodukt!
Anonymer Benutzer 07.04.2014 06:08
qualifizieren ja,unsinnn nein!!! es gibt auch menschen die sind absolut "talentfrei"!!!
Anonymer Benutzer 07.04.2014 13:12
Wir drehen uns hier immer wieder im Kreis.

Das "Dreigestirn L-M-I" haben durch Faulheit, Inkompetenz, sowie pure beratungsresistents, die Vermittlung in einem ordentlichen Arbeitsverhältnis systematisch, fast schon böswillig konterkariert. Mir braucht auch keiner eine Milchmädchenrechnung aufstellen, das nur noch 100 Leute ohne Jobs sind. Ich spreche von adäquaten Industrie Arbeitsverhältnissen.
All das wäre zum größten Teil realisierbar gewesen.
Aber gegen Dummheit ist eben kein Kraut gewachsen. Es ist schon sehr Brutal wenn man wegen unterlassende Hilfeleistung, zum Sozialhilfeempfänger wird!
Anonymer Benutzer 07.04.2014 17:05
Du lieber Kollege warst doch ein Teil der Betriebsräte.
Du hattest ja nur Deine eigenen Vorteile im Kopf.
Anonymer Benutzer 07.04.2014 18:43
Du hast 100% recht aber es wird nichts mehr ändern! Das schlimme ist das "dicke Ende" kommt noch! Ich hab die Schlangen vor dem Jobcenter (zuständig für Alg.II Hartz IV)gesehen und wenn ich denke das ich in knapp zwei Jahren auch da stehen werde wird mir nur noch schlecht...
Es wäre alles zu verhindern gewesen,hätte man sich früher um Ersatzarbeitsplätze gekümmert! Ich bleibe dabei:Der Pedro aus Spanien hat "meinen" Arbeitsplatz gekriegt!!! Das geht nicht gegen den "Pedro" persöhnlich sondern gegen unsere (wie auch immer) Vertreter!!!
Anonymer Benutzer 07.04.2014 16:31
Du kannst die miese Nummer noch so auf den Punkt bringen, diese Charakterlosen Typen sind durch nichts mehr zu beeindrucken.
 Sie machen sich sogar noch lustig über uns. Sie können sich nachdem Deal mit der GF sich ins Fäustchen lachen.
Die unversorgten Kumpels liegen auf der Straße! schön.
In guten Zeiten kann jeder ein auf BR machen, in schlechten Zeiten kommen die wahren Qualitäten zum tragen. Ihr Retorten BRs von Sokos und Pfeilers Gnaden, habt folgerichtig die Belegschaft verraten, man konnte von euch auch nichts anderes erwarten!
Anonymer Benutzer 07.04.2014 18:10
In Düsseldorf ist für Draht und Rohr nächste Woche eine Messe. Da ist auch die Voest mit einem Stand. Fahrt hin und bewerbt euch für die versprochenen Konzernersatzplätze.
Anonymer Benutzer 07.04.2014 18:34
Ich hab den Pfeiler in Österreich angerufen und nach den Ersatzarbeitsplätzen bei "befreundeten" Unternehmen gefragt! Ich soll nach Süd Deutschland kommen,da könnte man was machen...
Anonymer Benutzer 07.04.2014 20:17
Danke Charly, für die Info!
Anonymer Benutzer 08.04.2014 16:29
Wo ist eigentlich unser BR Vorsitzende abgeblieben??? Hat doch früher überall rumgeplärt? Auf keiner Seite mehr irgendein Statement zur Situation der EX Beschäftigten! Kein lokerer Spruch mehr nichts!!!Oder hat er es mit der Angst zu tun gekriegt? weil er jetzt erst sieht was er zu verantworten hat???
Anonymer Benutzer 08.04.2014 16:48
Unser Charly ist 3x chemisch gereinigt.
Sein Deal läuft noch, warum so er jetzt Verantwortung übernehmen, was in der Vergangenheit, und wohl auch in der Zukunft, immer für ihn ein Fremdwort war.
Die Kollegen interessieren ihn wie ein Pickel am Arsch, da sie für nicht mehr von Nutzen sind.
Anonymer Benutzer 09.04.2014 11:25
Nach einigen Wochen, habe ich mir mal wieder Zeit genommen, um hier ein wenig herum zu stöbern.
Ich muss ganz Ehrlich sagen, dass man anhand der Kommentare schon merkt, dass hier sehr viele, sehr wenig Licht unter dem Deckel haben.
Ständig das selbe, da wird auf die BR-Spitze oder auch gezielt andere BR,s eine Hetzjagd veranstaltet, wer was gemacht hat und wer nicht und, und, und.
Was soll das noch bringen, frag ich EUCH???
Das Spiel ist zu ENDE!!!
Die Uhr kann nicht mehr zurück gedreht werden!!!
Auch wenn die Protagonisten einen Deal mit der GF gemacht haben, ihr könnt daran nichts mehr ändern!!!
Schaukelt euch nicht daran hoch, es bringt absolut nichts.
Viel Glück für EUCH alle!!!
Anonymer Benutzer 09.04.2014 15:11
Schön,schön nur leider haben "wir" das Glück nicht selbst in der Hand,der Zug ist abgefahren! Es gibt keine einigermaßen vergleichbaren Arbeitsplätze!Unsere Zukunft heißt Hartz IV da können wir machen was wir wollen!!!
Anonymer Benutzer 09.04.2014 15:22
Dann spielt Hannibal, geht über die Alpen in ein uns wohlbekanntes Dorf und verhaut den wirklich Verantwortlichen für diese Scheiße den Arsch aber jammert nicht hier rum. Oder versucht neue Jobs zu kriegen und halbwegs über die Runden zu kommen. Auch ein schlecht bezahlter Job ist einer und wenn ihr den nicht wollt, dann bewerbt euch aus dem neuen Job für einen besseren. Es sagt doch keiner, daß ihr nicht weitersuchen dürft wenn ihr einen Job habt.
Anonymer Benutzer 09.04.2014 15:28
Danke, Charly und Markus!
Anonymer Benutzer 09.04.2014 15:26
Das nennt man Schicksal findet euch damit ab!
Der Zug ist sprichwörtlich abgefahren, aber zum Frust abbauen ist diese Plattform doch perfekt. Wie Lothar schon sagte, ändern könnt ihr nichts mehr!
Leider kommen euere Einsichten über das was falsch gelaufen ist zu spät.......hätte, wäre, wenn......alles uninteressant, aus und vorbei!
Meine unverbindliche Empfehlung zum Schluss, verprasst eure Kohle nicht, es wird noch schwer genug! Geht alle in Frieden!
Anonymer Benutzer 09.04.2014 19:13
Es gibt keine "J O B S "!!!! Nur Dreck und Scheiße!!! Aus abgesicherter Position kann ich auch "GUTE RATSCHLÄGE" geben!!!
Anonymer Benutzer 09.04.2014 19:34
Lebt wohl alte Kameraden, geht in frieden, füg euch eurem Schicksal, oder macht was, lasst nur die andern in Ruhe. Danke!
Anonymer Benutzer 09.04.2014 21:38
Genau , schließt diesen Blog endlich !
Es ist zu Ende.
Anonymer Benutzer 10.04.2014 01:43
Liebe Ex Kollegen hört endlich auf zu jammern, gestaltet euer Leben selber.
Kein BR wird euch mehr an die Hand nehmen. Der Kindergarten wurde geschlossen. Ihr habt durch einen Super Sozialplan, die Taschen voller Geld, macht was daraus.
Alles Gute und Good Bye TSTG!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 10:45
 !
 !
 !
 !
 !
 !
 !
Anonymer Benutzer 10.04.2014 10:46
The End !!!!!!!!!!!!!!!!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 11:18
Endlich die Botschaft ist angekommen.
Es ist für immer vorbei! Aus den Augen, aus dem Sinn! Geht in Frieden!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 11:58
Solidarität sieht anders aus, liebe Ex-Kollegen!!!!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 13:36
Die Solidarität endete am 1.1.2014.
Wir haben genug für euch getan. Der Kindergarten wurde geschlossen, ihr seit nun Vorschulkinder, macht euch fit fürs Leben. Saugt die PEAG mit Qualifikationen aus. Ihr seit nun groß und stark, macht etwas daraus. Geht in Frieden, es war schön mit euch!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 15:28
Es ist endgültig vorbei, wir sind Frei!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 16:06
Genau!
Wir haben lange genug geschuftet , jetzt genießen wir den Vorruhestand, und das in vollen Zügen!
Die TSTG ist für mich und andere Kollegen schon Vergangenheit, und das ist auch gut so!
Kopf hoch, ihr werdet schon etwas finden, ist alles nur eine Frage der Zeit! Lebt wohl liebe Kollegen, ich hab euch schon Vergessen!

Bitte schließt diesen Block, sonst kommen mir noch die Tränen!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 16:25
Vorsicht!! könnte der Anfang von Alzheimer sein.Also früh genug zum Onkel Doktor gehen.Wir wollen dich doch noch ein paar Jahre erkennen.Leb wohl , lieber Kollege.Und hör auf zu heulen.
Anonymer Benutzer 10.04.2014 16:27
Vollpfosten!!!! Wenn du mit über fünfzig arbeitslos wärest würdest du anders schreiben!!!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 22:14
Aber wenn ich lese das in NRW bereits 11200 Schüler ihre Hauptschule ohne einen Abschluss verlassen haben dann frage ich mich wo das hinführen soll
Anonymer Benutzer 10.04.2014 16:35
Ich bin Frei! Eure Probleme sind nicht mehr die meinen.
Anonymer Benutzer 10.04.2014 17:27
Ja toll,vorruhestand genießen und wir können uns an der suppenküche anstellen und das nach zig jahren maloche!!!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 18:39
Zu Info. Es werden lock Führer gesucht
Anonymer Benutzer 10.04.2014 18:40
Kampf geht weiter..
Anonymer Benutzer 10.04.2014 22:32
gerne Danke.
Anonymer Benutzer 10.04.2014 18:57
Mesaros Philosophie war doch immer ganz einfach: Erst ich und dann die anderen.
Anonymer Benutzer 10.04.2014 19:32
Vorbei war es schon am 13.3.2012. Der Rest war ein langsames dahinsiechen bis zum 31.12.2014. Gelaufen war die ganze Angelegenheit schon viel früher. Also findet euch doch endlich damit AB. Langes geheule hinterher bringt NICHTS. Und nochmal die SCHULDIGEN sitzen in Österreich und nicht beim BR. Achja ich habe zwar einen guten Job, aber bei der TSTG war es immer schön, und vor allem die Kollegen!!!!! Also zerfleischt euch doch nicht gegenseitig.
Viel Glück!!!
Anonymer Benutzer 10.04.2014 19:34
Da hast Du was falsch gemacht, Kollege BA ist schon nach kurzer Zeit in die ATZ gekommen.
Anonymer Benutzer 11.04.2014 08:39
Was has Du mit den 150.000 Euro gemacht?
Anonymer Benutzer 11.04.2014 10:58
Block bitte Schließen, alle Ex- TSTG Mitarbeiter sind gut versorgt worden!
Dank eines überragenden Sozialplans durch: ATZ, PEAG, extrem Hohe Abfindungen, Neueinstellungen, bei TKSE, AM, HKM, Böhler, VOEST, DB, Quer, Handwerk, und in ganz NRW, mehr geht wohl nicht! Wenn einer doch meint, in der Suppenküche für lau Essen zu müssen, sollte nicht Vergessen, seine Goldenen Löffel mit zu bringen.
Bravo an PMG, IGM, und BR!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 11:29
hi hi hi hi hi hi
Anonymer Benutzer 11.04.2014 11:31
und die 190 Leute die noch nichts Neues haben,
bitte die Suche nach Flug MH 370 im Indischen Ozean unterstützen.

Also Schnorchel mitnehmen
Anonymer Benutzer 11.04.2014 11:32
hi hi hi hi hi hi
Anonymer Benutzer 11.04.2014 11:33
Alle die noch keinen Job haben, haben die PEAG, und die Taschen voller Geld!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 12:01
hi hi hi hi hi hi
Anonymer Benutzer 11.04.2014 12:08
habe soeben mit jemanden telefoniert, der mir bestätigt hat, dass alle Betriebsräte der TSTG wieder untergebracht werden konnten !!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 12:17


_________@@@@@@__________ @@@@@@
_______@@@@@@@@_______@@@@@@@@@
_____@@@@@@@@@@___@@@@@@@@@@@@
___@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
__@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
__@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
___@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
____@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_____@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_______@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_________@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
___________@@@@@@@@@@@@@@@@@
_____________@@@@@@@@@@@@@@@
_______________@@@@@@@@@@@@@
_________________@@@@@@@@@@
___________________@@@@@@@
_____________________@@@@@
_______________________@@@
________________________@@
_________________________@
Anonymer Benutzer 11.04.2014 16:05
Spast!!!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 13:14
Arschloch
Anonymer Benutzer 11.04.2014 12:27
Schlaue Leute, mit starken Einsatzwillen, die nicht auf die Uhr schauen, ob bald Feierabend ist, kann jedes Unternehmen gebrauchen.
Wenn solche erfahrene Betriebsrat Manager anklopfen, bekommt jeder Personal Chef, seinen persönlichen Höhepunkt!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 12:36
Da braucht gar kein Neid aufkommen. Wie wir hatten alle die Chance sich als BR wählen zu lassen. Warum soll man jetzt die Vorteile nicht nutzen.
Anonymer Benutzer 11.04.2014 12:54
Genau!
Es geht nichts um eine funktionierende Seilschaft!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 13:41
Glückwunsch an die Betriebsräte,
Charly, Kenan, Dirk, Jörg-Michael, Dirk F., Marcus,Winfried ,Stefan
Anonymer Benutzer 11.04.2014 13:56
Und uns Uwe, Barbara, Ali.....
Anonymer Benutzer 11.04.2014 14:00
Ok, uns Ex- Betriebsräte geht es gut , wäre auch sehr traurig, wenn das anders wer!
Leistung muss eben lohnen!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 14:08
Danke
Anonymer Benutzer 11.04.2014 14:20
Der Dank geht an unsere TSTG Wähler, die uns erst in dieser Postion gebracht haben.
Nicht auszudenken was aus mir geworden wäre, wenn Ich in der schwierigen Phase, nicht Mitglied des Betriebsrat gewesen wären.
Also noch einmal im Nachhinein D A N K E !
PS: Macht euch keine Sorgen um mich, mir geht es gut!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 14:53
hi hi hi hi hi hi
Anonymer Benutzer 11.04.2014 14:54

_________@@@@@@__________ @@@@@@
_______@@@@@@@@_______@@@@@@@@@
_____@@@@@@@@@@___@@@@@@@@@@@@
___@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
__@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
__@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
___@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
____@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_____@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_______@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
_________@@@@@@@@@@@@@@@@@@@
___________@@@@@@@@@@@@@@@@@
_____________@@@@@@@@@@@@@@@
_______________@@@@@@@@@@@@@
_________________@@@@@@@@@@
___________________@@@@@@@
_____________________@@@@@
_______________________@@@
________________________@@
_________________________@
Anonymer Benutzer 11.04.2014 15:19
Ich sag nur: Feuerwehrmann in den BR gewählt!!!!! Das sagt alles!!!!!!
Anonymer Benutzer 11.04.2014 16:43
Ist es jetzt soweit? Verstand weg??? Was soll die rumalberei??? Es gibt nichts zun lachen wenn in wirklichkeit ca.180 leute keinen arbeitsplatz haben!!!Da ist schluss mit lustig! es sei denn man hat einen neuen job,und macht sich über die,die dieses glück nicht hatten lustig!!! das ist nicht nur unterste stufe,nee das ist,nee kann ich garnicht in worte fassen...
Anonymer Benutzer 11.04.2014 17:49
Hui anonym schimpfen ---- hui
Anonymer Benutzer 12.04.2014 07:38
Toll Chris,
Du bist ein toller Hecht.
Anonymer Benutzer 11.04.2014 19:10
Sorry, das hat mit Glück wenig zu tun!
Alles harte Arbeit. Als Betriebsrat war ich für euch, Woche für Woche auf den Seminaren, habe einen überhöhten IGM Beitrag bezahlt, und wenn am Wochenende, Not am Mann war bin auch noch Arbeiten gekommen, in der wenigen Freizeit die ich hatte, habe ich noch das Sorgentelefon betreut und habe mir eure Scheiße angehört.
Ich habe mich für euch kaputt gemacht. Komm mir jetzt nicht, ich hab Glück gehabt. Ich habe mir alles redlich verdient!
 
Anonymer Benutzer 11.04.2014 23:01
Genau, die Arbeit der Betriebsräte wurde von den Kollegen viel zuwenig Wertgeschätzt!
Deswegen soll sich da keine aufregen, wenn wir mal eine Extra Wurst gebraten bekommen. Auch ich bin der Meinung, wir haben es uns alles erarbeitet.
Anonymer Benutzer 12.04.2014 00:47
Man muss auch jönne könne!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 12:00
Wenn schon, denn schon. Nur das beste für unsere Ex-Betriebsräte, wer soviel gearbeitet hat muss auch fürstlich belohnt werden!
Mit einem guten Deal in einem neuen Leben, da lacht auch die Sonne!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 13:47
Dirk, hast Du auch was extra bekommen?
Und wenn ja, für was? Einer der an Dich geglaubt hat!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 15:20
Habe bis zum Schluss alles gemacht.
Jetzt ist jeder sich selbst der nächste.

Tut mir Leid
Anonymer Benutzer 12.04.2014 15:25
Spalter!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 15:48
Bitte hier keine falsche Diskussion führen, die Kollegen im Betreib haben sich auch für Kohle Prostituiert!
Warum soll man den Ex-TSTG Betriebsrat, die Möglichkeit absprechen sich auch zu Prostituieren.
Ein Charmegefühl zu haben, wurde denen schon beim ersten Seminar ausgetrieben.
Anonymer Benutzer 12.04.2014 18:54
Ich weiß nicht warum Hier immer wieder Gerüchte in der Welt gesetzt werden.
Ich bin noch mit vielen EX BRs in kontakt und ich kann Euch beruhigen, den nicht ein einziger EX BR hat bis dato einen neuen Arbeitsplatz gefunden!
Der einzige der Glück hatte ist der SBV Vertreter mit TKS.
Lasst Euch doch nicht immer in die Irre führen von solchen Spinnern!!!!!!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 19:11
Weiß nicht wer hier schreibt, aber das scheint wohl blanke Verteidigung.

Die Betriebsräte wurden erfolgreich verteilt!

Ist aber auch egal, wir sollten froh sein über jeden TSTG Kollegen der einen neuen Job findet.
Anonymer Benutzer 12.04.2014 19:17
Noch so ein Vollpfosten, der nichts weiß aber blödsinnige Behauptungen aufstellt.
Ruf doch mal einen von denen an, oder frag doch mal bei der Peag nach, die werden dir schon eine Auskunft geben was mit den BRs passiert ist, ich habe auch nagefragt.
Anonymer Benutzer 15.04.2014 21:30
Der andere Vollpfosten sieht das aber genauso. Jeder Kollege von der TSTG der einen neuen Job hat , war einer von uns. und ich gönne das jedem.(ein TSTGler.)
Anonymer Benutzer 12.04.2014 19:18
Wo sind die den alle untergekommen?
Das weißt du doch bestimmt auch!!!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 19:34
Macht euch doch nicht voll Farbe!
 Fakt ist: das CM und IK, noch bei der alten TSTG auf dem Lohnzettel stehen, weil dort noch Mitarbeiter aus dem Mitbestimmungsbereich beschäftig sind, das ist nur ein Teil des Deals! Ich kann das ja auch nachvollziehen, wenn man Zeiten überbrücken muss, so wie für den einen, als auch für den anderen Dollmann.
Aber Diskutiert hier nicht als ob wir alle volltrottel wären, es wir so wie so noch alles rauskommen!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 19:58
Da helfen alle Dementies nichts?
Anonymer Benutzer 12.04.2014 20:05
Wer bis Du denn, um zu dementieren? Für wenn sprichst Du? Bis Du Insider? Kennst Du alle Fakten, wenn ja, vom wem?
Lass die Hose runter!
Anonymer Benutzer 12.04.2014 21:08
Bitte schließt endlich diesen erbärmlichen Blog !

Nur noch peinlich
Anonymer Benutzer 12.04.2014 21:44
Wie sagte unser alter Werksdirektor "Bubi" Becker eins.....im Block und Profil Walzwerk, müssen wir jeden nehmen, der als Treibgut im Konzern angeschwemmt wurde.
Die daraus resultierende Qualität, lässt sich sehr gut, an den Kommentaren reflektieren. Des wegen ist es mehr als folgerichtig, das es viele nicht mehr intellektuell schaffen werden einen neuen Job zu finden, so traurig es auch ist.
Anonymer Benutzer 12.04.2014 23:24
genau WD
Anonymer Benutzer 12.04.2014 23:37
Nein, ein Meister der weiss wo von er spricht!
Anonymer Benutzer 13.04.2014 09:18
Ein Meister des Kleingeistes.
Anonymer Benutzer 13.04.2014 13:03
Ja, vor allem ab Betriebsleiter (jörg Schilling) aufwärts!!!
Anonymer Benutzer 15.04.2014 23:42
Ist auch nur ein Mensch.
Anonymer Benutzer 18.04.2014 10:23
Seit 3 Tagen keine Beleidigungen mehr! Dieser Blog ist tot. Frohe Ostern an Alle.
Anonymer Benutzer 18.04.2014 13:38
Der Blog ist tot, es lebe der Blog.
Beleidigungen? Die Grenze zwischen Tatsachen und beleidigt sein scheint hier sehr dünn zu sein.
Anonymer Benutzer 18.04.2014 13:40
wir haben ja bald wieder den 1.Mai!!! denkt mal zurück was da für reden geschwungen wurden!!! wir werden!mit uns nicht!auf gar keinen fall! und bla,bla und??? was ist daraus geworden? fast 200 leute die auf arbeitslosengeld I zu steuern und danach wenn nicht ein wunder geschieht sich bei hartzIV wiederfinden!!!
Anonymer Benutzer 18.04.2014 14:46
Sprecht den Dieter Lieske IGM an, der hat die großen Reden im Dezember geschwungen, das Er sich um die TSTG Mitarbeiter in der PEAG kümmern wird!!!!
Eine Mitgliederversammlung wollte Er auch im April abhalten um den aktuelen Stand mitzuteilen.
Anonymer Benutzer 19.04.2014 16:49
F R O H E O S T E R N

für die faulen TSTG Eier


@
Anonymer Benutzer 20.04.2014 22:46
Es gibt keine faulen . FROHEOSTERN ,Du Ei
Anonymer Benutzer 20.04.2014 22:51
Das ist mein Traum
Anonymer Benutzer 19.04.2014 22:12
Ich kann nur jedem empfehlen, aus diesem Drecksverein IGM auszutreten.
In der Hoffnung, das der dicke Lieske jemals, wie er es versprochen hat, noch irgend etwas für einen von uns tut, der kann bis zum jüngsten Tage warten., oder bis der Lieske platzt.
Anonymer Benutzer 20.04.2014 22:25
lesen darf man doch, oder?
Anonymer Benutzer 21.04.2014 12:58
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Anonymer Benutzer 22.04.2014 06:45
Die IG Metall hofft doch nur das die zwölf Monate Peag schnell vorbei sind,damit wir endgültig verschwinden und im Meer der Arbeitslosen in Duisburg untergehen!!!
Anonymer Benutzer 22.04.2014 09:46
Du irrst Dich,

keiner bei der IG Metall macht sich Gedanken über Firmen die ausradiert wurden.

Das geht seinen Weg und ist uninteressant.
Anonymer Benutzer 22.04.2014 11:12
Stimmt,für diesen Verein existierten wir ja ab 01.01.2014 nicht mehr!!!
Anonymer Benutzer 22.04.2014 17:31
Wir könnten ja auch zum 1.Mai eine Demo beim Lieske machen,nur um mal zu fragen in wie weit er sich noch um "uns" kümmert!!!
Anonymer Benutzer 26.04.2014 07:50
Haut am 1. Mai im Landschaftspark mal richtig auf den Putz.
Anonymer Benutzer 26.04.2014 09:36
Habe gehört das am 14. oder 15.Mai ein Treffen der TSTG Mitarbeiter sein soll ???

Kann jemand da etwas genaues berichten ??
Anonymer Benutzer 26.04.2014 16:05
Oh,hier ist einiges verschwunden! Zensur???
Anonymer Benutzer 26.04.2014 16:22
Ich habe Verständnis dafür das die unsinnigen Beiträge glöscht werden, das hat nichts mit Zensur zu tun.
Anonymer Benutzer 27.04.2014 10:13
Meinungsfreiheit geht anders!
Anonymer Benutzer 27.04.2014 10:18
Oh,schon wieder verschwunden!!1 was geht denn hier ab??? keine kritik an "völlig sinnfreien" qualifiierungsmaßnahmen möglich???
Anonymer Benutzer 27.04.2014 11:13
Der Bildchenmaler auf dieser Seite kann sich ja als Grfikdesigner bewerben, dann hat er arbeit und braucht hier nicht mehr so einen Murks zu posten.
Anonymer Benutzer 27.04.2014 12:27
Habe gehört das am 14. oder 15.Mai ein Treffen der TSTG Mitarbeiter sein soll ???

Kann jemand da etwas genaues berichten ??
 
Anonymer Benutzer 27.04.2014 13:37
Ist wohl am 15.05. , sieht aber so aus als dürfe nicht jeder TSTG Mitarbeiter dahin kommen. Ist wie in alten TSTG Zeiten.
Anonymer Benutzer 27.04.2014 15:53
Das ist ja wohl auch eher eine art "Klassentreffen",von wegen "weiße noch?" Ich dachte eher an eine gemeinsame Aktion gegen die IG Metall,gegen lieske für UNS!!!
Anonymer Benutzer 27.04.2014 20:51
Du Dummer Schwätzer!!!!
Da kann jeder hin der will!!!
Brauhaus Walsum 15.5.
Hör auf zu jammern, von wegen können nicht alle hin.
Treffen unter alten Kollegen, da spricht jawohl nichts gegen.
Wenn du dich nicht eingeladen fühlst, dann warst du wohl auch kein KOLLEGE!!!
Du Pfeife.
Anonymer Benutzer 27.04.2014 21:46
Nur nicht aufregen, es gab auch bei der TSTG Kollegen die schüchtern waren, kommt oder kommt nicht, darf jeder selber entscheiden!
Anonymer Benutzer 28.04.2014 06:46
wozu???
Anonymer Benutzer 28.04.2014 07:15
wozu was ??
Anonymer Benutzer 28.04.2014 08:20
Wozu treffen??? wenn keine aktionen geplant werden,wie wir von der IG Metall und unserem BR verarscht wurden!!!
Anonymer Benutzer 28.04.2014 13:10
 wen interessieren solche Aktionen ?
 die voestalpine hat mit dem Kartell super Kohle verdient,
 dann die einzige Schienenproduktion in Deutschland platt gemacht,
 um dann wieder als Schienenproduzent bei der Deutschen Bahn, Schienen gegen
deutsche Steuergelder zu liefern.

 Erst Arbeitsplätze vernichtet - dann weiter fleißig Geschäfte mit der DB.
Das stinkt doch auch alles zum Himmel- aaaaber

es interessiert niemanden in diesem Land !
Anonymer Benutzer 28.04.2014 14:45
Das ist Deutschland!!! Aber das Volk kann ja weiterhin SPD,CDU wählen und sich weiter verarschen lassen!!!
Anonymer Benutzer 30.04.2014 18:40
Morgen ist ja der 1.Mai,wo ist denn der große Vorturner der IG Metall Lieske abgeblieben??? Wollte er nicht einen Bericht,ein Fazit der ersten Monate Peag vorlegen??? Ja,Scheiße wa? da gibt es wohl nichts vorzulegen!!!
Aber halt,stop ich vergaß im Grundgesetz Artikel 1 heißt es: jeder arbeitslose muß einen Staplerschein machen so "SINNFREI" diese Maßnahme auch ist! In unserem Fall kommt der Betreiber dieses "INSTITUTES" mit dem geld zählen kaum nach,man könnte fast glauben da machen sich noch welche (Peag und Betreiber) die Taschen voll!!!
Anonymer Benutzer 30.04.2014 22:14
na ja, das Resultat eines solchen Vorgehens findet man ja fast wöchendlich beim Baggern im Duisburger Norden , und das nach über 60 Jahren. Bei den Bombenfunden wird alles mobil gemacht was greifbar ist.Da wird Geld verbrannt . Da ist so ein billiger Staplerschein pienatz. Das ist auch Deutschland ! Aber lösch das bitte auch wieder das gehört ja nicht zum Thema hier. Es interesiert niemanden . Traurig aber Wahr.
Anonymer Benutzer 30.04.2014 22:19
Das war eine Andwort für den Kollege :28.4.2014 um 13:10.
Anonymer Benutzer 01.05.2014 10:29
wenn wir schon die Gürtel enger schnallen müssen, warum muß das auch für die Textbreiten hier gelten????????
Anonymer Benutzer 01.05.2014 10:50
Wo ist "ER" denn,heute am 1.Mai??? nix Demo?,keine großen Reden schwingen? "ALLE" aber wirklich "ALLE" abgetaucht!!! Wen soll man denn dann wenn man(was ja unausweiglich ist)zum "HÄRTEFALL" wird ansprechen? und wer "ENDSCHEIDET"??? ob man ein Härtefall ist oder nicht???
Anonymer Benutzer 01.05.2014 13:41
Proletarier aller Länder vereinigt euch!!!
Sorry 1. Mai Witz hihihi. Gruß an Lieske.
Anonymer Benutzer 01.05.2014 21:30
Da guck ich mal wieder nach Monaten rein und was sehe ich das mein Name fällt (Chris) in Punkto Mesaros. Der oder die das geschrieben haben sollen sich bei mir melden (chris@herings.de) Damit ich ihn die Futt versohlen kann. Da hab ich gedacht das ich nach 33 Jahren ne gute Lobby hab und was ist. Ich muss mich von Voll Ärsche beleidigen lassen. Echt schade. Sowas macht mich traurig. Aber egal also wer Probleme hat melden!!!!!!

Chris Hering
Anonymer Benutzer 02.05.2014 10:02
Wo war denn da die Beleidigung? Kennst du den Charlie nicht mehr, oder willst du ihn nicht mehr kennen? Wer sagt denn das du gemeint bist?
Aber sei es wie es ist, die Geschichte hat uns gelehrt das man schnell alleine da steht wenn etwas nicht gut läuft.
Das fing mit den 30 Silberlingen an und scheint heutzutage nicht anders zu sein.
Anonymer Benutzer 02.05.2014 10:33
Ich mag es nicht wenn irgendwelche Anonymen meinen Namen verunglimpfen. So das war zu diesen Thema. Meine Mail ist bekannt.

Adawakba
Anonymer Benutzer 02.05.2014 15:11
Wer bist du denn? War zwar nur 15 Jahre bei der TSTG, hab dich aber nicht dort kenngelernt.
Anonymer Benutzer 02.05.2014 22:56
kennengelernt
Anonymer Benutzer 03.05.2014 06:51
Ach, du warst ein Besserwisser und Kollegenverbesserer. Fiese Sorte Mensch. Machst du keine Flüchtigkeitsfehler?
Anonymer Benutzer 04.05.2014 16:14
Wo bleibt eigentlich das Fazit des ersten Drittels Peag? Wieviele haben eine neue "richtig bezahlte" Stelle? Und viel wichtiger wieviele haben noch nichts?
Anonymer Benutzer 04.05.2014 18:40
Frage doch mal bei unseren Betreuern: IGM Lieske und Ilhan nach!
Anonymer Benutzer 04.05.2014 19:01
In der ADJ2 singen sie, reiß die Hütte ab.
Anonymer Benutzer 04.05.2014 20:54
Der mit der guten Lobby hat einen neuen Job.
Anonymer Benutzer 06.05.2014 12:08
Selbst die voll motivierten Peag Mitarbeiter suchen schon das Weite...
Anonymer Benutzer 06.05.2014 19:42
Was ist damit gemeint?
Anonymer Benutzer 06.05.2014 19:54
Tja,falls du M.Denk als "Betreuer" gehabt hast,der ist weg!
Anonymer Benutzer 07.05.2014 06:27
warum. Mangelnder Einsatz ???
Anonymer Benutzer 07.05.2014 10:47
er hatte keine Lust mehr nur Pfeifen zu vermitteln
Anonymer Benutzer 07.05.2014 11:03
Vorsicht!!!
Anonymer Benutzer 07.05.2014 21:18
Warum, ist doch wahr.
Es haben einige bei der TSTG gearbeitet,
die der liebe Gott nicht mit viel ...... bedacht hat!
Anonymer Benutzer 08.05.2014 06:32
Hast recht,99,9 Prozent waren Vollidioten...
Anonymer Benutzer 08.05.2014 08:46
Mein Gott, wie kleine Kinder!
Anonymer Benutzer 08.05.2014 10:27
So nun ist es amtlich. Zum 01.05.2015 schließt die Voest Alpine ihr Werk in Leoben/Donawitz. Laut Nachrichtenagentur DPA meldet die Voest das Werk werde aus Kostengründen zum Frühsommer 2015 geschlossen. Nun bekommen auch die Österreicher was sie verdient haben. Die Schienensparte wird vollends in die Hände der Französischen Nachbarn bei Arcellor Mittal gelegt. Im Gegenzug werde die Voest die Produktion von Feinblechen und Flachstahl übernehmen. Na dann viel Spaß!
Anonymer Benutzer 08.05.2014 11:44
in welcher waschkaue hast du denn das aufgeschnappt? Meinst du die Österreicher bauen ein neues Schienenwalzwerk um es dann stillzulegen???
Anonymer Benutzer 08.05.2014 16:56
Markus, Arschkricher bei den Führungskräfte zu sein ist die eine Seite,
eine charakterlich anstrengendere Variante ist mal die Kante ZEIGEN......... und nicht zugeben!
 
Anonymer Benutzer 08.05.2014 16:59
Häh?
Anonymer Benutzer 08.05.2014 17:10
Was ist denn jetzt mit der Bramme? Also ich bin dafür! Am besten schön in Voest Alpine Farben "ALLE NAMEN" drauf vor der IG Metall Geschäftsstelle aufstellen!!! Ich würde mir das sogar etwas kosten lassen!
 
Anonymer Benutzer 08.05.2014 17:12
Am 15. Mai ist Mitarbeiter Treff im Brauhaus Walsum. 19 Uhr
Anonymer Benutzer 09.05.2014 08:33
aber erst ab einem Intelligenzquotienten von 115 bitte.
Anonymer Benutzer 09.05.2014 08:58
Nee nicht am 11.5

Am 15.05.
Anonymer Benutzer 09.05.2014 09:23
dann bist du ja sehr einsam...
Anonymer Benutzer 09.05.2014 10:41
Häää
Anonymer Benutzer 09.05.2014 11:25
Häää
Anonymer Benutzer 09.05.2014 11:53
Nach der Schienenkartell-Misere klagt die Deutsche Bahn nun auch neun europäische Stahlunternehmen auf Schadenersatz, die illegale Preisabsprachen bei Spannstahl (Metalldrähten) getroffen haben. Die voestalpine ist vorerst nicht unter den Beklagten, sie war aber Teil des insgesamt 17 Firmen umfassenden Spannstahlkartells, hieß es bei der Deutschen Bahn am Montag auf APA-Anfrage.
Anonymer Benutzer 09.05.2014 11:27
Der Hase Cäsar ist eine Handpuppe, die durch ihre Fernseh-Präsentationen 1966 eine bis heute anhaltende Bekanntheit erlangt hat und vom Puppenspieler Wolfgang Buresch gespielt und gesprochen wurde.
Anonymer Benutzer 09.05.2014 11:54
Am 15. Mai ist Mitarbeiter Treff im Brauhaus Walsum. 19 Uhr
Anonymer Benutzer 09.05.2014 11:55
ACHTUNG !!!

Es ist fünf vor zwölf.

ACHTUNG !!!
Anonymer Benutzer 09.05.2014 11:56
Die französischen Nachbarn sind TATA HAyange, nicht Arcelor Mittal. Die sitzen in Polen und Spanien. Wer bekommt denn nun die Produktionsquoten? Schon wieder eine Marktregelung unter Herstellern???????
Anonymer Benutzer 09.05.2014 13:54
Ich glaube hier wird "absichtlich" Blödsinn geschrieben,damit dieser Blog geschlossen wird und wir endlich ruhe geben und in vergessenheit geraten!!! Da kann der "kollege" Lieske aber lange warten!!!
Anonymer Benutzer 09.05.2014 14:01
Unsinn, Wahnsinn, Blödsinn, Gleichsinn, Geruchssinn, Hörsinn, Tastsinn, Geschmackssin, bei der Nummer hier ist alles möglich, Hauptsache man verliert nicht seine Gesinnung. Hau drauf!
Anonymer Benutzer 09.05.2014 14:33
Die Schiene verwahrlost. Bahnchef Rüdiger Grube spricht von einem "Investitionsstau von über 30 Milliarden Euro". Und auch unabhängige Experten warnen vor einer "dramatischen Unterfinanzierung". Wenn sich nichts tut, droht das Schienennetz zu kollabieren. Deutschland investiert jährlich gerade mal 51 Euro pro Einwohner in die Schiene, in der Schweiz sind es 349 Euro – siebenmal so viel. Doch in der Debatte um den Zustand der Infrastruktur in Deutschland spielen Gleise und Eisenbahnbrücken kaum eine Rolle. Da geht es um eine Pkw-Maut für Ausländer und einen Schlagloch-Soli für Inländer, mit dem kaputte Straßen und Autobahnbrücken repariert werden sollen. In diesen Tagen wird klar, was Deutschland immer noch ist: ein Autoland.
Anonymer Benutzer 09.05.2014 14:47

Am 15. Mai ist Mitarbeiter Treff der TSTG

 im Brauhaus Walsum. 19 Uhr
 
Anonymer Benutzer 09.05.2014 20:30
Bitte mit TSTG Arbeitsanzüge erscheinen, dasist eine spontane Demo.
Anonymer Benutzer 09.05.2014 21:14
Und als Erkennungszeichen stecken wir uns alle den rechten Zeigefinger in das linke Nasenloch.
Anonymer Benutzer 10.05.2014 09:13
Wofür oder wogegen möchtest Du denn demonstrieren ?
Anonymer Benutzer 10.05.2014 10:42
Ja,das sind dann wohl die "Nebenwirkungen" wenn man arbeitslos und ohne jegliche Perspektive vor sich hin "gammelt"!!! Der Verstand baut ab,der rutsch nach "GANZ UNTEN" ist unaufhaltsam!!!
Anonymer Benutzer 11.05.2014 23:39
Also, ich mochte Gregor Gysi schon in den 80ger Jahren gerne zuhören ,, das ist nun mal ein Redner , für mich auch ein guter Politiker ,Wahlkampf ? , Der war in der Stunde der Not bei uns. Und der ist auch nur einmal auf der Welt . Wer war jetzt gleicher? Ich möchte nur diese Plattform verstehen.
Anonymer Benutzer 12.05.2014 01:13
"Ganz Unten" Ich bin Angekommen.Lg.
Anonymer Benutzer 12.05.2014 06:48
das ist schön!,wenigstens ein "Erfolgserlebniss"!
Anonymer Benutzer 12.05.2014 11:42
wir mussten doch alle unsere Arbeitsanzüge zurückgeben!
Anonymer Benutzer 13.05.2014 14:00
hä?
Anonymer Benutzer 13.05.2014 15:10
Wo ist eigentlich der Schwachmat abgeblieben der von der Schließung des Werkes in Österreich geschrieben hatte??? War wohl doch nur ein schöner Traum oder Wunschdenken!
Anonymer Benutzer 13.05.2014 15:38
Begreifst doch endlich. Das Werk in Donawitz wurde mit Schließung der TSTG gesichert.
Es wird in Kürze ein weiteres Schienenwerk in Europa geschlossen.
Dadurch wird der Markt sich spürbar erholen.

Viel Glück für alle TSTG Mitarbeiter
Anonymer Benutzer 13.05.2014 15:49
Was hat das mit der behauptung zu tun das werk in österreich wird geschlossen???
Anonymer Benutzer 13.05.2014 15:56
Dem Werk gehts durch die getroffenen Maßnahmen besser als je zuvor.
Anonymer Benutzer 13.05.2014 16:26
Eben,warum setzt denn irgendein Volltrottel so etwas in die Welt??
Anonymer Benutzer 14.05.2014 20:53
Zitat: Eben,warum setzt denn irgendein Volltrottel so etwas in die Welt??

Um Euch zu ärgern! Viele Dinge die hier stehen werden nur hier reingeschreiben um die Gerüchteküche anzuheizen. Das sollte man aber merken! Man kann doch nicht jeden Mist für bare Münze nehmen, der hier geschrieben wird!
Anonymer Benutzer 15.05.2014 08:00
So schlau bin ich auch...
Anonymer Benutzer 15.05.2014 11:14
Ach ja, heute großes "Ehemaligen Treffen"!!! Alle die den Sprung in die Altersteilzeit geschafft haben(wenn auch teils durch BETRUG) können dann von früher erzählen,alle anderen können eben nur ein dummes Gesicht machen weil mehr ist eben nicht! Vieleicht kommt der Lieske ja auch...
Anonymer Benutzer 15.05.2014 16:26
Oh mein Gott,
schreibst du eine Scheisse!
Anonymer Benutzer 15.05.2014 17:43
Oh mein Gott,bist du blöd!
Anonymer Benutzer 16.05.2014 04:42
Glaub ich nicht das ich Blöd bin, ich habe einen Job.
Anonymer Benutzer 16.05.2014 07:20
Das Gück ist mit den doofen...
Anonymer Benutzer 16.05.2014 18:52
Müssen wir sschon wieder den Gürtel und die TExtbreite enger schnallen???????
Anonymer Benutzer 17.05.2014 06:51
Seilschaften sind keine Lobby.
Anonymer Benutzer 17.05.2014 11:59
Der Anglizismus Lobby geht letztlich auf das Wort Laube zurück und bezeichnet: einen Vorraum oder Empfangsraum in einem Gebäude, beispielsweise ein Hotel- oder Parlamentslobby, siehe Rezeption (Betreuung), auch Foyer
Anonymer Benutzer 17.05.2014 17:47
äh ja,genau !
Anonymer Benutzer 17.05.2014 18:55
War der Hering dann 33 Jahre im Foyer?.
Anonymer Benutzer 17.05.2014 20:15
Bei solch dummen Kommentaren wunderet es mich nicht, dass so mache TSTG'ler keine Arbeit mehr bekommen.
Anonymer Benutzer 18.05.2014 08:33
Stimmt!
Anonymer Benutzer 18.05.2014 09:41
Genau ! aber die meisten haben ja mittlerweile etwas Neues.

Sind nur noch ein paar - das war aber klar
Anonymer Benutzer 18.05.2014 19:38
Nicht schlecht,um zwietracht zu sähen... aber nur für sehr einfache gemüter! keiner hat was neues! so siehts aus!
Anonymer Benutzer 18.05.2014 20:21
Da bist Du aber nicht gut informiert,
Oder Du umgibst Dich nur mit dehnen , die leider
Anonymer Benutzer 19.05.2014 06:47
Quatsch,das ist Tatsache von denen die in die Peag Transfer gezwungen wurden,haben bis auf einige Ausnahmefälle keiner einen neuen Arbeitsplatz! Was meinst du warum ein gewisser Lieske abgetaucht ist??? und keine Statements mehr gibt? oder Mesaros? in Dauerreha???,die knapp 200 sind die Verlierer dieser ganzen Geschichte Punkt!
Anonymer Benutzer 18.05.2014 11:22
Mit 33 jähriger Berufserfahrung als Pförtner sollte es doch kein Problem sein einen Job zu kriegen. Pförtner werden doch in jeder Brache gebraucht.
Anonymer Benutzer 19.05.2014 21:12
Für 1200 Netto?
Anonymer Benutzer 20.05.2014 06:42
Brutto
Anonymer Benutzer 20.05.2014 18:44
Wenn der Kollege das 33 Jahre gemacht hat, warum sollte er jetzt umschulen? Denke bei der TSTG hat er auch nicht mehr verdient. Fragt ihn doch am besten selber, seine Emailadresse hat er ja mitgeteilt.
Anonymer Benutzer 21.05.2014 07:10
Was ist denn jetzt mit der "zweiten Welle" bei TKS? Mann hört nichts mehr vomIG Metall Mann Lieske,bei der Peag ist bald "Halbzeit!" Die Nummer mit der umschulung zum Lokführer war wohl auch nicht so erfolgreich,müssen wohl nur sehr wenige den eignungstest überstanden haben.
Anonymer Benutzer 21.05.2014 10:58
Stell dir vor es gibt Arbeit aber keiner geht hin ? nicht für 8,50 .Dann mache ich das jahr voll.
Anonymer Benutzer 21.05.2014 21:07
Wer müsste dafür angesprochen werden? für nicht 8.50 die Stunde?
Anonymer Benutzer 21.05.2014 21:24
Bei 8.50 wäre ich unter Harz 4 , müsste versuchen aufzustocken und Wohngeld beantragen. Weiß da jemand genaueres?
Anonymer Benutzer 21.05.2014 22:00
8,50 € ???
Wenn wir bei der PEAG sind,
in der Regel 12 Monate,
dann muss man gar nichts annehmen.

Wenn es dann weitergeht mit dem ALG 1 muss man im
1 - 3 Monat für minus 20 % vom TSTG Gehalt
4 - 6 Monat für minus 30 % vom TSTG Gehalt
ab 7 Monat für gleich ALG 1 Arbeit annehmen.
Anonymer Benutzer 21.05.2014 22:18
und danach?
Anonymer Benutzer 22.05.2014 07:14
YUPI!
Anonymer Benutzer 22.05.2014 08:44
es wird der letzte erhaltene Lohn zum berechnen genommen und das ist das Geld das ihr in der PEAG erhaltet es fehlt also schon was
Anonymer Benutzer 22.05.2014 17:59
Schon wieder so halb Wahrheiten oder eben Dummheit.
Das ALG 1 wird vom Jahresbruttolohn von 2013 berechnet.
Anonymer Benutzer 22.05.2014 19:43
Zitat:
"es wird der letzte erhaltene Lohn zum berechnen genommen und das ist das Geld das ihr in der PEAG erhaltet es fehlt also schon was"

Wenn man keine Ahnung hat sollte man lieber den Mund halten, bevor man andere mit Halbwahrheiten durcheiander bringt!
Anonymer Benutzer 22.05.2014 23:41
Ich hatte gestern wieder einen Termin bei der Peag, und was soll ich sagen, es war sehr ernüchternd.
Es gibt keinerlei Jobs zurzeit, die von der Peag haben selbst schon resigniert und verstehen das alles nicht. keinerlei Anfragen von TKS; AM; und HKM…. Nichts los!!!!!
Ich habe mal nach so einigen gut Qualifizierten Vorgesetzten gefragt, auch da sagte man mir, dass die auf heiße Kohlen sitzen würden.
Ich möchte hier mal meinen Dank an die IGM sprich Lieske und BR. Messaros und Ilhan aussprechen. Das war ein toller Arbeitskampf von Euch!
Anonymer Benutzer 23.05.2014 09:47
Mein Gott nee,was hast du denn erwartet? Es hat sich jetzt alles eingepegelt und plätschert so vor sich hin,und rumms ist das Jahr um! Dann wirds erst richtig lustig!Und danach dann der fall nach "ganz unten"! Aber von den Gestalten Lieske,Mesaros und den Kranführer wirst du keinen mehr zu gesicht bekommen!!!
Anonymer Benutzer 23.05.2014 13:27
Hier werden doch Beträge gelöscht!!!
Anonymer Benutzer 23.05.2014 14:45
definitv. bestimmt auch welche erst nicht reingestellt. Zensur! wem treten wir denn hier auf die Füße? hat die IGM allesn unterwandert?
Anonymer Benutzer 23.05.2014 16:44
Das manche erst jetzt wach werden? Egal was einer war,oder wie "wichtig"er sich bei uns vorkam,es wird KEINER gebraucht Punkt!
Anonymer Benutzer 23.05.2014 19:00
Formtief ?
Anonymer Benutzer 24.05.2014 07:03
Nur gut das jetzt auch einige "voll auf die fresse fallen" die glaubten etwas "besonderes" zu sein...
Anonymer Benutzer 24.05.2014 07:40
War...nicht jeder etwas besonderes in seinem Bereich ?
Anonymer Benutzer 24.05.2014 13:15
Ja, aber Manche waren so besonders daß sie lieber Andere für sich haben arbeiten lassen!!! Stattdessen haben sie es vorgezogen, Würstchen zu grillen!(Natürlich nur für die Kollegen und ganz selbstlos!!!)
Anonymer Benutzer 24.05.2014 13:34
IG Metall kündigen! Wer hat schon?
Anonymer Benutzer 24.05.2014 13:42
Der war gut.
Anonymer Benutzer 24.05.2014 16:01
Die meinte ich nicht,ich meinte die arroganten Arschlöcher die noch nicht mal in der Lage waren einem die Tageszeit zu sagen!!!
Anonymer Benutzer 24.05.2014 18:04
Doch ein Formtief? ich hab solche nicht kennengelernt , aber der andere war besser.
Anonymer Benutzer 24.05.2014 20:47
Doch zum Anwalt ? ich werde mal fragen.
Anonymer Benutzer 24.05.2014 21:15
Hier werden Beiträge gelöscht.
Anonymer Benutzer 24.05.2014 21:25
Du Doof
Anonymer Benutzer 25.05.2014 08:40
Der Damian hat auch noch keine Arbeit. Wenn er es nicht schafft sieht es schon sehr schlecht aus.
Anonymer Benutzer 25.05.2014 08:53
wer ist damian?
Anonymer Benutzer 25.05.2014 10:40
Wie traurig ist denn diese Frage. Noch nicht mal ein halbes Jahr und die alten Kollegen sind vergessen.
Anonymer Benutzer 25.05.2014 10:47
Tut mir leid ich bin erst 35jahre bei dieser firma! da kann ich nicht jeden kennen!
Anonymer Benutzer 25.05.2014 12:55
Ziemlich aggressiver Unterton. Mit sowas wollte Damian nie etwas zu tun haben.
Anonymer Benutzer 25.05.2014 20:46
Aus wikipedia:
Der Name Damian wird aus der griechischen Form Damianos abgeleitet. Diese wiederum hat ihren Ursprung in dem griechischen Wort daman (dt. mächtig). Der Name bedeutet also so viel wie „der mächtige Mann“. Die lateinische Form ist Damianus.

Also ein mächtiger oder vielleicht auch ein Grieche!
Anonymer Benutzer 26.05.2014 17:31
Wo hat denn der mächtige Grieche gearbetet? Ist der Mesaros gemeint?
Anonymer Benutzer 27.05.2014 07:05
Diesen Damian kennt wohl keiner...
Anonymer Benutzer 27.05.2014 10:01
Ich sage euch Voraus: in schon 18 Monaten werdet ihr ganz andere Probleme bekommen!
Anonymer Benutzer 27.05.2014 10:23
Ich weiß es!!! Mich würde mal interessieren wieviele von den normalen Produktionsarbeitern schon vermittelt wurden,und ich meine in eine "richtig" bezahlte Tätigkeit nicht irgendein Halligallijob!!!
Anonymer Benutzer 27.05.2014 10:50
Das... Vorauszusehen ist aber auch nicht schwer, kann jeder.Wen suchst du jetzt?
Anonymer Benutzer 27.05.2014 21:15
Zitat: "Wen suchst Du jetzt"

Den Damian
Anonymer Benutzer 27.05.2014 21:17
Der Bullebulle hat auch noch keine Arbeit.
Anonymer Benutzer 27.05.2014 21:31
Kenn ich leider auch nicht ,aber "Du" schreibst die Anrede groß "alte Schule".
Anonymer Benutzer 27.05.2014 22:11
Hast du denn einen Job für den Bullebulle ? vieleicht kann der Onkel dir einen Tip geben.
Anonymer Benutzer 27.05.2014 23:24
Einenkel zieht vor Gericht.
Anonymer Benutzer 28.05.2014 00:53
keiner
Anonymer Benutzer 28.05.2014 01:20
 egal,Was ist jetzt mit den Mitarbeitern der TSTG,
Anonymer Benutzer 28.05.2014 06:56
Oh mein Gott,lass das hier beenden...
Anonymer Benutzer 28.05.2014 12:32
besser...ist.
Anonymer Benutzer 29.05.2014 16:29
Wo ist der Messias und sein kleiner Bruder abgeblieben?
Anonymer Benutzer 10.06.2014 10:20
Der Dieter ist in den schweren Stunden mit seinen Gedanken bei uns!
Anonymer Benutzer 29.05.2014 16:34
Die sitzen noch auf der stillen Treppe, und können es nicht fassen was für eine Scheiße Sie gebaut haben!
Anonymer Benutzer 29.05.2014 16:58
Quatsch, die feiern den bestaen Arbeitskampf den es in der letzten Zeir gegeben hat. Ein Erfolg auf der ganzen Linie.
Anonymer Benutzer 29.05.2014 19:47
Der Messias hat am 1Mai gesagt, dass er den Krebs vernichtet hat!
Toll habe ich gedacht, was der Kerl auch anpackt, vernichtet er!!!
Aber jetzt geht es im gut, wird dann nach seiner Aussteuerung im März 2015 in die PEAG Transfer gehen, wird dann wohl keinen mehr von uns antreffen, sind dann viele Arbeitslos.
Der Messias wird sich dann mind. 12 Monate bei der Peag ausruhen und wenn er dann im März 2016
noch keine Arbeit hat, wird er so lange als Härtefall anerkannt, bis die 1 Million plus was noch nicht aufgebraucht wurde, weg ist.
Anonymer Benutzer 29.05.2014 21:08
Der geht nicht in die Transfer,
er ist alt genug für den Vorruhestand!
Anonymer Benutzer 29.05.2014 22:29
Der hat die Abfindung genommen und ist zu 100% Schwerbehindert und lässt sich nach der PEAG Kaput schreiben und bekommt dann seine Arbeitsunfähigkeitsrente!!!
Was glaubst Du den, warum der Die Deckelung erst ab 250000Euro haben wollte?
Der Messias ist ein wirklich absoluter Drecksack!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Anonymer Benutzer 29.05.2014 22:40
Was ist denn an der Nummer dran, das er und der kleine Bruder noch einen Dael mit der GF gemacht haben?
Egal wo Ich hinkomme immer wird das Thema noch Diskutiert.
Was soll das denn für ein Dael gewesen sein? Vielleicht hat hier einer mehr Informationen.
Anonymer Benutzer 31.05.2014 17:50
Wer ist denn mit kleiner Bruder gemeint? Ist das der andere Gitarrenspieler mit der blonden Glatze? Die spielen doch soweit ich weis in der gleichen Combo, Vitrienenschlüssel oder so ähnlich.
Anonymer Benutzer 29.05.2014 22:50
Ganz einfach: Sie haben eine Verlängerung der Beschäftigungszeit erhalten, was ich von den Kollegen so gehört habe, bis Ende des Geschäftsjahres, also bis zum 31.3.14. Ab 1.4.14 wurden sie erst in der PEAG geführt.
Anonymer Benutzer 30.05.2014 06:37
Egal,das die sich "irgendwie" versorgen war doch klar,aberdas hilft der großen Masse nicht weiter,denn die Vermittelungsquote bei der Peag von uns ist "unterirdisch"!!!
Anonymer Benutzer 30.05.2014 09:01
Auch das ist die Auswirkung ihrer BR - Arbeit!
Anonymer Benutzer 31.05.2014 17:46
Und ihr habt immer noch nicht begriffen das ihr von diesen Typen schon längst abgeschrieben seid. Ihr wart nur Mittel zum Zweck.
Anonymer Benutzer 31.05.2014 18:25
BR oder IGM ist doch egal. Wo sind denn die wahren Schuldigen, die uns platt gemacht haben? die, die nichts zugelassen haben. Kein Verkauf, keine Zukunftsperspektive. Erst ein Kartell nutzen um Reibach zu machen, dann noch den Petzonkel machen und straffrei werden, anschließend, TKS verarschen und bei den Zahlungen an die DB knausern und lieber TKS zahlen lassen und zum Schluss die Ansage nicht einhalten, dass man uns im Konzern oder bei "befreundeten" Stahlunternehmen unterbringt. Hat ja nicht geklappt, hatten wohl keine Freunde mehr in der Sthalbranche. Zu wünschen ist den Ösis, das einer demnächst auf der Matte steht und denen die Butter vom Brot nimmt und als neuer Lieferant auf dem Markt Schienen an die DB liefert. Dann gehen in dem Tal der St. Eiermark auch mal die Lichter aus. Scheinbar gibt es ja schon Gespräche für ein neues Schienenwerk im Ruhrgebiet (tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...)
Anonymer Benutzer 31.05.2014 21:07
Wie sieht es denn bei Euch in Sachen Gewerkschaftsbeitrag und Mitgliedschaft aus?
Ich bin noch drin geblieben, da ich mir was davon in der PEAG versprochen habe.
Aber bringt wohl auch keinen Nutzen???
Raus gehen oder weiter drin bleiben?
Wie seht Ihr das?
Anonymer Benutzer 01.06.2014 09:36
Beitrag verdoppeln,dann klappst auch mit ...
Anonymer Benutzer 01.06.2014 06:30
Neues Schienenwerk? Was für ein Zeug rauchst du denn?
Anonymer Benutzer 31.05.2014 21:54
Die W&W's hätten wenn Sie noch etwas zu sagen gehabt hätten, die Schließung der TSTG auch nicht verhindern können,
aber ich bin mir ziemlich sicher, das unter ihrer Führung am Ende die Kumpels bei TKSE gelandet wären, die hätten daraus ein Politikum gemacht.
Da wer keine mehr im Krawattenbunket reingekommen bis verbindliche Zusagen auf den Tisch gelegen hätte, und die IGM hätte mit ziehen müssen.
Heute bin ich mit vielen anderen Kollegen Arbeitslos, und habe nur nicht Wut im Bauch!
Anonymer Benutzer 01.06.2014 13:37
Genau! Wenn W + W ihre Kräfte gebündelt haben, waren Sie Bärenstark, der Ausgang wer anders verlaufen.
Die Möchtegern BRV waren schon zu Blöd, um im Schnee ein Loch zu Pissen!
Danke für Hartz 4!
Anonymer Benutzer 02.06.2014 09:43
Guter Sozialplan, das ich nicht lache! Egal mit wem ich aus meinem Umkreis gesprochen habe, die kleinste 0815 Firma hat mindestens 1,5 Faktor bei einer Abfindung bezahlt, und wir, von 0,6-1, einfach nur lächerlich!
Anonymer Benutzer 02.06.2014 11:40
da stand ja auch nicht bei für "wen" es ein guter sozialplan ist...
Anonymer Benutzer 02.06.2014 11:47
Wenn ich bei einer 08/15 Firma beschäftig bin, die 15 Mitarbeiter hat, und die Betriebszugehörigkeit in der Regel um die 3-5 Jahre Liegt, dann ist der Faktor 1,5 auch kein Problem!
Bei uns wurde in der Spitze 335.000,00 EUR bezahlt. Die Leute in der ATZ -JG 1959 Kosten bis zu 380,000,00 EUR.
Ich bleibe dabei, die IGM und sein BRV haben den materiell besten Sozialplan in der Stahlindustrie Geschichte ausgehandelt, und es ist ein Meilenstein für die Zukunft!
Also, seit mal etwas dankbar, für den goldenen Handschlag, die VOEST, hätte es auch preiswerter haben können!
Anonymer Benutzer 02.06.2014 15:15
atz bis zu 380000 Euro für 8Jahre betriebszugehörigkeit??? nicht schlecht ich hab für über 30jahre 144000 euro gekriegt!!! Soviel zur gerechtigkeit dieses "Sozialplanes2 wo gelogen und betrogen wurde!!!
Anonymer Benutzer 02.06.2014 16:11
Ich gebe Dir bei diesen beiden krassen Fälle mehr als recht!
Aber das war eben eine Herzensangelegenheit, von Herrn Mesaros!
Im Gegenzug so hört man, musste das ganze gegen Finanziert werden, in dem der Altersfaktor für manchen Kollegen zum Nachteil verändert wurde!
Anonymer Benutzer 02.06.2014 14:10
Natürlich mehr geht immer!
Mit meiner Abfindung konnte Ich mich selbstständig machen, was sonst nicht möglich gewesen wäre. Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten läuft meine Firma nun richtig gut. Im September werde ich den ersten Mitarbeiter einstellen können, und weiter Expandieren. Für mich also war das ein echter Glücksfall.
Ich hoffe Ihr schafft alle den turnabout.
Wünsche Viel Glück, und noch mehr Mut!
Anonymer Benutzer 03.06.2014 12:44
Wo ist der IG Metall Mensch Lieske???
Anonymer Benutzer 03.06.2014 12:52
Der hat doch Karriere auf Kosten der TSTG Kollegen gemacht. Unser Untergang war sein Aufstieg. Also: alles richtig gemacht!
Anonymer Benutzer 04.06.2014 06:17
Wo ist Lieske!!!???!!!
Anonymer Benutzer 04.06.2014 09:01
Gute Frage!!! Wo ist mein Ersatzarbeitsplatz???
Anonymer Benutzer 04.06.2014 11:04
Mein Gott, wo ist Lieske, Mesaros, Ilhan, oder mein Ersatzarbeitsplatz?
 Es läuft doch alles nach Plan! ihr seit nur noch eine Nummer, es interessiert keinen mehr!
Und im Gegenzug interessiert es diese Schweine Priester ein Scheißdreck was aus euch wird! Aber es ist nicht ausgeschlossen wenn einer von Euch ins Grass beißt, dass Sie so abgebrüht sind, um auf eure Beerdigung wieder aufzutauchen!
Anonymer Benutzer 04.06.2014 12:45
dann steh ich nochmal auf...
Anonymer Benutzer 04.06.2014 12:51
Verstehe ich nicht,der Lieske hat doch gesagt das er sich um uns kümmern wird,und wenn ein IG Metall Mensch das sagt dann glaube ich das auch...
Anonymer Benutzer 04.06.2014 13:07
Wollt ich sowieso mal nachfragen. Wie gehts den drei Kollegen denn? Lg.
Anonymer Benutzer 04.06.2014 17:47
Wer es glaubt wird selig!! Der sorgt er dafür das sein Teller immer voll ist.
Anonymer Benutzer 04.06.2014 16:34
Sorry, so viel Zeit muss sein: das sind keine Kollegen mehr!
Und Sie möchten von euch auch nicht mehr mit unangenehmen Fragen belästigt werden!
Anonymer Benutzer 04.06.2014 16:46
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 04.06.2014 16:57
Der Lieske Macht schweißtreibende Arbeit in der TSTG Härtefall- Kommission, 1 Millionen EUR müssen Zeitintensiv betreut werden.
Versuch den Dagobert Duck, dort mal zu erreichen!
Anonymer Benutzer 05.06.2014 16:37
14 Manager der Voest Thyssen Krupp, Stahlberg Rönschund so werden in Bochum wegen dem Schienenkartell verklagt. Alle hin und zuschauen.
Anonymer Benutzer 05.06.2014 17:06
Wozu?
Anonymer Benutzer 05.06.2014 19:27
Zum 1.6.14 sind wieder TSTG Kollegen, bei TKSE in Beeckerwerth gegen Abfindung übernommen worden!
Anonymer Benutzer 05.06.2014 22:38
Cool - bald haben wieder alle Arbeit.
Gott sei Dank
Anonymer Benutzer 06.06.2014 00:02
Du nicht, weil die Kohle schon weg ist. Wo mit will's Du Dich den Einkaufen?
Anonymer Benutzer 06.06.2014 08:05
Wie soll das denn gehen? Die Abfindung ist ausbezahlt und versteuert! Oder reden wir hier von "Jungs" die eine so beträchtliche Abfindung eingestrichen haben,das sie nur einen Teil wieder einsetzen müssen???
Anonymer Benutzer 06.06.2014 08:07
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 06.06.2014 09:16
Ich hoffe nur , das die Kollegen gut behandelt werden.Kommen ja von uns.
Anonymer Benutzer 06.06.2014 10:00
Man lass den Lieske mal in Ruhe, der muss sich nach dem harten TSTG Arbeitskampf entspannen!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 11:09
Was wollt Ihr denn von Herrn Lieske ?
Anonymer Benutzer 06.06.2014 12:05
Er soll seine Versprechungen einlösen!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 12:22
Ihr müsst Euch an Euren Fachberater bei der PEAG wenden.

Nicht an Mitarbeiter einer Gewerkschaft wie der IGM.

Und bei der Jobbörse / eurem Berater beim Arbeitsamt, könnt Ihr Hilfe einfordern!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 12:26
Ja genau , das ist der richtige Weg.

Eigeninitiative hilft , schließlich hat ein Großteil der Betroffenen dadurch einen neuen Arbeitsplatz gefunden.

Auch die letzten sollten jetzt wach werden.

Good luck
Anonymer Benutzer 06.06.2014 13:35
Ach so, Danke.
Anonymer Benutzer 06.06.2014 14:15
Von was für einem "Großteil" schreibst du denn da??? Ist es zu warm für dich geworden? Es gibt nur einen Großteil und zwar derjenigen die "NICHTS" haben! So sieht es aus!!!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 14:40
Stimmt
Anonymer Benutzer 06.06.2014 14:56
Sorry, die meisten haben schon wieder einen neuen und gut bezahlten Job. Ich schätze das sind fast 65 %.
Es gibt nicht wenige die über PMB vermittelt wurden, und es gibt solche die Abfindung und einen neuen Job haben.
Probleme haben zum größten Teil die Emporkömmlinge, die keine Papiere haben, ihre einzige Qualifikation im Schleimscheißen bestand. Die Stellen doch tatsächlich noch Ansprüche, und sagen für weniger als in der PEAG fang Ich erst gar nich an, ok....das sind dann die oberschlauen, Glauben Sie :-))
Anonymer Benutzer 06.06.2014 16:35
Wer von euch Schlaumeier ist den wirklich in der Lage eine genaue Bilanz zu erstellen. Wie viele Kollegen stehen denn noch vor den Trümmern ihres Lebens? Hier findet man jede Menge arrogante Kommentare ohne jeglichen Hintergrund. Die Frage nach Lieske finde ich mehr als berechtigt. Er sollte sich nicht so einfach davonstehlen können. Es gibt immer noch so etwas wie Moral.
Anonymer Benutzer 06.06.2014 16:50
Von den ganz normalen Produktionsmitarbeitern(also angerlernt) hat noch keiner außer den paar dubios nach tks und mittal vermittelten keiner einen neuen job! Es sind noch immer knapp 200 mit genau NICHTS!!!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 16:52
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 06.06.2014 17:07
Ihr müsst Euch an Euren Fachberater bei der PEAG wenden.

Nicht an Mitarbeiter einer Gewerkschaft wie der IGM.

Und bei der Jobbörse / eurem Berater beim Arbeitsamt, könnt Ihr Hilfe einfordern!
 
Anonymer Benutzer 06.06.2014 17:47
Die Kumpels aus Halle 19, davon sind min. 3 bei TKSE an der Bandbeschichtungsanlage gelandet, und die waren auch nur Angelernt.
Also es geht doch! Ihr werdet euch noch wundern, wo die meisten untergekommen sind. Ihr kennt wohl nur die Pflegefälle!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 18:25
Lüge,alles Lüge!!!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 18:28
Ach ja, das mit den lokführern hat ja auch unglaublich reingehauen!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 19:15
Heul doch ,
Schreib doch lieber Bewerbungen
Anonymer Benutzer 06.06.2014 20:04
Wohin denn du VOLLIDIOT!!!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 19:54
Ein Reserve BR, sowie ein türkischer Kranführer, und und!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 22:15
Kranführer , bitte.,das reicht.Ich wüsste keinen Grund,warum die Nationalität genannt wird !!! ...So was war mir immer schon unsympatisch .Genau wie Vollidiot,Pflegefälle oder Vollpfosten. Wo Lieske ist, weiß ich auch nicht,auch Sprüche wie den rechten Zeigefinger in das linke Nasenloch machen nachdenklich.
Anonymer Benutzer 07.06.2014 07:43
Kannst dir auch den dicken Zeh ins Nasenloch stecken. Kann dich keiner dran hindern.
Anonymer Benutzer 06.06.2014 22:38
Man kann in jeder Suppe ein Haar finden. Die Klarheit der Deutschen Sprache ist wohl nicht jedermanns Sache!
Anonymer Benutzer 06.06.2014 22:45
Du bist aber immer da ,oder? ich hab gedacht eine Antwort kommt erst morgen.
Anonymer Benutzer 06.06.2014 23:01
Wer hat denn deiner Meinung nach Recht ? die Sachlichen oder die,die Beleidigen ?
Anonymer Benutzer 06.06.2014 23:47
Daher noch mal mein Beitrag : War nicht jeder etwas besonderes in seinem Bereich ?
Anonymer Benutzer 07.06.2014 00:40
Ich glaub ich darf ,
Anonymer Benutzer 07.06.2014 00:47
Gerne
Anonymer Benutzer 07.06.2014 01:00
Mensch bleibt Mensch
Anonymer Benutzer 07.06.2014 01:07
Oh wie Peinlich lösch das wieder,
Anonymer Benutzer 07.06.2014 01:29
Ich weiß nicht wie das geht.
Anonymer Benutzer 07.06.2014 07:38
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 07.06.2014 09:36
Ihr müsst Euch an Euren Fachberater bei der PEAG wenden.

Nicht an Mitarbeiter einer Gewerkschaft wie der IGM.

Und bei der Jobbörse / eurem Berater beim Arbeitsamt, könnt Ihr Hilfe einfordern!
Anonymer Benutzer 07.06.2014 10:00
Und wieder 10€ ins Phrasenschwein!
Anonymer Benutzer 07.06.2014 11:07
Es gibt nur eine Hoffnung, Ihr müsst von Euren überzogen Ansprüchen mal herunterkommen. Dann klappt das auch mit dem neuen Job! Hat sich einer mal die Frage Gestell, wo für die Abfindung gezahlt wurde? Also 1 + 1 Kombinieren, dann wird es schon klappen. Mein Vater hat immer gesagt wer Arbeiten will, der bekommt auch Arbeit! Stellt sofort das faulenzen ein, runter vom Sofa, und werdet aktiv! Viel Glück!,
Anonymer Benutzer 07.06.2014 11:33
Gib mir sofort was von dem "ZEUG" das DU rauchst!!!
Anonymer Benutzer 07.06.2014 11:41
Warum kommt Lieske nicht aus seinem Bau? Wo ist die versprochene Versammlung? Wo das Fazit der ersten Peag Monate? Ja Scheiße wa,wenn man Angst hat den ehemaligen beitragszahlenden "Kollegen" gegenüber zu treten!!!
Anonymer Benutzer 07.06.2014 12:24
Bei euch ist für ihn nichts mehr zu holen, zu geben hatte er sowieso nie etwas.
Anonymer Benutzer 07.06.2014 22:27
Wo ist Mesaros und Ilhan?
Anonymer Benutzer 08.06.2014 14:30
Was macht der Härtefonds? 1 Millionen EUR suchen ein neues zu Hause! Wurde nach über 1/2 Jahr überhaupt schon etwas ausbezahlt? Wird Transparent Rechenschaft abgelegt? Oder ist Lieske und Ilhan wieder in geheimer Mission, bei den Gesprächen mit dabei?
Anonymer Benutzer 09.06.2014 13:28
Ich verstehe euer Problem nicht!
Die Mehrheit der Belegschaft und des damals neugewählten Betriebsrates wolltet doch diese inkompetenten Typen haben, wo dass Versagen vorprogrammiert war!
Das Resultat: verbrannte Erde so weit das Auge reicht! Bude dicht, keine ausrechende Ersatzarbeitsplätze, Massenarbeitslosigkeit!
Speichellecker und Jasager, sind eben keine guten Kreisen-Manager. Die Wahrheit ist, ihr ward fast alle Masochisten, nun müsst Ihr die Brutalen Schmerzen ertragen!
Jammern ist eine Form des Leidens!
Anonymer Benutzer 09.06.2014 13:35
Oh,ein Philosoph!!!
Anonymer Benutzer 16.06.2014 16:34
Fond, mhhh, Fleisch oder Fischfond.
Anonymer Benutzer 07.06.2014 13:37
Die Zeiten sind endgültig vorbei, wo Dieter Lieske euch an der Hand genommen hat.
Die Zeit ist nun da, selber Laufen zu Lernen!
Anonymer Benutzer 07.06.2014 13:47
Er hat niemanden an dieHand genommen, er hat sich auch um nichts gekümmert, nur um sich selbst.
Anonymer Benutzer 08.06.2014 18:35
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 08.06.2014 18:44
du löscht aber zu schnell
Anonymer Benutzer 08.06.2014 20:28
Scheinbar arbeitet sich hier einer am Lieske ab. Scheint wohl schon chronisch zu sein, das Leiden. Andere Themen du Meinungen löscht er. Also ist die Seite hier einseitig!
Anonymer Benutzer 09.06.2014 09:43
Gibt es etwas neues vom Schrammelschlappen?
Anonymer Benutzer 09.06.2014 09:43
Gibt es etwas neues vom Schrammelschlappen?
Anonymer Benutzer 09.06.2014 10:02
wer ist schrammelschlappen???
Anonymer Benutzer 09.06.2014 10:31
Sorry, ich meinte Schlappenhannes.
Anonymer Benutzer 09.06.2014 10:47
Was du meinst ist ein Schlappenschammes!!! das ist ein Arschloch für alles!!!
Anonymer Benutzer 09.06.2014 22:02
Eingenordet fühlt sich aber auch nicht so gut an.
Anonymer Benutzer 09.06.2014 22:53
Ich würde gerne das Arschloch für alle machen. Ich habe niemals einen Titel gebraucht. ,Arroganz, das war hier ein Thema ,ich frage mich, warum? Arrogante Menschen die irgend ein Leiden haben,Ich bin nun mal so wie ich bin, Lg.
Anonymer Benutzer 10.06.2014 08:00
Kannst dich ja beim nächsten TSTG Treffen zur Wahl stellen.
Anonymer Benutzer 10.06.2014 08:12
Der Lautsprecher von Mesaros ist immer noch unter uns!
Anonymer Benutzer 10.06.2014 09:27
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 10.06.2014 09:27
und , macht dich das jetzt Glücklich ? Deine Provokationen prallen ab wie ein Flummi.
Anonymer Benutzer 10.06.2014 09:39
Wo ist der Mensch der die Kollegen so beleidigt?
Anonymer Benutzer 10.06.2014 10:14
ja,genau! wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 10.06.2014 10:19
den meine ich nicht.!
Anonymer Benutzer 10.06.2014 10:21
Mesaros
Anonymer Benutzer 10.06.2014 10:23
Wer bist du ?
Anonymer Benutzer 10.06.2014 18:39
Ja mesaros ,wer. Bist du ,wo ist lieske, was ist Ilhahn,

Tolle Beiträge hier
Anonymer Benutzer 10.06.2014 18:41
Wer
Anonymer Benutzer 10.06.2014 20:30
Ich doch, Gemüse ,Dachtreppe
Lieske, Pfeiler,voestalpine ,Schwimmbad
Anonymer Benutzer 11.06.2014 08:47
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 11.06.2014 11:01
Lieske,Lieske,Lieske wir wollen Lieske!!!!
Anonymer Benutzer 11.06.2014 11:31
Hans Pfeiler oh ho ...........
Anonymer Benutzer 11.06.2014 12:37
Hier unten ist aber auch dunkel , ich finde kein Seil, sonst würde ich kucken gehen.
Anonymer Benutzer 11.06.2014 14:53
Häh?
Anonymer Benutzer 11.06.2014 19:09
Ich doch, Gemüse ,Dachtreppe
Lieske, Pfeiler,voestalpine ,Schwimmbad
 
Anonymer Benutzer 11.06.2014 19:31
Boah! Toll!
Anonymer Benutzer 11.06.2014 20:01
Bordkarten, Arbeitsschuhe ,
Anonymer Benutzer 11.06.2014 20:03
Zusammenhang gelöscht ! Mal wieder !!!!!!!!
Anonymer Benutzer 12.06.2014 06:06
was soll der quatsch hier? seite absichtlich zerstören? damit wir ruhe geben und verschwinden?
Anonymer Benutzer 12.06.2014 15:40
Anonymer Benutzer 13.06.2014 11:56
Wer hat eigentlich den Schwachsinn hier geschrieben,es wären schon ca.65% vermittelt? Das habe ich diese Woche bei´m Peag Gruppentermin aber "ganz anders" gehört! "KEINER" hat Arbeit!!!
Anonymer Benutzer 13.06.2014 15:09
Und mein Berater bei der PEAG hat mir am Dienstag ganz klar gesagt,
das TKS nicht einen von uns nehmen wird auch wenn die auf 31Stunden gehen.
TKS hat andere Sorgen und will weiter abbauen, man soll sich da keine falsche Hoffnung machen!!!
Das war’s mit der letzten Hoffnung die der kleine Dieter Lieske uns noch gemacht hat.
Unsere Profile sind ja bei TKS und Ihr werdet berücksichtigt, scheiße alles im Arsch.
Anonymer Benutzer 14.06.2014 12:30
PFEILER, EBNER bleiben straffrei ! Gut so - sind ja die Experten

Allerdings: Mehr als ein Ordnungsgeld dürfte den ertappten Managern, z.B. SOKO, nicht drohen. Denn die Höhe einer persönlichen Buße betrage „laut Faustformel ein Jahresgehalt“, sagte ein Sprecher des Bundeskartellamtes in Bonn auf Anfrage der taz.

Dabei haben sich zuletzt spektakuläre Wettbewerbsverstöße gehäuft. Meist ging es um sogenannte Hardcore-Kartelle, in denen neben Preisen auch gleich Mengen, Gebiete und Kundengruppen abgesprochen wurden.
Anonymer Benutzer 14.06.2014 12:31
DEUTSCHE TELEKOM - Thomas Kremer, Vorstand bei der Deutschen Telekom, musste bei der Staatsanwaltschaft zum Schienenkartell aussagen. Die Erinnerungslücken sind groß. Es herrscht weiter Unklarheit über Kremers Zuständigkeit bei seinem Exarbeitgeber ThyssenKrupp. (Handelsblatt S. 18)
Anonymer Benutzer 14.06.2014 12:35
Die Mitarbeiter der TSTG Schienen Technik
müssen mit ihren Jobs bezahlen.

Das ist wohl die größte Sauerei. Und alle gucken weg.

Dieser Ebner wurde ja sogar noch befördert.



 
Anonymer Benutzer 14.06.2014 18:00
Die neuesten Gerüchte besagen das alle die bis Jahresende noch keinen neuen Job haben,ab 01.01.2015 nach tks wechseln können.
Anonymer Benutzer 14.06.2014 18:48
Gerüchte schüren Hoffnung und halten wenig, wenn dies Gerücht allerdings wahr sein sollte dann sind die bedauernswert die vorher einen anderen Scheißjob angenommen haben. Was nun tun, warten oder sich billig verkaufen? Ich liebe das Leben, denn es ist schön das es begrenzt ist!
Anonymer Benutzer 14.06.2014 19:16
Ab 2015 nach TKS wo kommt das denn wieder her??
Was sollen die denn sagen, die für ihren Job bei TKS die Abfindung bezahlt haben.
Anonymer Benutzer 14.06.2014 19:50
Man erzählt doch keine schmeiße,,,es ist vorbei
a
ufwiedersehen








Von TKS können wir alle Träumen,
DIE werden noch mehr abbauen und die Anlagen modernisieren die 31 stunden Woche damit ausgleichen..




Anonymer Benutzer 15.06.2014 08:59
Ja Bravo, wieder ein neues Gerücht! Wenn da was dran wäre müßte sich ja mal ein BR (mesaros) oder der IG Metall Mann dazu äußern!
Anonymer Benutzer 15.06.2014 12:01
Die Chance die sich dort jemand überlegt hat, um für Verunsicherung und Gesprächsstoff zu sorgen, liegt bei 0,00 Prozent !

Wie aus Funktionärskreisen zu hören ist, gibt es keinerlei Veranlassung sich noch weiterhin mit den ehemaligen TSTG -Mitarbeitern zu beschäftigen.

Dazu sind die Probleme im eigenen Konzern viel zu groß.
Nach wie vor steht man bei TKSE noch immer vor einer personellen Veränderung.

Dabei muss für die betroffenen Mitarbeiter/innen aus dem Konzern eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden. Das ist die höhste Priorität.

Für "Ehemalige" ist da kein Platz mehr.
Anonymer Benutzer 15.06.2014 13:43
Ja aber der Ig Metall Mensch Lieske hat doch gesagt: Wir werden nicht vergessen!!!
Anonymer Benutzer 15.06.2014 16:11
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 15.06.2014 16:56
Am Buffet
Anonymer Benutzer 15.06.2014 18:23
Nächsten Monat soll das erste "Ehemaligen Treffen" beim Lieske vor der Haustür stattfinden!!!
Anonymer Benutzer 15.06.2014 21:49
Dieser Treffen sollte stattfinden,

 damit die wissen das wir noch leben,,,,,
Anonymer Benutzer 15.06.2014 21:53
Kämpfen
Anonymer Benutzer 15.06.2014 22:18
So weit mir bekannt, aus sicherer Quelle, sollen alle TSTG Mitarbeiter, die bis Ende 2014 keinen neuen Job haben, aus einem Fond bis zur Rente mit 100 % des letzten Gehaltes finanziert werden. Ruft mal bei der IGM an. Die werden Euch erzählen was wahr ist!
Anonymer Benutzer 15.06.2014 23:01
Von dem Fond werden wir wahrscheinlich 1,2.3.Monate profitieren denke ich
Anonymer Benutzer 16.06.2014 07:01
Schön wärs,aber wir sind nicht Opel! Da geht so was! Da gibt es für ältere,die Keine Chance mehr haben eine längere Laufzeit beim Transferkurzarbeitergeld und dadurch eine Brücke bis zur Rente!und nicht wie bei uns HartzIV!!!
Anonymer Benutzer 16.06.2014 08:18
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 16.06.2014 09:26
Ole! TSTG forever!Ole!Ole!
Anonymer Benutzer 16.06.2014 15:04
Was ist denn jetzt? Ist da was dran,ab 1.1.2015 nach tks?
Anonymer Benutzer 16.06.2014 16:58
Und 100 Einfamilienhäuser werden auch verlost.
Anonymer Benutzer 16.06.2014 22:51
Und das alles vor der Haustüre vom Dieter?
Anonymer Benutzer 17.06.2014 00:12
Ein Original zu bleiben ist sehr schwer. gerade in der heutigen Zeit ,wer weiß wo das alles hinführt.? Ich fand lediglich nicht schön die Aussage : So viel Zeit muss sein ..., für mich : Kampf ist gut , aber nicht um jeden Preis.Ich bin BLÖD,BLÖD, BLÖD.....also das Arschloch für alle. Also ein Kollege. vieleicht denkt der Dieter ähnlich ,
Anonymer Benutzer 17.06.2014 07:23
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 28.06.2014 14:36
Welche illegalen Drugs und in welcher Menge muß ich konsumieren,um solch einen geistigen,gequirrlten Dünnschiß vom Stapel zu lassen?
Anonymer Benutzer 26.06.2014 23:48
Einfach auch dehnen gönnen,die Gerüchte Schüren.
Anonymer Benutzer 17.06.2014 08:22
Ì Rendite habe ich den Eindruck das führt hier zu nichts.
Anonymer Benutzer 17.06.2014 08:44
Die Uhr tickt, in einem halben Jahr werden alle in der Peag verbliebenen den Duisburger Arbeitslosenmarkt übergeben. Ab diesem Zeitpunkt wird es schwer einen Zusammenhang mit der Schließung der TSTG herzustellen. Aber unser Herr Stadtrat kann sich ja im Rat der Stadt Duisburg für eine neue Planstelle einsetzen um die zusätzlichen Arbeitslosen zu verwalten.
Anonymer Benutzer 17.06.2014 11:29
Das hört sich gut an.
Anonymer Benutzer 17.06.2014 18:13
Lieske,Lieske wir wollen Lieske!
Anonymer Benutzer 17.06.2014 23:57
ich verstehe garnicht warum es noch Leute gibt die keinen neuen Job haben!
Anonymer Benutzer 18.06.2014 05:44
Das stimmt! es gibt doch Arbeit an jeder Ecke! für 6,84 Euro die Stunde!!!
Anonymer Benutzer 18.06.2014 08:54
Wenn bis jetzt wirklich schon ca.65% einen neuen Job haben,dann sind es ja garnicht mehr so viele die für einen Wechsel nach TKS zum 1.1.2015 in Frage kommen.
Anonymer Benutzer 18.06.2014 12:48
Chance bei TKSE unterzukommen liegt bei 0,00 Prozent !

Wie aus Funktionärskreisen zu hören ist, gibt es keinerlei Veranlassung sich noch weiterhin mit den ehemaligen TSTG -Mitarbeitern zu beschäftigen.

Dazu sind die Probleme im eigenen Konzern viel zu groß.
Nach wie vor steht man bei TKSE noch immer vor einer personellen Veränderung.

Dabei muss für die betroffenen Mitarbeiter/innen aus dem Konzern eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden. Das ist die höhste Priorität.

Für "Ehemalige" ist da kein Platz mehr
Anonymer Benutzer 18.06.2014 13:00
Vielleicht ist es auch wichtig, hier noch ein paar Worte zur IGM zu verlieren.

Zunächst mal muss man nüchtern feststellen, dass bis dato schon einige Mitarbeiter aufgrund von Vermittlung oder aufgrund von Eigeninitiative einen neuen Job gefunden haben.

Bis zum Jahresende werden weitere Mitarbeiter/innen eine neue Tätigkeit antreten.

Die Zahl die am Ende des Jahres ohne Tätigkeit ist wird sich also weiter reduzieren.

Viele Mitarbeiter sind ausgetreten und nicht mehr Mitglied der IGM.

Die IGM ist auch kein Vermittlungsunternehmen. Somit kann man von der Seite auch nichts erwarten. Zumal der Arbeitsmarkt im Raum Duisburg ohnehin ein sehr schwieriger ist.

Also wird der hier so oft genannte Dieter Lieske genau wie der ehemalige Betriebsrat der TSTG, Kenan Ilhan, lediglich in Ihrer ehrenamtlichen Funktion als Vermittler zum Thema Härtefall tätig werden können.

Es bleibt zu hoffen, dass es bis zum Jahresende, möglichst wenig noch zu vermittelnde Kolleginnen und Kollegen gibt.

Kopf hoch
Anonymer Benutzer 18.06.2014 13:44
Ehrliche Worte . Gut so !
Anonymer Benutzer 18.06.2014 13:47
Sind den wirklich 65% vermittelt?
Anonymer Benutzer 18.06.2014 14:12
Nein - noch lange nicht!
Anonymer Benutzer 18.06.2014 15:25
Ich weiß nicht wer diese Phantasiezahl von 65% in die Welt gesetzt hat! Die Peag "hoffte" am Anfang sie könnte 65% vermitteln,das ist aber auch alles.Das die ganzen angelernten Produktionsarbeiter die Verlierer dieser Werksschließung sein werden müßte doch jedem klar gewesen sein.
Anonymer Benutzer 19.06.2014 07:36
Die IG Metall samt Lieske sind jetzt mit den Tarifverhandlungen beschäftigt,da ist für uns keine Zeit mehr!Da wird wieder "vom Schluck aus der Pulle" gesprochen anstatt sich der ehemaligen Kollegen anzunehmen! Früher gab es noch so etwas wie Solidarität unter den Stahlarbeitern,da hätte man auf 0,5% verzichtet und die Jungs(also wir) wären wieder in Lohn und Brot gekommen!!!
Anonymer Benutzer 19.06.2014 09:38
Die Solidarität war doch nie wirklich da. Ich weiß noch wie ich mit meinen Kollegen für Rheinhausen gestreikt habe. Für uns hat doch von TKS keiner 5 min geopfert!
Anonymer Benutzer 19.06.2014 13:49
Rheinhausen? Ist das nicht die Armutssiedlung auf der anderen Rheinseite?
Anonymer Benutzer 19.06.2014 14:13
Stimmt, und der Rhein trennt uns vom Elend am Arsch der Welt.
Anonymer Benutzer 19.06.2014 16:08
Das war der große Fehler! Man hätte am 1.Tag nach der Bekanntgabe der Schließung TKS mit ins Boot holen sollen! Dann hätten sie sich nicht aus der Verantwortung stehlen können1 Das wäre Aufgabe der IG Metall gewesen! Ein ganz schwaches Bild macht der Betriebsrat von TKS unter der Führung von Segerath! Ich hoffe das es bald auch bei TKS zu Massenentlassungen kommt! Sie sollen sich dann nur nicht wagen bei der Duisburger Bevölkerung um Unterstützung zu betteln!!!
Anonymer Benutzer 19.06.2014 17:59
Was soll der Scheiss mit TKS????
Die haben sich noch nicht mal die Rosinen rausgepickt, da nehmen die bestimmt nicht die, die am 1.1.2015 noch keinen Job haben!!!!!
Verabschiedet euch doch davon, das sich irgendjemand um einen neuen Job für euch kümmert.
MACHT DAS SELBER!!!!!
Anonymer Benutzer 19.06.2014 18:32
Dann lauf mal los du Idiot!
Anonymer Benutzer 20.06.2014 09:31
Brauche ich nicht, ich habe einen neuen Job.
Wer ist hier der Idiot?
Anonymer Benutzer 20.06.2014 09:49
Es war schon immer so:Das Glück ist mit den Doofen! Darauf brauchst du dir nichts einzubilden!
Anonymer Benutzer 20.06.2014 18:43
Lieber Doof mit Job als ein Schlaues Kerlchen mit Hartz 4.
Anonymer Benutzer 21.06.2014 11:08
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 21.06.2014 11:35
Diese Frage ist wirklich langsam total dämlich !

Der Mann hat doch nichts mehr großartig mit den leuten zu tun.

Es wurde ein Interessenausgleich / Sozialplan mit Anwälten, IGM und Betriebsrat ausgehandelt und unterschrieben. Die Belegschfat wusste Bescheid.

Damit war die Schließung der TSTG geregelt.

Jetzt hat eine neue Zeitrechnung begonnen, in dieser gibt es keinen Herrn Lieske mehr.

Das sollte nach einem halben Jahr jetzt auch der letzte Depp begriffen haben.

.........................................
Anonymer Benutzer 21.06.2014 13:48
Seine Worte waren: Wir lassen euch nicht allein! Also wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 21.06.2014 15:55
Ich hab über dritte gehört, dass der Kenan sich bei der PEAG im Gruppengespräch so geäußert hat,
dass es keine Mitgliederversammlung geben wird, da Herr Lieske starke Bedenken hat, dass es zu Schuldzuweisungen und gegeben falls zu Tumulten gegen über seiner Person kommen könnte!!!
Ich finde das diese Reaktionen durchaus passieren könnte, nach den tollen Lippenbekenntnissen:
Wir lassen Euch nicht allein, wir betreuen Euch in der PEAG, wir werden ständig Gespräche mit den andern Stahlbuden führen, die TKS hat eine Moralische Verpflichtung gegenüber den TSTG,ler,
Ich werde Euch in einer Mitgliederversammlung ständig auf den laufenden halten.
Was hat Lieske noch gesagt zu den 21 TSTG Mitarbeitern die zu TKS gegangen sind? Wir haben den Sozialplan aufbohren können um dieses zu ermöglichen.
Was glaubt Ihr denn, was bei so einer Veranstaltung den Lieske für Fragen um die Ohren geworfen werden, was ja auch zu Recht ist.
Im Klartext, der Lieske hat mächtig More vor uns und deshalb wird der sich nicht auf eine Mitgliederversammlung einlassen!!!
PS: Ruf den IGM Sekretär doch mal an und fragt selber nach, ihr seid doch Mitglieder der IGM und der Lieske hat Euch rede und Antwort zu stehen.
Anonymer Benutzer 21.06.2014 17:08
Was meinst du was der froh ist wenn wir ab01.01.2015 endlich richtig arbeitslos sind und in den tausenden von Arbeitslosen in Duisburg untergehen! Dann ist endlich Ruhe! Und er kann sich dann den wirklich Wichtigen Aufgaben widmen wie z.b. Buffet leerfressen!!!
Anonymer Benutzer 21.06.2014 23:53
Du hast teilweise recht., Aber der Dieter hat ausrichten lassen, das er bei den nächsten Gruppengesprächen dabei ist. Das ist meine letzte Info.
Anonymer Benutzer 22.06.2014 09:12
Auch bei den Gruppengesprächen wird der Dieter Lieske nicht dabei seien.
Grund: Die PEAG will das nicht, die sagen das die Gruppengespräche nur für die TSTG Mitarbeiter sind und nicht Öffentlich. Sinngemäß die haben nichts mit der IGM am Kopf und wenn der Lieske was zu sagen hat, soll der seine eigene Veranstaltung machen.
Aussagen zweier Peag Berater.
Anonymer Benutzer 22.06.2014 10:43
Der Dieter geht halt nur zu Veranstaltungen wo ihm zugejubelt wird
Anonymer Benutzer 22.06.2014 11:12
Tja,jetzt nach sechs Monaten Peag dürfte auch der letzte die Realität erkannt haben! Uns braucht kein Mensch,und so wird endgegen anderer Aussagen der größte Teil am 01.01.2015 Arbeitslosengeld I beantragen und dann je nach Alter und beschäftigungsdauer ALG II (HartzIV)! Man kann es mit der Abfindung eine Zeit lang aufstocken,aber es reicht bei den Endvierzigern und anfang fünfzigjährigen die keinerlei Chance auf dem Arbeitsmarkt haben eben nicht bis zur Rente!Wie ich erfahren habe hat die Peag ja jetzt auch noch die Nummer mit den Lokführern in den Sand gesetzt,da sie das wohl garnicht richtig mit TKS abgeklärt hatten!Jetzt hat man schon mal die Chance 3-6 Leutchen wieder in arbeit zu bringen und selbst das wird versemmelt! Das spricht für die hohe Qualität der Peag!
Anonymer Benutzer 23.06.2014 19:58
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 24.06.2014 21:14
Booooooh bist du langweilig. Haste nicht ein Rätselheft! Immer nur "wo ist Lieske" Kennst doch die Antworten: Zu hause, auf dem Klo, in der Besprechung, auf dem Seminar, im Arbeitskampf, beim Essen, im Bett, vor dem Fernseher............ Lieske ist überall. Sind wir nicht alle ein bisschen Lieske?
Was willst du? Kuscheln mit dem Hamster oder was?
Anonymer Benutzer 25.06.2014 13:24
Bei der Geschichte mit dem Lokführerkurs,tun mir die Kollegen leid die sich durch alle Einstellungstests gequält haben und jetzt doch mit leeren Händen da stehen.Die Peag muß sich da wohl sehr dilettantisch und unprofessionell verhalten haben.
Anonymer Benutzer 26.06.2014 23:21
pssst
Anonymer Benutzer 27.06.2014 08:35
wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 27.06.2014 10:47
wo ist Döhler
Anonymer Benutzer 27.06.2014 11:45
O.K., wir treffe uns alle an der vereibarten Stelle. Damian ist auch dabei und wird dann allses weitere erklären.
Anonymer Benutzer 27.06.2014 18:08
Wer verflucht ist Damian?= Teufel?=schwachkopf?=schilling?
Anonymer Benutzer 27.06.2014 20:11
Was denn? Einen Überfall? auf wen? Österreich besetzen? heim ins reich?
Anonymer Benutzer 27.06.2014 21:44
nee, blos nicht , die will ich nicht.
Anonymer Benutzer 28.06.2014 04:31
Wo ist eigentlich der Scheißkerl von Mesaros abgeblieben?
Anonymer Benutzer 28.06.2014 10:24
wo ist Lieske
Anonymer Benutzer 28.06.2014 10:28
und Damian - wann zeigt er sich wieder ?
Anonymer Benutzer 28.06.2014 10:40
noch immer 174 Mitarbeiter ohne Job

Damian hilf uns - zeig uns den richtigen Weg
Anonymer Benutzer 28.06.2014 11:46
Ist nicht schlimm,der rest geht ja ab 1.1.2015 nach tks
Anonymer Benutzer 28.06.2014 16:23
Wenn wir ab 1.1.2015 nach tks gehen bekommen wir dann eine nachzahlung für2014?
Anonymer Benutzer 28.06.2014 14:25
Damian hat es satt sich von euch durch den Kakao ziehen zu lassen. Nach fast 30 Jahren der Zusammenarbeit hat er gedacht er hätte eine bessere Lobby.
Anonymer Benutzer 29.06.2014 07:38
Komm lass mal gut sein, wir haben deine Arbeit immer zu schätzen wissen. Leider hast du hier die selben Leute wie im Betrieb die nicht mit deiner Art klarkommen. Damian mach weiter so, wir bauen auf dich. Lass die Neider einfach links liegen.
Anonymer Benutzer 29.06.2014 09:02
Wer? verflucht ist damian? was soll der quatsch?
Anonymer Benutzer 29.06.2014 10:09
wie wird das gerechnet mit der nachzahlung?
Anonymer Benutzer 29.06.2014 11:29
wo muss man sich denn melden am 01.01.15 ?

wird die Nachzahlung höher ausfallen als die Abfindung ?

bekommt man bei TKS einen Vertrag mit garantierter jährlicher 8% Lohnerhöhung ?

werden wir mehr Urlaub bekommen wegen der großen Leiden in diesem arbeitsfreien Jahr ?
Anonymer Benutzer 29.06.2014 14:14
Und man wird mit Chauffeur zur Arbeit gefahren.
Anonymer Benutzer 29.06.2014 15:44
Na wo schon? Beim Dieter Lieske natürlich!!!
Anonymer Benutzer 29.06.2014 15:57
Anonymer Benutzer 21.06.2014 11:35
Diese Frage ist wirklich langsam total dämlich !

Der Mann hat doch nichts mehr großartig mit den leuten zu tun.

Es wurde ein Interessenausgleich / Sozialplan mit Anwälten, IGM und Betriebsrat ausgehandelt und unterschrieben. Die Belegschfat wusste Bescheid.

Damit war die Schließung der TSTG geregelt.

Jetzt hat eine neue Zeitrechnung begonnen, in dieser gibt es keinen Herrn Lieske mehr.

Das sollte nach einem halben Jahr jetzt auch der letzte Depp begriffen haben.

.........................................
 
Anonymer Benutzer 29.06.2014 16:06
Chance bei TKSE unterzukommen liegt bei 0,00 Prozent !

Wie aus Funktionärskreisen zu hören ist, gibt es keinerlei Veranlassung sich noch weiterhin mit den ehemaligen TSTG -Mitarbeitern zu beschäftigen.

Dazu sind die Probleme im eigenen Konzern viel zu groß.
Nach wie vor steht man bei TKSE noch immer vor einer personellen Veränderung.

Dabei muss für die betroffenen Mitarbeiter/innen aus dem Konzern eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden. Das ist die höhste Priorität.

Für "Ehemalige" ist da kein Platz mehr
Anonymer Benutzer 29.06.2014 18:58
Ach du lieber Gott,jetzt werden schon alte Einlassungen wiederholt! Wie arm ist das denn? Viel wichtiger ist: Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 29.06.2014 19:13
Anonymer Benutzer 21.06.2014 11:35
Diese Frage ist wirklich langsam total dämlich !

Der Mann hat doch nichts mehr großartig mit den leuten zu tun.

Es wurde ein Interessenausgleich / Sozialplan mit Anwälten, IGM und Betriebsrat ausgehandelt und unterschrieben. Die Belegschfat wusste Bescheid.

Damit war die Schließung der TSTG geregelt.

Jetzt hat eine neue Zeitrechnung begonnen, in dieser gibt es keinen Herrn Lieske mehr.

Das sollte nach einem halben Jahr jetzt auch der letzte Depp begriffen haben.

.........................................
 
 
Anonymer Benutzer 29.06.2014 20:30
Warum sollen wir den Kerl in Ruhe lassen der uns durch nicht können (nicht wollen) ins Nichts geführt hat du Depp!!!
Anonymer Benutzer 29.06.2014 21:12
ZITAT:
- wo muss man sich denn melden am 01.01.15 ?
Gar nicht, TKSE kommt auf uns zu.

-wird die Nachzahlung höher ausfallen als die Abfindung ?
Natürlich

-bekommt man bei TKS einen Vertrag mit garantierter jährlicher 8% Lohnerhöhung ?
Ich habe von 10 % gehört,

-werden wir mehr Urlaub bekommen wegen der großen Leiden in diesem arbeitsfreien Jahr ?
Es sollten so in etwa 80 Tage sein.
Anonymer Benutzer 29.06.2014 21:14
Ja, ja der Damian ist schon ein feiner Kerl!
Anonymer Benutzer 30.06.2014 05:20
Wenn Lieske nichts mehr mit uns zu tun hat,warum bin ich dann noch in der IG Metall?
Anonymer Benutzer 30.06.2014 10:49
weil Du dämlich bist
Anonymer Benutzer 30.06.2014 12:08
Weil Du dem Dieter auch gern von deinem Geld monatlich Geld rübergibst. Hat er sich ja auch verdient. 350 - 400 € im Jähr . Is doch nix , bei der Abfindung. Gut gemacht - die IGM sagt : DANKE
Anonymer Benutzer 30.06.2014 12:10
Genau , danke ihr Ex Stahlarbeiter
Anonymer Benutzer 30.06.2014 13:25
Ja wo ist denn der Dieter?
Anonymer Benutzer 30.06.2014 13:55
Hab den Diter gefunden, ey schau mal:

    http://www.youtube.com/watch?v=7rA55LKX-Jo
Anonymer Benutzer 30.06.2014 14:01
Joo , das waren noch Aussagen von richtigen Männern
Anonymer Benutzer 30.06.2014 14:02
auch für alle Kollegen und Kollegen die gern gemeinsam singen

guckst Du hier

http://www.youtube.com/watch?v=Vsr_5PIFMs8
Anonymer Benutzer 30.06.2014 14:56
"Junge,
warum hast du nichts gelernt?
Guck' dir den Dieter an,
der hat sogar ein Auto"
Anonymer Benutzer 30.06.2014 15:59
Boah,toll...
Anonymer Benutzer 30.06.2014 17:01
Stimmt es das sich Tks bei uns meldet? und haben wir bei einer 31std.woche 80 tage urlaub?
Anonymer Benutzer 30.06.2014 17:53
Der Lieske wird ja noch gesucht,aber wo ist eigentlich der gitarrenspieler abgeblieben?
Anonymer Benutzer 30.06.2014 18:22
Der nimmt gerade seine 80 Tage Urlaub.
Anonymer Benutzer 30.06.2014 18:41
Der bringt dem Lieske Gitarren spielen bei. Für die nächste Demo
Anonymer Benutzer 30.06.2014 18:45
Nächste Demo , wenn es wieder heißt : das lassen wir nicht zu, nicht mit uns!
IGM und Politik eine starke Gemeinschaft
Anonymer Benutzer 30.06.2014 18:52
das kommt mir bekannt vor...
Anonymer Benutzer 30.06.2014 19:00
ich hör garkeinen mehr rufen:der "kampf" geht weiter!?! tja,wenn wir denn einen arbeitskampf geführt hätten...
Anonymer Benutzer 30.06.2014 21:15
hab jetzt voll den Ohrwurm vom Voestlied
Anonymer Benutzer 01.07.2014 11:43
 

 www.welt.de/129611598 dann liest das mal
Anonymer Benutzer 01.07.2014 11:47
Thyssen-Betriebsräte kassieren illegale Gehälter

Eine Tochter von ThyssenKrupp zahlt ihren Betriebsräten ein großzügiges Gehalt. Das ist gesetzeswidrig, aber in der deutschen Wirtschaft offenbar weit verbreitet. Die IG Metall drückt beide Augen zu.
 


 


 
 


 
 
  Von Marcel Leubecher und Lars-Marten Nagel

Betriebsräte der ThyssenKrupp-Tochter Howaldtswerke Deutsche Werft (HDW), bekannt für ihre hochmodernen U-Boote, haben sich illegal vergüten lassen


Foto: REUTERS

Betriebsräte der ThyssenKrupp-Tochter Howaldtswerke Deutsche Werft (HDW), bekannt für ihre hochmodernen U-Boote, haben sich illegal vergüten lassen
Bild teilen


Bild teilen





 



 


 
Sie ist jung und eine engagierte Kämpferin für anständige Löhne: Melanie Krüger* ist eine Hoffnung der mächtigen Gewerkschaft IG Metall. Im Betriebsrat der traditionsreichen U-Boot-Werft HDW in Kiel, einem der wichtigsten Standorte der deutschen Rüstungsindustrie, vertritt sie 2400 Mitarbeiter gegenüber der Geschäftsleitung von ThyssenKrupp Marine Systems.

Krüger gibt sich bescheiden. "Gerade wenn man dann auch nur kleine Erfolge hat, das gibt immer viel Motivation dann auch für die nächsten Jahre", sagte sie vor Jahren in einem Video zur Betriebsratswahl.

Für eine Person hat sich Krügers Einsatz schon richtig gelohnt: für sie selbst. Dokumente zeigen, dass die Betriebsrätin im Jahr 2011 knapp 5000 Euro pro Monat verdiente, nachdem sie für die Arbeit im Betriebsrat von ihren eigentlichen Aufgaben als technische Zeichnerin freigestellt worden war. Diese ungewöhnlich gute Bezahlung bringt nun einen Dax-Konzern und die mächtige Gewerkschaft IG Metall in Erklärungsnot. Denn sie war kein Einzelfall.

Nach Recherchen der "Welt" bezahlt die Tochterfirma des Essener Stahlkonzerns ThyssenKrupp seit 2005 ihre Betriebsräte illegal. ThyssenKrupp räumt das ein. Offenbar ist nicht ausgeschlossen, dass es auch in anderen ThyssenKrupp-Firmen ähnliche Unregelmäßigkeiten gibt. Der Konzern arbeitet derzeit an einer verbindlichen Richtlinie für die Vergütung aller Betriebsräte. Insgesamt hat ThyssenKrupp rund 1500, jeder zehnte ist freigestellt.

Nach Volkswagen und Siemens ist ThyssenKrupp damit der dritte deutsche Dax-Konzern, bei dem illegale Zahlungen an Betriebsräte öffentlich werden. Pikant ist, dass mehrere der betroffenen Kieler Betriebsräte auch Mitglieder der IG Metall sind. Die Gewerkschaft behauptet, sie habe von den Vorgängen bei HDW nichts gewusst.


Eindeutig gesetzeswidrig


In Deutschland muss ein freigestellter Betriebsrat so bezahlt werden, als hätte er in seinem früheren Beruf weiter gearbeitet. Um die Unabhängigkeit des Arbeitnehmervertreters zu sichern, gibt es deshalb im Betriebsverfassungsgesetz den Paragrafen 37: "Die Mitglieder des Betriebsrats führen ihr Amt unentgeltlich als Ehrenamt."

Das Betriebsratsmitglied soll bezahlt werden, als hätte es das Amt nicht angetreten. "Schon wenn die Vergütung eines freigestellten Betriebsrats um fünf Prozent höher liegt als der Lohn, den er ohne Betriebsratsamt in seinem erlernten oder ausgeübten Beruf erhalten würde, ist dies regelmäßig schon eine erhebliche Begünstigung", sagt der Frankfurter Rechtsanwalt Joachim Wichert, ein Experte für Rechtsfragen zu Betriebsräten.

Gehaltslisten von Thyssens HDW-Werft zeigen nun, dass neben Krüger zwei weitere Betriebsräte 2011 das gleiche 5000-Euro-Gehalt erhielten. Es lag damit über dem gültigen Höchstsatz der tariflichen Entgeltstufen ("EG11H"), auf die sich Gewerkschaften und Arbeitgeber geeinigt hatten.

Ungewöhnlich daran ist auch, dass eine 29 Jahre alte technische Zeichnerin, ein 50 Jahre alter kaufmännischer Angestellter und ein 46 Jahre alter Arbeitsvorbereiter in die gleiche tarifliche Entgeltgruppe fallen.

Das ist nur möglich, wenn es auf der Werft eine Pauschalbezahlung für Betriebsräte gibt. Die ist in jedem Fall illegal.


Gefügige Betriebsräte?


In den Gehaltlisten der Werft aus den Jahren 2005 bis 2011 taucht eine Entgeltgruppe mit dem Kürzel "MONBR" auf. Es steht für "Monatsentgelt Betriebsrat". Und im Protokoll einer Betriebsratssitzung vom 2. November 2009 ist vermerkt: "Mit der Einführung des Gehaltsrahmentarifvertrags ist ein einheitliches Monatsgehalt für Betriebsräte festgelegt worden."

Das habe der Betriebsratsvorsitzende Ernst-August Kiel erklärt und hinzugefügt, dass die Betriebsräte mit 4851 Euro zwei Tarifstufen – "EG11H" oder "EG9Z2" – zugeordnet werden könnten. Offenbar war es egal, ob die Arbeitnehmervertreter vor der Freistellung für den Betriebsrat diese besonders hohen Tarifstufen überhaupt erreicht hatten.

Auf Anfrage räumte Thyssen-Krupp nun ein, dass die Bezahlung der Betriebsräte auf der Werft seit Jahren nicht dem Betriebsverfassungsgesetz entspricht. "Insofern ist es erforderlich, die bisherige Praxis zu verändern."

Das Kürzel MONBR sei eine "abrechnungstechnische Bezeichnung". Die Praxis werde mindestens seit 1997 angewandt, also schon bevor ThyssenKrupp die Werft im Jahr 2005 gekauft habe. Über die Jahre sei MONBR der Tarifentwicklung angepasst worden.

Hintergrund der gesetzeswidrigen Regelung sei keineswegs gewesen, Betriebsräte gefügig zu machen. Ziel sei es gewesen, eine "Gleichbehandlung aller freigestellten Betriebsräte" zu erreichen. Weil diese Praxis seit Jahren angewendet würde, "ist eine gezielte Beeinflussung von Betriebsräten durch diese Vorgehensweise nicht erkennbar".


Anonymer Tippgeber


Im Januar hatte sich ein anonymer Tippgeber an ThyssenKrupp gewandt. Der Bereich "Internal Auditing" sei den Vorwürfen nachgegangen. Er habe aufgedeckt, dass fünf freigestellte Betriebsräte in Kiel nach MONBR vergütet würden.

In den Standorten Hamburg und Emden hingegen habe sich ThyssenKrupp Marine Systems an das Gesetz gehalten. Dort würden Gehälter freigestellter Betriebsräte auf "Basis persönlicher Vergleichsfälle" nach Tarif bezahlt.

An der Höhe der Betriebsratsgehälter in Kiel hatte das Internal Auditing hingegen wenig auszusetzen. Nur in einem Fall habe sich ergeben, "dass die Vergütung nach Vergleich der betriebsüblichen Entwicklung mit passenden Vergleichspersonen wahrscheinlich nicht korrekt ist". Dies werde weiter geprüft.

Konsequenzen hat die Affäre bislang keine. Die Praxis der Einheitsvergütung MONBR sei noch in Kraft, teilte ThyssenKrupp mit. Offen ist auch, ob sich die Justiz mit dem Fall beschäftigen wird.

Die Staatsanwaltschaft wird nur auf Antrag des Unternehmens, des Betriebsrats oder der IG-Metall tätig. Auch das steht im Gesetz. Verantwortlichen Geschäftsführern und Personalleitern, die einen Betriebsrat begünstigt haben, droht demnach eine Geldstrafe oder bis zu einem Jahr Gefängnis. Die Betriebsräte haben dagegen wenig zu befürchten.


Wenig Angst vor Strafe


"Das Betriebsratsmitglied wird nicht bestraft, wenn es nur die Begünstigungen entgegennimmt. Wird es allerdings darüber hinaus von sich aus aktiv, kann es wegen Anstiftung zur Betriebsratsbegünstigung bestraft werden", sagt Anwalt Wichert.

Der langjährige Vorsitzende des Betriebsrats auf der U-Boot-Werft, Ernst-August Kiel, muss sich fragen lassen, welche Rolle er gespielt hat. Das Protokoll der Betriebsratssitzung, in der das illegale einheitliche Monatsgehalt vermerkt wird, trägt seine Unterschrift. Der Rohrschlosser selbst verdiente 2009 rund 5800 Euro im Monat – 1000 Euro mehr, als es die höchste Stufe in der Tariftabelle vorsah. Auch seine Tarifgruppe ist: MONBR.

Eigentlich wäre zu erwarten, dass Kiel sich mit rechtlichen Fragen zu Betriebsräten auskennt. Das IG-Metall-Mitglied ist ein im gesamten Konzern bestens vernetzter Funktionär. Kiel sitzt im Aufsichtsrat der AG und ist Vize-Vorsitzender der Betriebsrätearbeitsgemeinschaft bei ThyssenKrupp Industrial Solutions – einem der sechs Unternehmensbereiche.

Die "Welt" hat sowohl Kiel als auch die junge Betriebsrätin Krüger nach MONBR gefragt, nach den guten Gehältern und danach, wie sie den eigenen Interessenkonflikt bewerten. Beide ließen die Fragen unbeantwortet.

Auch die Großgewerkschaft IG Metall möchte sich zu ihren Mitgliedern im Betriebsrat der Werft auf Anfrage nicht äußern. Sie könne Entgelte einzelner Betriebsräte nicht kommentieren – "da diese individuell von der beruflichen Situation des Einzelnen in seinem Unternehmen abhängen und die IG Metall darüber keine hinreichenden Kenntnisse hat".

Die außertariflichen Betriebsratsgehälter dürften der IG Metall im Norden aber bekannt gewesen sein. Ihre Mitglieder bezahlen einen Prozent ihres Gehalts an die Gewerkschaft. Die IG Metall betont, dass sie aufgrund des Schutzes personenbezogener Daten nicht berechtigt sei, "die Beitragshöhe zum Anlass zu nehmen, die Richtigkeit einer Eingruppierung zu überprüfen".


Leidtragende sind die Arbeitnehmer


Nur selten fliegt das zu enge Miteinander von Betriebsräten und Arbeitgebern auf. Im VW-Skandal 2005 hatten sich Betriebsräte mit Geld, Luxusreisen und Prostituierten verwöhnen lassen.

Im Zuge des Korruptionsskandals bei Siemens stand der Vorsitzende der Gewerkschaft Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger (AUB), Wilhelm Schelsky, 2007 vor Gericht. Richter sahen es als erwiesen an, dass er von Siemens 30 Millionen Euro kassiert hatte, um die AUB zu einem unternehmensinternen Gegenspieler der IG Metall aufzubauen.

Der ThyssenKrupp-Fall hat nicht diese Dimension. Aber er wirft ein Schlaglicht auf das grundlegende Problem. "Illegale Betriebsratsbegünstigungen sind ein flächendeckendes Phänomen", sagt der renommierte Münchner Arbeitsrechtsprofessor Volker Rieble. "Fast alle Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern zahlen freigestellten Betriebsräten höhere Löhne."

Leidtragende sind die Arbeitnehmer, die oft nicht merken, wenn ihre Interessen mit weniger Nachdruck vertreten werden als möglich.

ThyssenKrupp befasst sich jetzt konzernweit mit der Bezahlung von Betriebsräten. Oliver Burkhard, der Personalvorstand, kündigt eine Richtlinie an, die noch im Sommer verabschiedet werden soll. Sie soll den Anforderungen des Betriebsverfassungsgesetzes exakt entsprechen. "Dort, wo die gegenwärtige Vergütungspraxis nicht den Grundsätzen unserer Richtlinie entspricht, muss die Vergütung angepasst werden", sagt Burkhard.

Vorgesehen ist, die Gehälter für Betriebsräte an vergleichbaren Arbeitnehmern auszurichten. Außerdem soll es eine Dokumentationspflicht und ein "regelmäßiges Reporting" an die Konzernführung geben.


Neue Aufträge schaffen Jobs


Unklar ist, ob die "HDW"-Betriebsräte der Geschäftsführung entgegengekommen sind oder sie die Interessen der Arbeitnehmer nachlässig vertreten haben. Es ist jedenfalls schwer vorstellbar, dass eine Firma Betriebsräte großzügig vergütet, ohne sich etwas davon zu versprechen.

Vor einigen Wochen meldeten die "Kieler Nachrichten" zu HDW, die Auftragsbücher seien gut gefüllt. Das Ordervolumen liege bei geschätzt acht Milliarden Euro. Personal werde dringend gesucht: 150 Mitarbeiter und 200 neue Leiharbeitskräfte. Für diese Expansion wäre ein harmonisches Verhältnis zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung sicherlich eine gute Voraussetzung.
  
Anonymer Benutzer 01.07.2014 11:51

  Alles beantwortet ?????
Anonymer Benutzer 01.07.2014 11:52
Anonymer Benutzer 01.07.2014 12:03
Was hat das mit Kollegen vom ehemaligen Schienenwerk zu tun.

Wie hilft denn der Artikel bei der Jobsuche ???
Anonymer Benutzer 01.07.2014 14:55
Das ist ja alles toll!?! aber was soll´s? War doch bei uns nicht anders! Uns standen eigentlich auch nur max. zwei freigestellte Betriebsräte zu! Und wieviele von unseren haben gearbeitet?
Anonymer Benutzer 01.07.2014 15:06
 
 Tut ihr nur so oder seid ihr so verbohrt zählt mal 1 &1 zusammen und ihr habt die lösung,oder soll euch der D.L. aufklären .Das Problem lag schon Jahre zurück mit TKS hat alles nur begonnen.
Anonymer Benutzer 08.07.2014 08:35
Wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 08.07.2014 12:34
diese scheiss Frage könnt ihr auch löschen.

aber ihr wollt ja die Hetze gegen IGM und BR hochhalten.

Schämt Euch - ihr Namenlosen Feiglinge
Anonymer Benutzer 08.07.2014 14:42
Gewinner des Sozialplans ist wie so häufig die Unternehmensgruppe PEAG. 1997 als Beschäftigungs-, Qualifizierungs- und Vermittlungsgesellschaft (BQV) gegründet, ist sie mittlerweile ein gewinnorientiertes Unternehmen. Sie hilft großen Unternehmen dabei, Massenentlassungen abzuwickeln. Für die „Begleitung“ der arbeitslosen Schienenwerker erhält sie eine Million Euro.

Die PEAG war entstanden, als Thyssen mit dem Krupp-Hoesch-Konzern fusionierte, die Hoesch-Stahlwerke in Dortmund stilllegte und 6.000 Arbeitsplätze abbaute. Während sie für die Arbeiter ein Verschiebebahnhof in schlechter bezahlte Jobs oder in die Arbeitslosigkeit ist, sichert sie ehemaligen Betriebsräten und Gewerkschaftern gut bezahlte Jobs. Sie sitzen in der Leitungsetage und im Beirat, dem Aufsichtsgremium der PEAG.

Dort sind neben IG Metall und Ex-Betriebsräten auch die Konzerne ThyssenKrupp, RWE, Evonik, Hüttenwerke Krupp Mannesmann, Mannesmann Röhrenwerke, Arcelor Mittal Steel sowie das nordrheinwestfälische Arbeitsministerium, die Stadt Dortmund und die sogenannte Mitarbeiterbeteiligungsgesellschaft der PEAG (MBG) vertreten.
Anonymer Benutzer 08.07.2014 14:45
soviel dazu hetze, halt du schön händchen bist einer davon oder???????
Anonymer Benutzer 08.07.2014 14:56
Jeder der seine Sinne beieinander hatte wußte das!!! Die Peag ist nichts anderes als eine verlängerung der kündigungszeit! Warum besteht denn die Peag so lange schon? würde sie effektiv arbeiten und leute in arbeit bringen,wäre sie ja sofort überflüssig... also hat sie kein großes interesse uns zu vermitteln!!!
Anonymer Benutzer 08.07.2014 17:48
übrigens:wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 08.07.2014 22:38
Was für eine lächerliche Aussage. Die IGM taugt nichts mehr, das ist Fakt.
Anonymer Benutzer 09.07.2014 09:46
hurra,hurra ig metall is beste gewerkschaft von ganze welt!
Anonymer Benutzer 09.07.2014 23:55
warum?
Anonymer Benutzer 10.07.2014 06:14
Erfolgreiche Seilschaften!
Anonymer Benutzer 10.07.2014 10:23
So,das erste Halbjahr ist um und alles ist "gut"! Oder doch nicht? Es ist so wie vorhergesagt,der größte Teil hat keinen neuen Arbeitsplatz und wird geschlossen Arbeitslosengeld I beantragen! Bin mal gespannt,was mit dem Härtefonds passiert...
Anonymer Benutzer 10.07.2014 12:58
mesaros ward nie mehr gesehen...taschen voll und weg!
Anonymer Benutzer 10.07.2014 18:24
wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 10.07.2014 18:25
was soll er denn machen ?

die Firma hat die Produktion eingestellt, die Mitarbeiter
haben verschiedenste Verträge unterschrieben und mussten alle
gezwungener Maßen einen neuen beschwerlichen Lebensabschnitt
beginnen. Das ganze losgelöst von der ehemaligen TSTG und den ehemaligen
Mitarbeitern ! Also nachdenken und dann am besten wieder die dämliche Frage:

wo ist Lieske / wo ist Mesaros
Anonymer Benutzer 10.07.2014 20:37
Genau richtig. TSTG ist leider Vergangenheit.ich brauche meinen früheren Meister heute ja auch nicht mehr anrufen,wenn ich krank bin. Und ganz klar ,gibt es auch keinen Betriebsrat mehr für uns.
:----(((((

Wir sind die Verlierer in Sachen Schienenkartell
Anonymer Benutzer 10.07.2014 23:59
Oh hier werden auch mal wieder vernünftige Meinungen geschrieben, ohne den Drang nur Blödsinn zu verbreitet.DANKE
Anonymer Benutzer 11.07.2014 07:52
gut,gut,aber wo ist Lieske?
Anonymer Benutzer 11.07.2014 09:21
Habe mich mal auf dieser Seite ein bisschen umgeschaut. Die einzigen mit einem schmalen Textfeld sind die Einträge bei der TSTG!!!
Anonymer Benutzer 11.07.2014 15:01
Alles Schikane!!
Anonymer Benutzer 11.07.2014 15:02
Falls du mich suchst ich bin ganz rechts unten.
Anonymer Benutzer 11.07.2014 16:25
ich dachte der Lieske wird gesucht?
Anonymer Benutzer 11.07.2014 17:44
verfolgt man aufmerksam diese Seite, so wird eines ganz deutlich: die Intelligenz der hier schreibenden Mitarbeiter scheint sehr begrenzt zu sein.
Das läßßt natürlich auch die Schlußfolgerung zu, dass diese Leute auch so schnell keine neue halbwegs gescheite Arbeit finden werden.

Na ja, auch dieses scheint ja egal zu sein. Schließlich suchen sie hier ja auch nicht nach Arbeit , sondern nach Lieske.

Weiterhin noch viel Spaß dabei
Anonymer Benutzer 11.07.2014 18:18
Wenn du so von der IG Metall samt Lieske verarscht worden wärest,würdest du ihn auch suchen!!!
Anonymer Benutzer 11.07.2014 18:35
MIT. WELCHEM ZIEL DENN. ???????
Anonymer Benutzer 11.07.2014 18:40
Wenn Du doch was mit ihm zu klären hast , fahre zum DGB Haus und spreche mit ihm.
Aber was wird es Dir bringen ?

Meiner Meinung nach sind es viel mehr die Manager die uns gnadenlos verarscht und ausgenutzt haben.
Da verliert hier niemand
 mehr ein Wort
 zu !!!!!!
Anonymer Benutzer 11.07.2014 21:06
Hört auf zu heulen und Euch zu beklagen oder einen Schuldigen zu suchen.
Sucht Euch Arbeit, auch wenn Ihr nur die Hälfte verdient von dem was ich vorher verdient habt. Die Zeit, dass Pflegefälle von der TSTG bezahlt werden ist vorbei. Ab in die Realität ihr faulen Säcke!
Anonymer Benutzer 14.07.2014 19:52
Eine sehr tolle und sehr seriöse Plattform hier, wo ständig kritische Beiträge zum IGM Sekretär gelöscht werden.
Diese vielleicht auch bald!!!
Anonymer Benutzer 16.07.2014 11:39
Das Stimmt! Alles gelöscht vom "ALTERSTEILZEITBETRÜGER" Measaros das Drecksschwein!!! Alle aufhängen!!!
Anonymer Benutzer 16.07.2014 12:08
Genau,bei uns tut sich nichts mehr rein garnichts mehr und Leute die gerade mal "ACHT" Jahre nachzuweisen hatten sind Dank dem "SCHEIßKERL" Mesaros bestens versorgt und lachen uns alle aus!!!!!!!!
Anonymer Benutzer 16.07.2014 15:54
im Baumarkt gibt es starke Seile
Anonymer Benutzer 16.07.2014 17:31
Letzte Tarifrunde Juli 2014:
 "Hunderte Millionen Euro werden für Werkvertragsfirmen verbrannt. Wir wollen eine wirtschaftliche Überprüfung. Deshalb ist der Werkvertrag-Tarifvertrag so wichtig", sagte Dieter Lieske.
"Gerade Thyssen hat es ausschließlich der Belegschaft zu verdanken, dass es wieder aufwärts geht. Dass man die Arbeitnehmer jetzt mit Nullrunden bestraft, lassen wir nicht zu", so Lieske.
"Wir erwarten etwas Tragbares, ansonsten sind wir wieder da. Stahlarbeiter verkauft man nicht - schon gar nicht für blöd", so Dieter Lieske.
Anonymer Benutzer 16.07.2014 17:33
Seht und lest es,
 der Dieter war in der letzten Zeit wieder im Kampf unterwegs !!
Anonymer Benutzer 16.07.2014 17:41
lass mal der dieter war schon in ordnung.
Anonymer Benutzer 16.07.2014 18:21
ja wo ist denn der dieter?
Anonymer Benutzer 16.07.2014 19:15
Wo ist Wegske ?
Anonymer Benutzer 17.07.2014 19:22
gut das wir die zusage haben am 1.1.2015 nach tks wechseln zu können.
Administrator 19.07.2014 11:04
Wo ist Lieske?
Administrator 19.07.2014 11:05
Wenn Du doch was mit ihm zu klären hast , fahre zum DGB Haus und spreche mit ihm.
Aber was wird es Dir bringen ?

Meiner Meinung nach sind es viel mehr die Manager die uns gnadenlos verarscht und ausgenutzt haben.
Da verliert hier niemand mehr ein Wort zu !!!!!!
Anonymer Benutzer 19.07.2014 12:12
Noch NIE sind Stahlarbeiter vor die Tür gesetzt worden! Das hat es mit einer IG Metall, selbst unter Steinkühler nicht gegeben was mann mit uns gemacht hat! Ein halbes Jahr ist um,und? der größte Teil steht vor dem "NICHTS"!!! Wir können nur Stahl sonst nichts und deswegegen steht unser Schicksal jetzt schon fest! Und dann auch Kollegen die schon über fünfzig sind auf die Straße zu setzen,und noch so frech zu sein und diesen Sozialplan (Armutsplan) als einen der besten aller Zeiten hinzustellen dazu gehört schon einiges.Aber jetzt so nach und nach versteht auch der letzte das er keine Chance mehr hat!
Anonymer Benutzer 19.07.2014 13:12
Genau , richtig, stimmt !

Jetzt sind wir uns selbst überlassen. Eine Gemeinschaft gibt es seit Einstellung der Produktion nicht mehr.
Aber auch damals , ab März 2012, war ein großer Teil der Belegschaft zu bequem in der Freizeit aktiv zu werden.

Viele haben sich BR und IGM verlassen. Das war ein Fehler, darum jetzt nicht schimpfen!
Wichtig ist jetzt, nicht wieder den gleichen Fehler zu machen und auf irgendjemand zu warten.

Es kommt keiner mehr ! Jeder muss für sich allein einen Weg finden.
Anonymer Benutzer 21.07.2014 10:07
Ein schönes Schlusswort!

 BITTE DEN BLOG BEENDEN
Anonymer Benutzer 21.07.2014 12:39
Warum? wird doch keiner gezwungen den Block zu lesen.
Anonymer Benutzer 21.07.2014 21:16
Eines noch :Zitat: genau richtig..., Ein Scheiß Schlusswort , denn Gemeinschaften werden bleiben. Ob mit oder ohne Netzwerk. Zum Thema Meinung : Jeder von uns wünscht sich sein altes Leben zurück.Das wurde aber vernichtet. Mein einziger Trost ist,: Das müssen andere erst mal schaffen 30,40 oder 45 Jahre zu Arbeiten. Ich bin jetzt fertig, wenn du willst , kannst du den Block schließen. Gruß an alle TSTGler.
Anonymer Benutzer 22.07.2014 10:17
und Tschüss
Anonymer Benutzer 23.07.2014 16:36
Andritz wurde von voestalpine Schienen GmbH, Europas führendem Anbieter von Eisenbahnschienen, mit der Lieferung eines neuen Hubbalken­ofens für das Werk Donawitz, Österreich, beauftragt. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2016 geplant.

Andritz Maerz liefert die schlüsselfertige Ofenanlage mit einer Leistung von 185 t/h einschließlich Stahlkonstruktion, Feuerfestauskleidung, Transportsystem, Verbrennungs- und MSR-Anlage, Ofenführungs­modell zur Optimierung der unterschiedlichen thermischen Ofenfahrweisen, Aufgabebett mit Vereinzelungs­anlage, Zuführrollgang mit automatischer Blockkennung sowie einer kompletten Warmwasserkühlanlage mit Rück- und Notkühlsystem.
Anonymer Benutzer 23.07.2014 16:39
Mit zwölf Gesellschaften stellt der voestalpine-Konzern sein gesamtes Leistungsspektrum im Bereich Bahntechnik und -infrastruktur vor. "Die voestalpine Schienen GmbH zeigt insbesondere neuartige wärmebehandelte Schienengüten mit herausragenden Produkteigenschaften", so Karl Ebner, Geschäftsführer der voestalpine Schienen GmbH. "Als Weltmarkführer bei Eisenbahnweichen und assoziierten Signaltechnikprodukten zeigen wir zudem innovative Gesamtsystemlösungen," ergänzt Thomas Stocker, Geschäftsführer der voestalpine Weichensysteme GmbH.
Anonymer Benutzer 23.07.2014 20:28
Ja und?
Wer will das wissen?
Schiene ist vorbei!
Anonymer Benutzer 25.07.2014 10:25
 in Duisburg JA
Anonymer Benutzer 25.07.2014 17:22
Ist doch klar,jetzt koennen sie ja voll reinhauen! Die deutsche Bahn muss Milliarden ins Schienennetz stecken! Die Oesterreicher lachen sich schlapp und machen sich die Taschen voll! Da dies alles vorher zu sehen war,ist unser Sozialplan (Armutsplan) noch erbaermlicher zu bewerten! Mesaros du Versager!!!
Anonymer Benutzer 26.07.2014 10:41
Die waren Arschlöcher sitzen in Österreich bei der VOEST.
Unser BR hat nur kläglich versagt bei den Abfindungen!!
Haben sich ja auch Wählen lassen(VON UNS ALLEN!!!) als von Schließung noch keine Rede war.

Anonymer Benutzer 26.07.2014 10:48
Lieske wurde gesichtet!
Anonymer Benutzer 27.07.2014 11:37
wer weiss wieso die Abfindungsfaktoren so glimpflich ausgefallen sind, war der Mesaros nicht mal alleine in Österreich zu besuch?
Anonymer Benutzer 27.07.2014 11:58
Mesaros war ein großer Manager
Anonymer Benutzer 27.07.2014 12:51
ja,wenn der lieske gesichtet wurde dann wird ja jetzt alles gut...
Anonymer Benutzer 27.07.2014 14:11
Der Dieter ist schon bei vielen der letzten Gruppensitzungen gewesen. So hat er schon mit über hundert Kolleginnen und Kollegen der ehemaligen TSTG gesprochen und diskutiert.

Die IGM ist aber kein Arbeitsvermittler. Sie fragen natürlich im Umfeld , aber es ist halt momentan nichts los auf dem hiesigen Arbeitsmarkt.
Alle denken an die TSTG ler und drücken fest die Daumen, dass noch alle wieder neu beginnen können !
Anonymer Benutzer 27.07.2014 15:44
Dann mal bitte her mit den Ausbildungsplätzen, wir wollen neu beginnen.
Anonymer Benutzer 27.07.2014 16:21
ja klar,und die erde ist eine scheibe...
Anonymer Benutzer 27.07.2014 16:27
Das auf dem Arbeitsmarkt fuer Stahlarbeiter nichts los ist wusste man vorher! Man hat es schlicht verpennt uns bei den anderen Stahlbuden unterzubringen! Ich sage es nochmal: der Pedro aus Spanien hat meinen Arbeitsplatz!!! Das geht "NICHT" gegen den Pedro...
Anonymer Benutzer 27.07.2014 17:05
Kämpfen....Kampf geht weiter Kollegen Nicht aufgeben,Hoffnung stirbt zuletzt.
Anonymer Benutzer 27.07.2014 17:37
Au ja,mit ueber fuenfzig starte ich nochmal richtig durch!!! Alles nur bla,bla "NICHTS" geht mehr!!!
Anonymer Benutzer 28.07.2014 17:04
Das bei uns etwas falsch gelaufen ist,erkennt man doch schon daran das so ein "SCHEISSKERL" wie der Schilling der erheblich durch sein nicht wissen,nicht koennen an der Schliessung beteiligt war,unbehelligt einfach einen Laden weiterzieht nach dem Motto:nach mir die Sinflut!!!
Anonymer Benutzer 28.07.2014 20:42
Du wolltest doch den Block , Sorry Blog schließen, LG
Anonymer Benutzer 29.07.2014 09:02
 JO JO JO
Anonymer Benutzer 29.07.2014 09:38
Es ist schoen,das Dieter Lieske von der IG Metall wieder da ist,aber ausser "warmen Worten" die den einzelnen nicht weiterbringen hat er auch nichts zu bieten.Nach einem halben Jahr macht sich langsam Hoffnungslosigkeit breit,weil man weiss man steuert unweigerlich auf Arbeitslosengeld I zu.Die psychischen Erkrankungen werden zunehmen,und ich hoffe das dann die "Kollegen" nicht "allein" gelassen werden!
Anonymer Benutzer 29.07.2014 10:11
Sie sollten dann einen Arzt aufsuchen, dann sind sie auch nicht allein und ihnen wird geholfen
Anonymer Benutzer 29.07.2014 14:50
Scheisse,Scheisse,Scheisse einfach alles Scheisse!!!
Anonymer Benutzer 29.07.2014 17:47
Stimmt!
Anonymer Benutzer 29.07.2014 22:06
ey brauch Kohle, was mit Härtefonds?
Anonymer Benutzer 29.07.2014 23:02
Kriegst Härtefundus nur wenn wirklich Härte
Nich nur Spräche auch andere
Anonymer Benutzer 30.07.2014 20:03
Zitat:
ey brauch Kohle, was mit Härtefonds?

Du hast doch die Abfindung bekommen,
nach 7 Monaten schon weg?
Da haben wir wohl etwas falsch gemacht?

Ich habe von meiner Abfindung noch nicht einen Cent verbraucht.
Die 150T liegen sicher auf der Bank!
Anonymer Benutzer 30.07.2014 21:10
Wo denn? im Schwitzerländle mein lieber Lemming .Alles richtig gemacht:Aber Vorsicht :Staat kukt, besorgt sich CD mit Name und dann alles weg und du eingesperrt in Gefängdis
Anonymer Benutzer 30.07.2014 22:31
Den letzten vier Beiträgen stimme ich zu, kurz:Alles Scheisse. Die Zeit die wir hatten kommt nicht wieder.Die kann uns aber auch keiner mehr wegnehmen .TSTG war ein bekloppter aber ein guter Betrieb , und dreckige Wäsche gegen einzelne Kollegen im nachhinein zu waschen finde ich abartig.Ich dachte mir, soll ich lieber lesen und über andere lästern und lachen , oder selbst schreiben Ich erinnere mich "alle sind gleich".Setz das bitte unter den Beitrag "Stimmt!"
Anonymer Benutzer 30.07.2014 22:45
Ok dann den fast allen Beiträgen . LG
Anonymer Benutzer 30.07.2014 23:02
Nie
Anonymer Benutzer 30.07.2014 23:25
Aber weiß hier irgendjemand weiter?
Anonymer Benutzer 31.07.2014 09:02
Was wir ja alle nicht vergessen dürfen:die gespräche laufen im hintergrund! die sind ja alle noch für uns unterwegs! Damit hat man uns zwei Jahre lang verarscht!
Anonymer Benutzer 01.08.2014 18:20
Ich war vor kurzem bei unserer Peag.

Um mal meine Erfahrung zu deren Fähigkeiten auszudrücken ist, die sind so was von unterirdisch schlecht, oh man oh man.

Die geben mir Stellen worauf ich mich bewerben soll, die mit meinen Tätigkeiten und meinen Qualifikationen nichts zu tun haben. ZB: Als Schlosser soll ich mich als Brandschutzbeauftragter bewerben da ich ja die Feuerlöscher aufstellen kann.

Die Verzweiflung bei der Peag ist schon so groß, das die mir vorgeschlagen haben, mich bei anderen Arbeitszeitfirmen zu bewerben da die mehr stellen anzubieten haben.
 
Glück Auf Jungs
Anonymer Benutzer 02.08.2014 06:22
Ja was hast du denn erwartet? Die Peag ist nur ein "Instrument" für die Öffentlichkeit,damit die IG Metall gut da steht! Sie verlängert nur die Kündigungszeit,das war´s! Der gute Dieter Lieske hat ja bei seinen neuesten Auftritten auch nichts zu bieten gehabt außer schönen Worten! Es hat noch keiner bei den Wirtschaftsbetrieben der Stadt Duisburg einen Job gekriegt,doch die Geschichte erzählt er immer wieder,alles nur "LEERE VERSPRECHUNGEN" wir finden uns alle nächstes Jahr bei Arbeitslosengeld I wieder!Und was danach kommt,daran möchte ich garnicht denken,aber das ist ja der beste Sozialplan aller Zeiten...wo ist eigentlich der Mesaros abgeblieben?
Anonymer Benutzer 02.08.2014 09:19
Entschuldigt bitte, Ihr hattet jetzt bereits 29 Monate
unter guter Bezahlung Zeit Euch neu zu orientieren !!

Es folgen weitere 4 Monate (33 MONATE !!!! )

Vielleicht solltet Ihr die Schuld für Eure derzeitigen Situation
nicht immer bei anderen suchen, sondern mal bei Euch anfangen zu prüfen,
ob die Aktivitäten in den letzten Monaten ausreichend waren ???!!!

Wenn Ihr ein Auto anmelden wollt, schickt Ihr ja auch nicht Euren Papa.
Anonymer Benutzer 02.08.2014 11:09
Spinner!!! Uns wurde praktisch bis zum 13.12.2013 vom BR vorgegaukelt es gäbe eine reelle Chance das Werk zu erhalten,um Ersatzarbeitsplätze kümmern "WIR" uns nicht!!!!!
Anonymer Benutzer 04.08.2014 10:21
Das stimmt doch nicht!!!!
Die Ösis haben von Anfang an gesagt keine Chance zur Erhaltung des Werks.
Wie Leichtgläubig kann man sein?
Das mit den 29(33) Monaten stimmt!!
Eine lange Zeit nichts zu finden oder überhaupt etwas neues zu suchen.
Anonymer Benutzer 02.08.2014 11:09
Lieske schon
Anonymer Benutzer 02.08.2014 11:13
Als Walzwerker also angelernter Produktionsarbeiter sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gleich NULL !!!!
Anonymer Benutzer 03.08.2014 22:23
Der Dieter war aber bei uns. Der hat sich auch eingesetzt für den DU-Pass und
Anonymer Benutzer 03.08.2014 23:38
Das ist Duisburg , ich danke dir ,das ist meine Stadt,
Anonymer Benutzer 04.08.2014 09:37
Wo ist Mesaros?
Anonymer Benutzer 04.08.2014 15:58
Mit dem DU-Pass kann man auch verbilligt schwimmen gehen.
Anonymer Benutzer 04.08.2014 16:56
Wo ist der Scheißkerl von Mesaros?
Anonymer Benutzer 04.08.2014 17:25
Der ist Gott sei Dank nicht mehr so gesundheitlich angeschlagen
Und genießt seinen Vorruhestand.

Sein Job aus der alten Firma ist Geschichte.

Solltet Ihr auch für Euch , die ihr keine Altersregelung besitzt , endlich begreifen
Anonymer Benutzer 04.08.2014 19:47
Auf unsere Kosten der Scheißkerl,du Arschloch!
Anonymer Benutzer 04.08.2014 20:25
Nicht so frech, ich kann nichts für Deine Situation. Ich kann sie vor allem auch nicht verändern. Das kannst nur du alleine. Nichts anderes wollte ich auch vorhin schon sagen. Viel Glück
Anonymer Benutzer 05.08.2014 07:10
Mit wieviel Leuten sind wir eigendlich in die Transfergesellschaft gegangen 280? Und wieviel sind wir jetzt noch? 280? Die Gruppen werden nicht kleiner...
Anonymer Benutzer 05.08.2014 11:03
Angeblich sind ca. 70 in Vermittlung bzw. Probearbeiten

für knapp über 200 Mitarbeiter/innen wurde noch nichts Neues gefunden !

Von den 70 werden wohl auch noch Rückläufer kommen.

Da ist der PEAG keine gute Vermittlungsarbeit gelungen, im Fall der TSTG-Mitarbeiter
Anonymer Benutzer 05.08.2014 12:46
Man denke nur mal an die "Nullnummer" mit den Lokführern,peinlich,peinlich...
Anonymer Benutzer 05.08.2014 16:45
Was hat Lieske letztens gesagt, alle TSTG Mitarbeiter sind ja im Stellenpool von TKSe,
dafür habe Er und der Ilhan gesorgt.
Es sollen nach Angaben Peag / Lieske bis dato 65 MA was gefunden haben und ca. 30 machen Probearbeiten.
Ich habe noch die vorletzte Betriebsversammlung in den Ohren, wo Lieske das Unvermögen von der PMB anprangerte und sagte; Kommt erst einmal alle in die Peag, die werden Euch schon vermitteln, die kennen das Geschäft.
Ja, am Ars..
Anonymer Benutzer 05.08.2014 16:48
Die Peag unterstützt uns doch gut, es arbeiten schon 2 Mann und eine Frau von uns bei denen.
Anonymer Benutzer 05.08.2014 19:49
Eben,die brauchen "uns" doch stell dir mal vor wir hätten alle einen neuen Job...
Anonymer Benutzer 05.08.2014 21:01
Zitat:
Die Peag unterstützt uns doch gut, es arbeiten schon 2 Mann und eine Frau von uns bei denen.

Falsch, 1 Mann und 1 Frau!
Anonymer Benutzer 06.08.2014 09:13
Wo ist Mesaros?
Anonymer Benutzer 06.08.2014 09:30
Lass doch den Mann in Ruhe.
Er hat genug Scheisse hinter sich
Anonymer Benutzer 06.08.2014 10:33
Stimmt,es muß heißen wo ist der Scheißkerl von Mesaros,der Altersteilzeitbetrüger!
Anonymer Benutzer 06.08.2014 13:17
Wo ist denn der Weltbeste Betriebsrat Dirk Scheffler?
Der müsste sich doch auch einsetzen , wie er immer geredet hat
Anonymer Benutzer 06.08.2014 14:42
Auf dem Campingplatz, wo sonst
Anonymer Benutzer 06.08.2014 17:22
Gott sei dank das wir am 1.1.2015 nach tks wechseln können,sonst sähe es schlecht aus...
Anonymer Benutzer 06.08.2014 17:51
Dreamer
Anonymer Benutzer 06.08.2014 19:54
I love Peag!
Anonymer Benutzer 06.08.2014 23:04
Ohne voest , wär hier gar nix los
Ohne ......
Anonymer Benutzer 07.08.2014 21:47
Das weiß ich. Mit dem DU-Pass kommst du auch billiger in den Duisburger Zoo.Ich bin froh das es Menschen wie den Dieter gibt.Wo oder was ist hier peinlich? Es gibt auch Kinder deren Eltern nicht so viel "Kohle" haben,Das sind auch Duisburger.
Anonymer Benutzer 07.08.2014 15:17
Ich denke jetzt hat auch der letzte verstanden,das das mit der Peag eine riesige Verarsche ist! Wir werden die "ERSTEN STAHLARBEITER" in Deutschland sein die Arbeitslosengeld I beantragen müssen und danach ALG.II (HartzIV)!!! DANKE IG METALL! DANKE! DANKE! DANKE
Anonymer Benutzer 07.08.2014 15:50
Wo ist Mesaros?
Anonymer Benutzer 07.08.2014 18:45
Auf dem Campingplatz, wo sonst
Anonymer Benutzer 07.08.2014 18:48
was möchtest Du denn von dem Kollegen Mesaros ?

das würde mich mal interessieren

bitte formuliere es mal, ist sehr spannend
Anonymer Benutzer 08.08.2014 06:41
Er soll sich stellen!!! war ja alles so toll was er ausgehandelt hat,sammt Altersteilzeitbetrug!!!!
Anonymer Benutzer 08.08.2014 09:51
Genau, was willst du von dem Wunschkandidat der damaligen Geschäftsführung, er hat seinen Job gemacht, wie gewünscht.
Anonymer Benutzer 08.08.2014 09:51
Genau, was willst du von dem Wunschkandidat der damaligen Geschäftsführung, er hat seinen Job gemacht, wie gewünscht.
Anonymer Benutzer 08.08.2014 11:23
Wir wollen wissen wie es sich lebt,selber den Rücken frei,alles ins trockene gebracht und ca.200 Leute stehen vor dem "NICHTS"! Tolle Erfolgsbilanz!!!
Anonymer Benutzer 08.08.2014 13:24
Es lebt sich gut, wenn man ein Krebsleiden nach langem Kampf hoffentlich überstanden hat.
So bleibt der Jungen Tochter auch der Vater erhalten.

In die ATZ - Regelung hat der Kollege Mesaros ausnahmslos hinein gepasst.

Warum werden denn nicht die wirklich Schuldigen , der voestalpine , öffentlich angegriffen ?

Da wurde sich bei den Entscheidungen einen Dreck um die Mitarbeiter geschert!

Anonymer Benutzer 08.08.2014 14:25
Beim ALTERSTEILZEITBETRUG geht es nicht um den Mesaros!
Anonymer Benutzer 08.08.2014 15:45
im übrigen:eine krankheit ist schlimm,endschuldigt aber nicht "ALLES"!!!
Anonymer Benutzer 08.08.2014 16:25
Wie war das mit Gott und den Sünden? Auch größere werden sofort bestraft. Später kommt der in die Hölle, egal welche Krankheit die taube Nuss auch hat. Die Voest hat gesagt es wird geschlossen und hat sich daran gehalten. Der Mesaros hat sich an rein gar nichts gehalten was er so gesagt hat, bis auf seine eigene Zukunft. Schwein sein isr wohl schön, so Menschen ohne Character wie er kommen eigentlich immer weiter.
Anonymer Benutzer 08.08.2014 16:42
Im übrigen werdet ihr mit recht hier angegriffen,denn ihe ward für "KEINERLEI KRITIK" zugänglich "IHR" wußtet immer "ALLES" besser!!!
Anonymer Benutzer 08.08.2014 17:41
Wenn dich die Einträge hier weiterbringen, wenn es dir für den Frustabbau sowie für deine Zukunft hilft ,
dann nur zu , schreib es dir von der Seele !!

Und wenn Du magst , dann stelle auch immer wieder Fragen ,
Wie z.B. Wo ist Mesaros ?

Die Hauptsache ist doch , es hilft Dir!

Anonymer Benutzer 08.08.2014 17:45
Oder ärztliche Hilfe.

       :---)))
Anonymer Benutzer 08.08.2014 17:49
Scheiße,wenn man keine Kritik vertragen kann!!! genau wie oben beschrieben!!!
Anonymer Benutzer 08.08.2014 18:03
Alles wird gut
Anonymer Benutzer 08.08.2014 18:06
Vielleicht
Anonymer Benutzer 09.08.2014 11:40
Ihr seid doch alle auf den Mesaros reingefallen,der war nichts anderes als ein Selbstdarsteller und Blender mit nichts dahinter.
Anonymer Benutzer 09.08.2014 17:44
Wo ist Mesaros?